Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ladenkirche Osterholz e. V.

wird verwaltet von K. Konnertz

Über uns

Unser Verein hat sich 1993 vor dem Hintergrund gegründet, dass die intensive Bebauung in unserem Quartier, auch mit Menschen aus vielen Kulturen, dringend eine soziale Einrichtung braucht. So waren wir seiner Zeit Initiator und sind heute Förderverein des "Jugend- und Begegnungszentrums" (JuB's) im Quartier Osterholz, Vohwinkeler Feld und nähere Umgebung.

Auch wenn unserem Namen eine Nähe zur Ev. Kirchengemeinde Vohwinkel entnommen werden kann, waren und sind wir offen für Menschen aller Altersgruppen, Religion und Herkunft.

Wir selbst haben eigene Angebote für Erwachsene, die sich selbst tragen müssen. Unsere Unterstützung, fast ausschließlich finanzieller Art, gilt aber der Kinder- und Jugendarbeit im JuB's. Da wir selbst keine aktive Unterstützung leisten können, bedienen wir uns des Personals der Diakonie Wuppertal und/oder der Evangelischen Kirchengemeinde Vohwinkel.

Letzte Projektneuigkeit

Die Entwicklung in 2019

  K. Konnertz  02. Januar 2020 um 18:40 Uhr

Wir machen weiter - die Hausaufgabenbetreuung im Jugend- und Begegnungszentrum (Jub's) für Kinder aus geflüchteten Familien werden wir auch im nächsten Jahr weiter durchführen und benötigen dabei Ihre Unterstützung.

Im vergangenen Jahr haben wir Dank der Spenden über "Gut für Wuppertal", "WSW-Taler" und "betterplace“ einen zusätzlichen Mitarbeiter weiterhin als Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben für diese Kindergruppe einsetzen können. Es wurde ein Kontakt zu den Eltern der Kinder aufgebaut. An 4 Tagen in der Woche besuchten rund 15 Kinder aus geflüchteten Familien und Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, die Betreuung. Mit der Hilfe des Mitarbeiters wurde eine Teilnahmeverbindlichkeit zwischen den Eltern und der Betreuung vereinbart. Die Anwesenheit wird kontrolliert und ggf. bei den Eltern über den Verbleib des Kindes nachgefragt. Fortschritte in Sprache und Schrift ließen sich anhand des Notenspiegels der Kinder erkennen. Keines der Kinder musste die Klasse wiederholen.

Durch die regelmäßige Kontaktaufnahme zu den Familien wurde das Vertrauen weiter ausgebaut. Gespräche über Erziehung, soziales Verhalten, Umgang mit Medien und sozialen Netzwerken konnten geführt und hierauf positiv eingewirkt werden.

Wir sind noch lange nicht am Ziel - deshalb unterstützen Sie uns bitte weiter, damit wir diese so wichtige Arbeit aufrechterhalten können.

 

weiterlesen

Kontakt

Zur Waldkampfbahn 8
42327
Wuppertal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite