Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Stiftung Albumin-Carrier-Therapie

wird verwaltet von Michael D.

Über uns

Ende 2015 haben die Eheleute Petra und Michael Denck die Stiftung Albumin-Carrier-Therapie gegründet. Die Albumin-Carrier-Therapie ist eine nebenwirkungsarme Form der Krebsbehandlung, bei der die Wirkstoffe an das im Blut vorkommende Protein Albumin gekoppelt und auf natürliche Weise direkt in die Krebszellen transportiert wird. Gesunde Zellen nehmen den Wirkstoff nicht auf, so dass Patienten die klassischen Nebenwirkungen weitgehend erspart bleiben. Unser Anliegen ist es, die Albumin-Carrier-Therapie weiterzuentwickeln und bekannter zu machen. Dafür arbeiten wir mit Wissenschaftler, Ärzten und Spendern zusammen. Zu unserem Stiftungszweck gehört auch die Mildtätigkeit. In Einzelfällen übernehmen wir für arme Menschen im Rahmen einer Therapie die Kosten für albumingebundene Wirkstoffe.

Letzte Projektneuigkeit

Stiftung Albumin-Carrier-Therapie wird unterstützt vom Karlsruher Institut für Technologie, Teilinstitut für Molekulare Aufarbeitung von Bioprodukten

  Michael D.  04. April 2019 um 08:51 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/049/211/203884/limit_600x450_image.jpg

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Teilinstitut IV für Molekulare Aufarbeitung von Bioprodukten unterstützt dankenswerterweise die Stiftung Albumin-Carrier-Therapie. Das Engagement umfasst die aufwendige Analytik von Proteinlösungen wie beispielsweise albumingebundenes Curcumin.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Professor Dr. Jürgen Hubbuch und seine Mitarbeiter am Teilinstitut für Molekulare Aufarbeitung von Bioproduktenerforschen die genaue Charakterisierung von Proteinlösungen. Dies ist Voraussetzung für die biopharmazeutische Produktion, die auf einer Vielzahl von komplexen Prozessen mit großem experimentellem Aufwand basiert. Ein hohes Maß an Prozessverständnis ist erforderlich, um den Regularien der Behörden (EMA, FDA, usw.) gerecht zu werden.




weiterlesen

Kontakt

Hannah-Arendt-Straße 40
60438
Frankfurt am Main
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite