Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Plan Verde e.V.

wird verwaltet von Stephan K.

Über uns

Der als gemeinnützig anerkannte Verein „Plan Verde“ ist angetreten, Brachen und Halbwüsten wieder aufzuforsten, die durch anhaltenden Raubbau über Generationen entstanden sind. Das Ziel, mit diesem Projekt die Perspektiven für die Landbevölkerung im Norden Perus deutlich zu verbessern, ist erreichbar, bedarf aber gemeinsamer Anstrengung und internationaler Hilfe.
Plan Verde e.V. verfolgt mit seinem Konzept mehrere Ziele:
Da gegen die massiven Rodungen im Amazonasgebiet offenbar kein wirksames internationales Veto in Sicht ist, wird hier mit Wiederaufforstung des einstigen peruanischen Trockenwaldes eine Art Gegengewicht platziert. Mittelfristig lassen sich Bodenstrukturen verbessern und eine effiziente Landwirtschaft ist wieder möglich.
Regionale Schulungen unterstützen das Projekt „Plan Verde“, um den richtigen Umgang mit dem Neembaum und anderen Nutzpflanzen zu vermitteln. Die Landbevölkerung erkennt, dass mit der Aufforstung eine verbesserte Lebensgrundlage entsteht und das sich zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten ergeben.

Letzte Projektneuigkeit

Corona Peru - Piura

  Stephan K.  01. August 2020 um 19:14 Uhr

Seit dem Beginn der Pandemie sind in Peru über 407.000 (Stand 01.08.2020) Infektionen registriert worden. Die Infektion überstanden haben ca. 287.000 Menschen und gestorben sind etwas mehr als 19.000 Personen. Somit liegt die Zahl der der akut infizierten Personen bei ca. 100.000.

In der Sonderausgabe der offiziellen Zeitung El Peruano wurde der Oberste Erlass Nr. 135-2020-PCM veröffentlicht, mit dem der nationale Notstand durch #COVID19 bis zum 31. August verlängert wurde.

In Piura und in anderen Regionen des Landes wird die Ausgangssperre von Montag bis Sonntag von 22.00 Uhr bis 4.00 Uhr fortgesetzt.

Diese Maßnahmen sind erforderlich, weil sich die Bevölkerung immer wieder über die Aufforderungen der Regierung hinweg setzt und somit die Eindämmung der Infektion verzögert.

Ob der internationale Reiseverkehr noch in diesem Jahr wieder aufgenommen werden kann, steht in den Sternen.

Leider ist Plan Verde von der gesamten Lage in Peru betroffen, um die Projekte weiter zuführen und neue Projekte zu beginnen.

Wir müssen Sorge tragen, das wir uns selbst und unsere Partner, mit denen wir zusammenarbeiten, mit dem Virus nicht infizieren, da wir ja in den Gebieten tätig sind, wo die Infektionsraten immer noch sehr hoch sind.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/003/683/232219/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Urb. Lourdes Mz A Lt 34
00000
Piura
Peru

Kontaktiere uns über unsere Webseite