Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Room 28 e.V.

wird verwaltet von Hannelore Brenner

Über uns

Room 28 e.V. entstand als Freundeskreis der „Mädchen von Zimmer 28“. Es handelt sich dabei um Holocaust-Überlebende, die als junge Mädchen im Ghetto Theresienstadt, im Zimmer 28 des Mädchenheims L 410 zusammenlebten. Deren ideelles Vermächtnis in der Welt zu verankern, diesem Vermächtnis eine Stimme, eine Gestalt und eines Tages eine bleibende Heimat zu geben, es insbesondere jüngeren Generationen zu vermitteln, ist Aufgabe des Vereins.
Wesentliches Anliegen ist es auch, deutlich zu machen, welche existentielle Bedeutung kulturellen Leistungen und der Orientierung an elementaren humanistischen Idealen gerade in Zeiten extremster Inhumanität zukommen, den interkulturellen Dialog über Kunst, Kultur und Erziehung zur Menschlichkeit zu befruchten, Zivilcourage zu stärken und im Bewusstsein der individuellen Verantwortung des Menschen handelnd und gestaltend an gesellschaftlichen Prozessen mitzuwirken. Room 28 - wurde für uns Symbol und Programm zugleich.
Schwerpunkt des Vereins ist das Room 28 Bildungsprojekt. www.room28education.net

Letzte Projektneuigkeit

Zwischenbilanz Juli 2022

  Hannelore Brenner  05. Juli 2022 um 21:22 Uhr

Liebe Spender*innen, liebe Freunde,

heute möchte ich darauf hinweisen, dass ich den Text zu unserem Projekt auf Betterplace aktualisiert habe. Denn einiges ist nun vollbracht. Das Projekt „Jüdische Identität im Kontext europäischer Kultur-Geschichte“ ist abgeschlossen, ebenso der erste Teil unseres Kooperationsprojektes „Die Mädchen von Zimmer 28 und Brundibár“ mit dem Gymnasiums Heide-Ost. Im nächsten Schuljahr 2022/2023 folgt dort die Aufführung der Kinderoper Brundibár.

Von der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V. erhielten wir eine Spende, dank der wir zwei Rollups gewidmet den „Botschaften der Mädchen von Zimmer 28“ herstellen konnten. Ein Rollup kam zur Ausstellung in Heide hinzu, das andere kam nach Dahn an das Otfried-von-Weißenburg Gymnasium, wo unsere Ausstellung im Rahmen von Brundibár-Aufführungen im Mai gezeigt wurde. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir dank engagierter Pädagogen in beiden Städten neue und inspirierende Verbündete gewonnen haben!

Bald werden wir über ein neues ganz besonderes Projekt berichten - wobei zu sagen ist, dass auch ohne außergewöhnliche Projekte bei uns immer und kontinuierlich sehr viel zu tun ist und es sehr viel zu stemmen gilt - siehe Arbeitsfelder. Daher sind wir immer dankbar über jede Unterstützung!

Übrigens – und das ist, ich gestehe, der Impuls, warum ich gerade heute, noch am Abend des 5. Juli schreibe: Morgen am Mittwoch den 6. Juli ist, wie es Betterplace nennt: "Matching Mittwoch“. Das heißt: Wie jeden ersten Mittwoch im Monat verstärkt Betterplace alle Einzelspenden bis 200 € mit 10%.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie uns auch weiterhin unterstützten, was gerade in diesen umwälzenden alarmierenden Zeiten für eine Organisation wie die unsrige und für die Werte, Aufgaben und Ziele, für die wir einstehen, umso wichtiger, ja existentiell ist.

Allen Spender*innen und Freunden, die uns, in welcher Weise auch immer, zur Seite stehen und uns die Kraft geben, weiterzumachen, sage ich herzlichen Dank und sende ganz liebe Grüße,
Hannelore Brenner

weiterlesen

Kontakt

Fontanepromenade 6
10967
Berlin
Deutschland

Hannelore Brenner

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite