Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1499091439 ls foundation circle y

Little Sun Foundation e. V.

wird verwaltet von Eva B. (Kommunikation)

Über uns

Der Little Sun e.V. wurde von Künstler Olafur Eliasson gegründet und setzt sich für den weltweiten Zugang zu sauberer Energie ein. Wir machen durch Bildungsprogramme weltweit auf das globale Thema Energiearmut aufmerksam und die Folgen von Petroleum und sammeln Spenden für Solarprojekte.

Zugang zu sauberer Energie stellt die Basis vieler Grundbedürfnisse: Sicherheit, Beschäftigungsmöglichkeit, zuverlässige Produktion von Nahrungsmitteln, Geschlechtergleichheit und Gesundheit. Nachhaltige Lichtquellen haben somit Einfluss auf Leben, Wirtschaft und unseren Planeten. Hilf uns dabei, denjenigen Zugang zu sauberem Licht zu ermöglichen, die es am nötigsten brauchen!

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Zurück in Kamonyi...

  Eva B.  18. Oktober 2018 um 13:17 Uhr

 Liebe UnterstützerInnen, 

Sonnige Grüße aus Ruanda. Ich bin diese Woche in Kigali und in der südlichen Provinz Kamonyi, wo unsere Schulprojekte sind. Unser Solar Schools Programm geht seit Montag in die 2. Runde. 

Im Februar haben wir 3500 SchülerInnen und 100 LehrerInnen mit Solarenergie unterstützt, in Form von tragbaren Lampen und Handyladegeräten. Kaum vorstellbar, aber in Kamonyi leben die meisten Menschen ohne Strom, und verwenden Kerosinlampen oder ihr Handy als Licht. Um ihr Handy zu laden, müssen sie oftmals weit gehen und zahlen Geld dafür. Für die Kinder, die sich an jedem Schuljahresende in einer nationalen Prüfung beweisen müssen, ist es ohne Licht eine Herausforderung zu lesen und zu lernen, was oftmals dazu führt, dass sie sehr schlecht abschneiden, und/oder nicht mehr zur Schule gehen. 

Diese Woche bekommen insgesamt über 10 000 SchülerInnen und 200 LehrerInnen Solargeräte. Unser Programm wird vom ruandischen Bildungsministerium und der Provinz Kamonyi unterstützt. Wir sind gemeinsam mit unserer lokalen Partnerorganisation Safer Rwanda bei den Schulen. Safer Rwanda macht bei der Verteilung Workshops und die SchülerInnen, Eltern und Lehrer haben die Möglichkeit, alle ihre Fragen zu stellen. Aufklärung zu den Gefahren von Kerosin ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit. 

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung – bald schicken wir einen ausführlicheren Bericht. 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/055/556/193523/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Christinenstraße 18
10119
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite