Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Knyphausen Stiftung

wird verwaltet von Theda K.

Über uns

Unsere gemeinnützige Knyphausen Stiftung für Nachhaltigkeit, Naturschutz und Bildung wurde im November 2015 von Theda Gräfin Knyphausen gegründet.

Wir engagieren uns schwerpunktmäßig in Botswana und entwickeln Projekte, die sich in erster Linie an Kinder und junge Erwachsene richten, um sie durch Bildung und Ausbildung zu einem verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Umwelt zu motivieren.

Letzte Projektneuigkeit

Jahresbericht 2019

  J. Kolta  28. Januar 2020 um 17:24 Uhr
Projekte 2019:Jugendhilfe: Projekt “Junior Ranger-Programm“ ganzjährig 2019
Gemeinsam mit der Partnerorganisation Future Explorer Youth Society (FEYS), etablierte die Stiftung Anfang 2017 ein Junior Ranger-Programm für Kinder und Jugendliche.In einem nahegelegenen Wildlife-Park in Maun, werden die Junior Ranger bei regelmäßigen Treffen unmittelbar in der Natur zu spezifischen Umweltschutz-Themen unterrichtet. Die meisten der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erfahren zum ersten Mal in ihrem Leben die heimische Fauna und Flora und setzen sich intensiv mit Themen des Tier- und Umweltschutz auseinander. 
Die Teilnahme am Programm ist kostenlos, so dass diese auch für Kinder aus sozial schwachen Familien möglich ist. Für die Junior Ranger werden außerdem mehrtägige Camps im Park angeboten, in denen sie dann Gemeinschaft in der Natur erleben und ihr Wissen vertiefen können.
Alle außerschulischen Bildungsveranstaltungen und Camps im Rahmen des Junior Ranger-Programms werden in Kooperation mit dem lokalen Verein Future Explorers Youth Society (FEYS) organisiert und durchgeführt. 

Das zweite Bildungsmaterial für die Junior Ranger erscheint im Juli 2019Im Rahmen der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema heimischer Vögel und dem Vogelzug wird mit Hilfe des Spezialisten Pete Hancock das zweite Bildungsmaterial des Junior Ranger-Programms erstellt: „The birds around us“.In einem handlichen A5 Format werden 52 der wichtigsten Vögel Botswanas in Text und Bild präsentiert und bei dem Camp im Juli kostenlos an alle Junior Ranger verteilt. Aufgrund mangelnder qualitativ hochwertiger Bildungsmaterialen in Botswanas Schulen, hat es sich die Knyphausen Stiftung zur Aufgabe gemacht, in Kooperation mit Spezialisten aus den verschiedenen Bereichen des Natur- & Umweltschutzes, eigene Bildungsmaterialien herzustellen. Für 2020 ist bereits das nächste Booklet zum Thema Tiere und bedrohte Tierarten „Mammals around us“ mit dem Spezialisten  Peter Apps geplant.

Camp im Juli 2019Vom 05.07. - 07.07. kamen die Junior Ranger in einem großen mehrtägigen Camp zusammen. Der lokale Vogelexperte Pete Hancock besuchte das Camp mit seinem zahmen Geier Tshire. Die stark bedrohte Vogelart war auch das Thema des Camps. Pete Hancock informierte die Junior Ranger mit vielen spannenden Berichten über Geier, & brachte ihnen ein Comic über Geier, indem die Bedrohung der Spezi thematisiert wird, mit. Außerdem bekamen die Junior Ranger das neue Vogel-Booklet „Birds around us“ überreicht! Hierfür spendete der Vogelexperte Texte & Bildmaterial.Als Ergänzung zum ersten Booklet über heimische Bäume und Pflanzen können die Kinder nun auch dieses Booklet mit auf ihre Exkursionen in die Natur nehmen. 

Bunte Mülltonnen für Mauer Schulen, 22.07.2019Die Junior Ranger bemalen nach und nach alle Müll-Tonnen an den Schulen, die am Waste Management Projekt teilnehmen. So entstehen bunte Tonnen, die für Aufmerksamkeit sorgen und zum Mitmachen einladen! Für die Menschen in Botswana ist die Mülltrennung noch neu. Die Junior Ranger zeigen, wie es geht und sorgen mit ihren Aktionen für Aufmerksamkeit.

Austausch mit deutschen Junior Rangern, August 2019Die jungen Umweltschützer aus Maun sind mittlerweile gut mit den deutschen Junior Ranger-Gruppen der Nationalparke Bayerischer Wald und Schwarzwald vernetzt. Die Kinder tauschen sich über ihre Erfahrungen in der Natur z.B. über Freundschaftsbücher, die zwischen den Ländern reisen, aus. In Zukunft möchte man die Begegnung der Kinder im Norden und Süden durch gemeinsame Umweltschutz-Projekte unterstützen.

Große Müllsammel-Aktion der Junior Ranger, 7.9.-8.9.2019Die Junior Ranger haben an zwei aufeinander folgenden Tagen am Thamalakane-Flussbett Müll eingesammelt. Dieser wurde später zu einer Müllsammelstelle in Maun gebracht. Der lokale Umweltschützer Marc Muller hat die Aktion begleitet und in kurzen Vorher-Nacher-Videos festgehalten. Das Ergebnis war beeindruckend und auch diese Aktion der Junior Ranger hat in Maun für Aufsehen bei der lokalen Bevölkerung gesorgt.

2. Erziehung und Berufsbildung:Projekte Weiterbildung

Vogel-Workshop mit Pete Hancock, 12.01.2019Am 12.01.2019 hat der Vogelexperte Pete Hancock mit den Junior Ranger-Trainern unserer Partnerorganisation FEYS einen Workshop zum Thema "Vögel in Botswana“, vorbereitend für das neue Bildungsmaterial zu diesem Thema, gegeben.

Neue Stipendiatin der Knyphausen Stiftung für die einjährige Ausbildung zum professionellen Safari Guide, September 2019Ednah Basetsana Batlhalefi, geboren am 11.05.2001 in Maun, ist neue Stipendiatin der Knyphausen Stiftung für die 1-jährige Ausbildung zum professionellen Safari Guide. Ednah hat die Ausbildung bei EcoTraining am 01.09.2019 begonnen und wird bis Ende August 2020 auf vielen spannenden Stationen in Südafrika und Botswana unterwegs sein. Sie war von 2018 an Trainerin für das Junior Ranger-Programm und hat dort als Freiwillige viel Engagement und Einsatz für den Umweltschutz und für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Natur gezeigt.Die erste Etappe der Ausbildung bis Ende September findet im Selati Game Reserve direkt am Ufer des Flusses Selati in Südafrika statt. Diese interessante Region ist bekannt für ihre artenreiche Tier- und Pflanzenwelt.

3. Naturschutz, Landschaftspflege und Umweltschutz: Projekt “Waste Management“ in 9 Mauner Schulen ganzjährig 2019
Das 2017 weiter etablierte „Müllprojekt“ der Knyphausen Stiftung wird in 2019 ein fester Bestandteil der 9 Schulen in Maun, die am Junior Ranger-Programm teilnehmen. Neben der Teilnahme der jeweiligen Junior Ranger, nehmen auch die anderen Schüler der Umwelt AGs (20-30 Kinder) teil und kümmern sich wöchentlich um das Separieren des Mülls. Dabei werden sie von den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins FEYS (Future Explorer Youth Society) sowie von der Firma Gecco Investment unterstützt.
Gecco Investment ist für die Abholung und weiteren Transfer des getrennten Mülls nach Südafrika zuständig, um das Recyceln zu gewährleisten.

4. Tierschutz: Projekt “Elephants for Africa“ und Projekt zum Schutz von bedrohten Tierarten
Kooperation mit Elephants for Africa, September 2019

Die Knyphausen Stiftung kooperiert mit der Organisation Elephants for Africa, die sich aktiv für den Schutz afrikanischer Elefanten einsetzt, (https://www.elephantsforafrica.org/) und hat den Schulen mit denen EfA in Projekten zusammen arbeitet das Booklet „The Plants around us“ zur Verfügung gestellt. Die Kinder waren begeistert und haben während ihrer Umwelt AG´s in Moreomaoto mit Hilfe des Booklets Bäume & Pflanzen bestimmen gelernt. So kommt das Bildungsmaterial auch in anderen Regionen Botswanas zum Einsatz.
Weitere gemeinsame Projekte sind für das kommende Jahr mit Elephants for Africa sowie der lokalen NGO Cheetah Conservation Botswana geplant.
In Planung sind bereits mehrtägige Camps im Makgadikgadi National Park für jeweils 20 der ältesten Teilnehmer des Junior Ranger-Programms unter Betreuung der Bildungsreferenten von Elephants for Africa unter anderem zu der Thematik „Human-Wildlife Conflict“.
Das gesamte Projektjahr 2020 wird unter folgender Thematik stehen: Artenvielfalt und Tierschutz. Hierzu sind diverse Projekte und Aktionen sowie ein neues Bildungsmaterial geplant.

5. Entwicklungszusammenarbeit: Förderung des lokalen gemeinnützigen Vereins FEYS (Future Explorer Youth Society)
Die Knyphausen Stiftung kooperiert mit dem Verein FEYS seit Anfang 2016. Gemeinsam wurde das Projekt “Waste Management“ fest an Mauner Schulen etabliert und ausgeweitet. Seit Ende 2016 besteht ein regelmäßiger Austausch um gemeinsame Projekte zur außerschulischen Bildungsarbeit in der Region zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu gründen und zu etablieren. Anfang 2017 wird das Junior Ranger-Programm Botswana gemeinsam gegründet. Im Rahmen dieses Programms finden regelmäßig außerschulische Bildungseinheiten zu umweltrelevanten Themen statt, die der lokale Verein koordiniert und umsetzt. Außerdem organisiert die Partnerorganisation mehrmals im Jahr mehrtägige Camps für die jungen Ranger.Die Knyphausen Stiftung fördert die Mitarbeiter des Vereins in ihrer Berufs- & Weiterbildung. Es werden regelmäßig Workshops und Trainings für sie zu spezifischen Umweltthemen und zur Arbeit mit Kindern in der Natur bei Fachleuten organisiert.  In den folgenden Jahren plant die Knyphausen Stiftung den Verein in seiner Projektarbeit dahingehend zu unterstützen, dass, mit Hilfe sowohl von Dritt-Fördermitteln, die die Stiftung beantragt, und unter Einbeziehung der Regierung, zwei Stellen der Hauptkoordinatoren des Vereins langfristig gesichert werden.  

weiterlesen

Kontakt

Landstr. 40
26524
Lütetsburg
Deutschland

Crolla Lowis P.

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite