Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Förderverein Indienhilfe Saar e.V.

wird verwaltet von S. Limbach

Über uns

"Förderverein Indienhilfe Saar e.V.": Wir sind selbstlos tätig und garantieren, dass alle Spenden unmittelbar und zu 100% den hilfsbedürftigen Menschen und gewünschten Förderprojekte in Indien zu Gute kommen. Absolute Transparenz durch enge Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen der Diözese Marthandam, regelmäßige Vor-Ort-Besuche und offene Buchführung. Helfen Sie uns, armen Menschen bessere Lebensperspektiven zu schenken.

Das durchschnittliche Einkommen einer Familie liegt oft unter 50€ / Monat. Ab 20€ / Monat können Sie Pate für ein Schulkind, einen behinderten Menschen oder eine Familie in Not werden. Kosten für einen Studienplatz mit Unterkunft/Verpflegung ab 130 € / Monat. Eine Ziege schenken für 70 €, zehn Hühner für 30 €, eine Kuh für 400 € Spende.
Unser Partner HOM, Health for One Million, benötigt einen Krankenwagen (~20T€)

Weitere Infos zu den Bildungs- und Entwicklungsprojekten, Haus-und Brunnenbau, medizinischer Unterstützung, Notfallhilfen, Ausbildungs-/Patenschaften oder zu Nutztier-Spenden bekommen Sie unter www.indienhilfe-saar.de; Email: indienhilfesaar@gmail.com; Telefon 06838 / 7 94 84 34.

Letzte Projektneuigkeit

Stärkt Indiens Umweltbewusstsein

  S. Limbach  23. September 2019 um 13:09 Uhr

Liebe LeserInnen, liebe Unterstützer,           
 
endlich sind wir auf gutem, deutlichem Weg, mit unseren Fördermitteln direkt in indischen Familien mehr Bewusstsein zu schaffen für die Notwendigkeit, z.B. Müll besser zu entsorgen!
Dazu finanzieren wir ganz konkret Schulprojekte oder Abfallbehälter und Wege, wie der Müll regelmäßig dort abgeholt und umweltgerecht weiterverarbeitet wird.
Ein langer Weg - aber auch er beginnt mit den ersten Schritten.           

"Fridays4future" ist bei uns allen längst im Bewusstsein - aber ist es nicht auch ein Stück weit Verpflichtung, im Rahmen unserer persönlichen Möglichkeiten dieses Wissen und die Hilfe, erste Schritte zu gehen, in weniger entwickelte und weniger "bewusste" Regionen zu bringen?

Im Kanyakumari-District unterstützen wir z.B. ganz konkret die Kampagne "Go for a Green Life". Dort werden u.a. 20.000 Papaya-Sämlinge angezogen und an 10.000 Familien verteilt, ebenso andere Nutzpflanzen - und Schulungen dazu, wie die Bäume zu pflegen sind, damit bereits nach 8 Monaten die ersten Früchte als Obst oder Gemüse einen wertvollen Betrag zu einer gesünderen Ernährung leisten können. Die Menschen dort werden auch in ihren Dörfern informiert, wie sie den Einsatz von Chemikalien in Düngemitteln vermeiden, keine Abwässer in die Gewässer leiten und vieles mehr.   

Mit gemeinsamen Kräften suchen wir mit unseren Partnern, der Diözese Marthandam, MIDS und HOM  nach Unterstützung  von der EU und anderen Projekt-Trägern - damit auch die Nutzung von Solar- und Windenergie bei den einzelnen Menschen und Familien ankommt.       

Bitte unterstützen Sie auch weiterhin unseren Weg mit Ihrer Spende - für ein erwachendes Umwelt-Bewusstsein in Indien - und für unsere gemeinsame Zukunft!          
 
Danke!!
Ihr Förderverein Indienhilfe Saar e.V.                      
Susanne Limbach
Vorsitzende



weiterlesen

Kontakt

Bahnhofstr. 31
66793
Saarwellingen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite