Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Project two-five

wird verwaltet von D. Geiger

Über uns

Wir sind eine kleine Hilfsorganisation, die Frauen (und auch Männern) in Afrika eine praktische Ausbildung ermöglicht.

Nachdem wir vor Bürgerkrieg im Süd-Sudan fliehen mussten, haben wir im Norden Ugandas ganz von vorne begonnen. Mittlerweile betreiben wir zwei Schulen.
In der größeren der beiden Schulen, lernen aktuell knapp 130 Schülerinnen und Schüler, alles was Sie über Schneiderei, Frisuren oder Catering wissen müssen.
Unsere Kurse sind so ausgelegt, das die Damen und Herren nach Abschluss der 3-6 monatigen Ausbildung ein eigenes kleinen Geschäft starten können.

So geben wir den Menschen in Norduganda eine Perspektive und die Möglichkeit sich selbst und ihre Familie zu ernähren.

Letzte Projektneuigkeit

Nicht schon wieder...

  D. Geiger  12. September 2019 um 08:11 Uhr

Am 23.05. berichteten wir von einem eingestürzten Klassenzimmer und dessen Wiederaufbau im Flüchtlingscamp.

Jetzt ist wieder ein Klassenzimmer in unserer Schule im Rhino-Camp eingestürzt. Während des laufenden Unterrichts. Zwei Schülerinnen wurden dabei -zum Glück- nur leicht verletzt.
Glücklich darüber, dass es nicht zu einem noch schlimmeren Ausgang gekommen ist, fehlt uns das Geld zur Reparatur und zum Wiederaufbau.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/056/135/211168/limit_600x450_image.jpg

Komplett zusammengestürzt. Ein Schulgebäude im Rhino-Flüchtlingscamp.

Als wir mit dem Bau der Klassenzimmer begannen, durften wir keine "permanenten" Baumaterialien wie Ziegel oder Zement benutzen. Das war eine gewöhnliche Auflage im Flüchtlingscamp. Auch ist es in Afrika nicht ungewöhnlich viel mit Konstruktionen aus Holz zu bauen.
Gegen die Gefahr das Termiten die Stützpfeiler anfressen, und so das ganze Gebäude instabil wird, wurden diese mit einem speziellen Material behandelt.

Doch das half offensichtlich alles nichts. Durch Sturmböen wurden die letztendlich doch von Termiten zerfressenen Stützpfeiler abgebrochen, und das 2. Klassenzimmer innerhalb weniger Monate stürzte ein.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/056/135/211169/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/056/135/211167/limit_600x450_image.jpg

Große Aufregung um das zusammengestürzte Gebäude.

Zwar dürfen wir jetzt den Wiederaufbau mit gemauerten Stützen durchführen, aber dazu fehlen zur Zeit die nötigen Finanzen. 
Als sehr kleine Organisation die sich ausschließlich durch Spenden finanziert, sind solche Unglücke, vor allem so kurz hintereinander, immer eine immense finanzielle Herausforderung.

Wenn Sie unsere Arbeit in Afrika unterstützen möchten, würden wir uns über Ihre Spende sehr freuen. 




weiterlesen

Kontakt

Josef-Otto-Kolb Straße 4
91353
Hausen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite