Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Afghanischer Frauenverein e.V.

wird verwaltet von N. Nashir

Über uns

Der Afghanische Frauenverein (AFV) ist eine humanitäre Hilfsorganisation, die seit 1992 für den Wiederaufbau und Frieden in Afghanistan arbeitet. Mit seinen Projekten, die vorwiegend in den ländlichen Gegenden liegen, fördert der Verein gezielt Frauen und Kinder.
Seit 27 Jahren leistet der Verein mit über 100 lokalen Mitarbeitern Hilfe zur Selbsthilfe in Nord-, Ost- und Südafghanistan und erreichte mit seiner Arbeit bisher 1,2 Millionen Menschen. Derzeit fördert der Verein in den Provinzen Kabul, Ghazni und Kunduz vier Schulen, eine Ausbildungsstätte, ein Alphabetisierungsprojekt, eine Station zur Gesundheitsnotversorgung, den Bau von Trinkwasserbrunnen sowie Familienpatenschaften, Sitpendiatinnen und Nothilfeprojekte.

Herbert Grönemeyer ist seit September 2017 prominenter Botschafter des Afghanischen Frauenvereins. Schirmherr ist der 2016 verstorbene Autor und Publizist Roger Willemsen.

Letzte Projektneuigkeit

Weiteres erfolgreiches Jahr für die Roschani-Mädchenschule

  N. Nashir  31. Januar 2020 um 12:07 Uhr

Der Afghanische Frauenverein ist sehr stolz auf die Roschani-Mädchenschule, ein von ihm 1999 gegründetes und privat geführtes Mädchengymnasium in Ghazni, Afghanistan. 546 wissbegierige, eifrige Schülerinnen besuchen das Gymnasium von der 1. bis zur 12. Klasse dank Spenden kostenlos.
 2019 war für die Schule ein sehr erfolgreiches Jahr: Die Inspektoren der Provinzschulbehörden bescheinigten ihr erneut eine hervorragende Unterrichtsqualität. Alle Schülerinnen erhielten wie in all den Jahren zuvor kostenlos Bücher, Lernmaterialien und Schuluniformen. 16 Lehrerinnen gestalteten täglich den Unterricht in der Zeit zwischen 8:00 und 12:15 Uhr. Zwei der heute unterrichtenden Lehrerinnen sind sogar ehemalige Schülerinnen des Gymnasiums.

Insgesamt findet der Unterricht aktuell in 14 Klassen statt. Da es dieses Jahr 69 Neuanmeldungen gab, wurden erstmals zwei erste Klassen eingerichtet. Besonders stolz sind wir, dass für die Schülerinnen der Klassenstufen 10 bis 12 ab jetzt regelmäßig EDV-Unterricht angeboten werden kann. Nach einem intensiven Schuljahr standen im Dezember die Abschlussprüfungen an. Nahezu alle Schülerinnen haben bestanden, 22 stolze Schülerinnen konnten mit dem Abitur entlassen werden.

In Afghanistan sind aufgrund der großen Kälte von Mitte Dezember bis Mitte März Schulferien. Für Schülerinnen, die trotzdem den Weg zur Schule auf sich nehmen möchten, bietet die Roschani-Schule freiwillige, kostenlose Winterkurse an. In diesem Jahr startete der Winterkurs am 22.12.2019 mit 54 Schülerinnen im Alter von 15-20 Jahren. Sie erhalten Unterricht in Mathematik, Dari (die Landessprache) und Religion.

Die Afghanische Frauenverein hat 2019 die gesamten laufenden Kosten der Schule mithilfe von Spenden getragen – angefangen bei den Gehältern für die Lehrerinnen, über Miete bis hin zu den Anschaffungskosten von Lehr- und Lernmaterialien.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei unserem Botschafter Herbert Grönemeyer und unserem unermüdlichen Unterstützer Klaus Hoffmann für ihr großes Engagement für dieses Projekt. Bei Auftritten, Konzerten sowie über die Spendenplattform Musik bewegt sammelten sie Spenden und unterstützen das Projekt gemeinsam mit ihren Fans auf ganz besondere Weise. Allein dank dieser Unterstützung konnte ein großer Teil der Jahresgehälter der Roschani-Lehrerinnen gesichert werden. Wir sagen Taschakur – Dankeschön.


weiterlesen

Kontakt

Katharinenstraße 32
49078
Osnabrück
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite