Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Himalaya Karuna Deutschland e.V.

wird verwaltet von Peter K.

Über uns

Himalaya Karuna Deutschland e.V.

Wir über uns
Der Verein unterstützt die selbstlosen Aktivitäten des Archaya Lamas Sönam Rabye, der aus dem Manang-Tal in Nordnepal stammt.
Durch seine direkten Kontakte können wir sicher sein, dass die Hilfe unmittelbar ankommt.

Dabei hat sich unser Verein zum Ziel gesetzt, Menschen zu unterstützen, die in Not geraten sind - insbesondere in der Himalaya Region von Nepal, Tibet und Nordindien.

Hierzu gehören Kinder, Waisen, alte und bedürftige Menschen.

Ein weiterer Punkt ist die Förderung der tibetisch-buddhistischen Kultur in diesen Regionen. Es sollen bedürftigen junge Mönchen und Nonnen, z.B. während ihrer Ausbildung unterstützt werden oder alte und mittellose Mönche und Nonnen, die keinen Lebensunterhalt mehr haben.

Hierzu gehört auch die Förderung der tibetisch-buddhistischen Kultur im Allgemeinen, z.B. durch den Wiederaufbau zerstörter oder restaurierungsbedürftiger Klöster, speziell in den buddhistischen Himalaya-Regionen.

Wenn Sie unsere Ziele unterstützen möchten, würden wir uns über Ihre Mitarbeit freuen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede Spende - egal in welcher Höhe!

Die Projekte
Durch Ihre Spenden können wir gemeinsam unmittelbar etwas bewirken, da die Verteilung der Gelder persönlich vor Ort oder durch ausgewählte Vertraute von Lama Sönam geschieht. Außerdem kooperieren wir mit den lokalen Institutionen und Organisationen. So profitieren wir von deren Erfahrungen und entwickeln gemeinsam Projekte weiter.

1. Ältere Menschen
2. Junge Nonnen und Mönche
3. Tempel

erfahren Sie mehr über die Projekte unter www.himalaya.de!

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.215,08 € Spendengelder erhalten

  Peter K.  23. Dezember 2019 um 15:49 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/631/152001/limit_600x450_image.jpg

Liebe Spender und Freunde von Himalaya Karuna, 
im Advent möchten wir vom Vorstand Euch unsere besten Wünsche und Gedanken senden!
Herzlichen Dank, dass Ihr dem Verein Himalaya Karuna gewogen bleibt und die Projekten von Lama Sönam so wunderbar unterstützt.
Lama Sönam seit cirka 3 Wochen wieder aus Nepal zurück, wo er mehrere Wochen war und auch Manang besuchen konnte. Dort konnte er Spendengelder in bar übergeben und hat auch die älteren Menschen getroffen, die er persönlich und wir von Himalaya Karuna unterstützten. Er hat ein Erlebnis mitgebracht, was wir auch mit Euch teilen möchten. Dazu gibt es unten auch Fotos.
http://www.himalayakaruna.org
Es hat uns sehr gefreut zu sehen, dass die ältere Dame, die auch in unserem Flyer abgebildet ist, also von vor 10 Jahren, noch lebt. Sie hat sich allerdings komplett vom Dorfleben zurückgezogen und öffnet nur noch die Türe für Tshering Ongma Gurung Ghale, die ihr Essen bringt und sich um sie kümmert. Ongma ist ja auch unsere Ansprechpartnerin vor Ort für den Mittagstisch für ältere Menschen in Manang.Lama Sönam ist nun mit Ongma zu der alten Dame gegangen, weil sie eben nicht zu dem Treffen kommen konnte. Sie hat, zögerlich, die Türe geöffnet und war dann doch froh Lama Sönam zu sehen. Lama hat ihr einen Schal für den kalten Winter geschenkt und zweitausend Nepalesische Rupien (ca. 15,00 €) von sich persönlich. Die Dame hat sich sehr gefreut und Ongma angewiesen, man möge dem Lama doch bitte 2,5 Kilogramm Reise in ihrem Namen geben...
Das hat mich erst amüsiert und dann zum Nachdenken gebracht: anscheinend hat sie sich so gefreut, dass sie etwas zurück geben wollte. Und das ist traditionell eine Gabe von Reis an die Mönche, das, was man eben hat. Auch wenn sie das Essen und den Reis eh von Himalaya Karuna erhält, wollte sie wohl davon etwas zurück geben, um sich zu bedanken.
Das ist doch wirklich Karuna = tätiges Mitgefühl. 
Wir erhalten so viel vom Leben bei uns in Deutschland, dass wir aus Dankbarkeit auch etwas davon zurück geben können. Auch um uns selber glücklicher zu machen. Die alte Dame, die vermutlich weder lesen noch schreiben kann, hat mich so ganz schön zum beeindruckt.Diese Gedanken wollte ich kurz mit Euch teilen! 

Beste Grüße
Prof. Peter Kiefer

--------------------------------------------------------
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/631/217395/limit_600x450_image.jpg
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/631/217394/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/631/217393/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/631/217392/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/002/631/152001/limit_600x450_image.jpg

weiterlesen

Kontakt

Kaiserstr. 38
52146
Würselen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite