Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1488372980 fv weiss auf gruen web

Förderverein Juliane Noack Künstlerförderung e.V.

wird verwaltet von K. Eitner (Kommunikation)

Über uns

Unter den 150 Opfern des unfassbaren Absturzes der Germanwings Maschine in den Französischen Alpen am 24. März 2015 war auch die dreißigjährige Künstlerin Juliane Noack. AUS DEM SINNLOSEN NEUEN SINN SCHAFFEN wurde unser bestimmender Gedanke. So entstand dieser Förderverein, der deutschlandweit junge Künstlerinnen und Künstler unterstützt. Gegründet wurde er von den Eltern Jana und Frank Noack, ihrem Lebensgefährten David Nowak, ihrer Galeristin Katrin Eitner und weiteren Unterstützern.

Der Verein unterstützt Künstlerinnen und Künstler, vorzugsweise in den ersten Berufsjahren, in den Bereichen Skulptur, Schmuckkunst und Intervention. Aktuell vergeben wir vor allem Projektförderungen, fördern so u.a. Ausstellungen und Kataloge. Geplant sind für die Zukunft auch Stipendien und die Errichtung der Juliane Noack Stiftung.

Förderverein zum Aufbau einer Juliane Noack Künstlerförderung e.V.
>> www.julianenoack.de/foerderverein >> https://www.facebook.com/foerdervereinjulianenoack

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Neuigkeiten aus der Projektförderung

  K. Eitner  22. September 2018 um 11:02 Uhr

Noch bis zum 20. Oktober 2018 läuft in Leipzig die Ausstellung ARSENAL _ MASTER CLASS mit Marta Dura, Olga Grigorjewa, Susanne Hopmann, Nadja Kurz, Benedikt Leonhardt, Georg Lisek, Anna Nero, Marten Schech, Winnie Seifert, Hannes Uhlenhaut.

Das Masterclass Projekt präsentiert seine zweite Ausstellung im Kunstraum Intershop Interdisciplinaire in Leipzig. Zehn Künstler*innen, die am Anfang ihrer Karrieren stehen, versammeln sich unter dem Titel „Arsenal“ und präsentieren neue Arbeiten.

Das Projekt gründete sich 2017 auf Initiative des Künstlers Hannes Uhlenhaut und ist ein Verband von jungen Künstler*innen, die ihre Ausbildung in Leipzig oder Dresden absolvierten und ihren Arbeitsmittelpunkt in Sachsen haben. Nach der ersten Ausstellung in Hannover stellt sich das Projekt nun in Leipzig vor und versteht sich dabei vor allem als ambitioniertes Forum zur Diskussion zeitgenössischer, künstlerischer Positionen. 

Das Projekt wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen,  Liebelt Stiftung Hamburg und dem Förderverein zum Aufbau einer Juliane Noack Künstlerförderung e.V. 

Intershop Interdisciplinaire auf dem Gelände der Spinnerei Leipzig, Spinnereistr. 7, Halle 10G, 04179 Leipzig, bis 20.10.2018 (www.inter-disciplinary-shop.org)

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/052/687/192059/limit_600x450_image.jpg




weiterlesen

Kontakt

Große Steinstraße 14
06108
Halle
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite