Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1519316947 mfr logo schrift gelb

Münchner Flüchtlingsrat

wird verwaltet von Rebecca K. (Kommunikation)

Über uns

Der Münchner Flüchtlingsrat setzt sich seit 30 Jahren aktiv für die Rechte von Flüchtlingen.
Schwerpunkte unserer Arbeit sind:
- Unterstützung von Flüchtlingen durch Beratung und Einzelfallhilfe
- Beratung, Fortbildung und Vernetzung von Ehrenamtlichen im Flüchtlingsbereich
- Lobbyarbeit für Geflüchtete durch Gespräche mit Politik und Verwaltung
- Öffentlichkeitsarbeit um die Bevölkerung zum Thema zu informieren und wichtige Faken zu liefern

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Der InfoBus: Ihre Unterstützung ist unser Antrieb, nicht aufzugeben

  Rebecca K.  18. Februar 2018 um 13:31 Uhr

Liebe Spender, liebe Leser,

auch im Jahr 2018 ist die Hilfe des Infobusses notwendiger denn je.

Aktuell wird es uns nicht leichtgemacht, die Beratung und Informationen zu denen zu bringen, die sie so notwendig brauchen:
Zitat aus der Pressemeldung des Münchner Flüchtlingsrats vom 8.2.2018:  
'...Dem Infobus für Flüchtlinge wurde zu Beginn dieses Jahres von der Regierung von Oberbayern ohne stichhaltigen Grund der Zutritt zu den Erstaufnahmeeinrichtungen in Oberbayern untersagt. Einzig denkbarer Anlass für das Verbot war die Anfrage auch im Transitzentrum Ingolstadt eine ähnliche Beratung wie in München anzubieten. Mit dem Zugangsverbot verstößt die Regierung von Oberbayern gegen unionsrechtliche Vorgaben.....
.... Während das Infobus-Team bisher mit dem Büromobil auf das Gelände der Unterkünfte fahren konnte, muss der Infobus jetzt draußen bleiben. Damit wird es den Asylsuchenden erschwert, ihr Recht auf eine unentgeltliche und unabhängige Asylverfahrensberatung wahrzunehmen. 
„Es ist empörend, wie die Regierung von Oberbayern bewusst eine Arbeit behindert, die zum Empowerment der Geflüchteten und damit zu einem fairen Asylverfahren beiträgt“, so die Projektleiterin....'

Natürlich läuft die Arbeit trotz der Schwierigkeiten weiter, auch die Bemühungen, eine vernünftige Einigung zu erreichen. All dies kostet zusätzlich Zeit, noch mehr Nerven und Geduld  - und Geld.

Jede Spende hilft uns, die Unterstützung des Infobusses aufrechtzuerhalten und uns auch ganz persönlich zu stärken. Wir unterrichten Sie gerne über den weiteren Verlauf.

weiterlesen

Kontakt

Goethestr. 53
80336
München
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite