Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Förderverein Indienhilfe Saar e.V.

wird verwaltet von S. Limbach

Über uns

"Förderverein Indienhilfe Saar e.V.": Wir sind selbstlos tätig und garantieren, dass alle Spenden unmittelbar und zu 100% den hilfsbedürftigen Menschen und gewünschten Förderprojekte in Indien zu Gute kommen. Absolute Transparenz durch enge Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen der Diözese Marthandam, regelmäßige Vor-Ort-Besuche und offene Buchführung. Helfen Sie uns, armen Menschen bessere Lebensperspektiven zu schenken.

Das durchschnittliche Einkommen einer Familie liegt oft unter 50€ / Monat. Ab 20€ / Monat können Sie Pate für ein Schulkind, einen behinderten Menschen oder eine Familie in Not werden. Kosten für einen Studienplatz mit Unterkunft/Verpflegung ab 130 € / Monat. Eine Ziege schenken für 70 €, zehn Hühner für 30 €, eine Kuh für 400 € Spende.
Unser Partner HOM, Health for One Million, benötigt einen Krankenwagen (~20T€)

Weitere Infos zu den Bildungs- und Entwicklungsprojekten, Haus-und Brunnenbau, medizinischer Unterstützung, Notfallhilfen, Ausbildungs-/Patenschaften oder zu Nutztier-Spenden bekommen Sie unter www.indienhilfe-saar.de; Email: indienhilfesaar@gmail.com; Telefon 06838 / 7 94 84 34.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 5.195,00 € Spendengelder erhalten

  S. Limbach  19. August 2020 um 17:24 Uhr
Vielen Dank unseren Spendern für Ihre Unterstützung.
 
 Die uns zur Verfügung gestellten Gelder werden bereits seit Anfang April verstärkt zur  Not-versorgung und Bereitstellung von Lebensmittelpaketen für die vom Lockdown betroffenen Familien im Kanyakumari-Distrikt  und der Madurai-Region eingesetzt, ebenso für den Aufbau einer ambulanten Palliativ-Versorgung in dieser Region.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung der Menschen durch Nutztiere und ökologischen Landbau - allerdings verhindert derzeit die Corona-Abriegelung, dass die Felder gut bewirtschaftet und ausreichend Nahrungsmittel erzeugt werden können. 
 
Vielen von uns mögen das häufige Maske tragen und Hände desinfizieren schon langsam lästig sein. Aber das alles ist ein Kleines gegen die Nöte, die Corona auf anderen Kontinenten auslöst. 
Sollten die Experten der UN Recht behalten, so steht dort bis Jahresende eine große Hunger-katastrophe bevor - sie erwarten fast eine Verdopplung, von 135 auf  rund 265 Millionen akut bedrohter Menschen, die nicht wissen, wie sie sich und ihre Familie ernähren sollen. Die weltweite Corona Pandemie findet ihre Opfer unter den Ärmsten und Schwächsten. Und diese Tendenz zeichnet sich auch in Indien ab. Die gesamte Entwicklung bereitet uns auch dort aus humanitärer Sicht große Sorgen.

Auch Indien versucht, die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen. Aber Einreiseverbote und Vorsichtsmaßnahmen, vor allem aber der Lockdown  verursachen, dass Tagelöhner kein Geld mehr verdienen, sind sie doch darauf angewiesen, jeden Tag raus zu gehen.

Der Lockdown verhindert, dass die Menschen ihre Felder ausreichend bewirtschaften, durch den Lockdown sind selbst regionale Grenzen geschlossen und erschweren die landesweite Versorgung mit Grundnahrungsmitteln für die notleidende Bevölkerung enorm.

In unserem Einsatzgebiet im Süden Indiens sind die Menschen angewiesen auf örtliche Unterstützung und Nachbarschaftshilfe.

Deshalb leisten unsere Partnerorganisationen HOM und MIDS im Kanyakumari Distrikt und der Madurai-Region Nothilfe und Grundversorgung mit Lebensmitteln – und brauche dazu dringend weitere finanzielle Unterstützung. 

Jede Spende zählt, mit der wir helfen können, gegen die Corona bedingte Hungersnot anzukämpfen.  

Vielen Dank, dass Sie dabei schon seit Monaten an unserer Seite sind!
weiterlesen

Kontakt

Bahnhofstr. 31
66793
Saarwellingen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite