Deutschlands größte Spendenplattform

A little help from my friends.e.V.

wird verwaltet von D. Holm

Über uns

"A little help from my friends e.V." wurde im November 2014 gegründet.

Hintergrund ist die Erfahrung, dass auch in Hannover viele Menschen jeglicher Herkunft unverschuldet in soziale Notlagen geraten und bestehende Strukturen nicht greifen.

Vereinszweck ist es, in solchen Situationen rasch und unbürokratisch zu helfen.

Wie arbeitet "little help"?

Über ein wachsendes Netzwerk wohltätiger Einrichtungen, dazu gehören derzeit u.a. die Bürgerstiftung Hannover, kommunale Sozialdienste, Arztpraxen und die Bahnhofsmission, erfahren wir von Bedürftigen, die dort Hilfe suchen. Wenn die entsprechende Anlaufstelle keine Möglichkeit zur Unterstützung hat, erfolgt eine Anfrage an "little help", in der Regel per Email. Es gibt keine definierte Zielgruppe oder Form der Unterstützung, wir helfen dort, wo Hilfe gebraucht wird.

Aktuelle Beispiele:

Übernahme von Rezeptgebühren dringend benötigter HIV Medikamente, Einkaufsgutscheine für eine alleinerziehende Mutter mit krankem Jungen, neue Matratze für einen Mann nach drei Bandscheibenvorfällen, Kinderwagen für eine afrikanische Familie, Zuschuss für einen Schwimmkurs (Herzenswunsch eines türkischen Mädchens), Kühlschrank für vielköpfige Familie, Beteiligung an Mietschulden einer psychisch schwerstkranken Frau, die sonst obdachlos geworden wäre

Letzte Projektneuigkeit

Rückblick 2021

  D. Holm  19. Januar 2022 um 16:21 Uhr

 Nach einem Jahr voller Unsicherheiten, Absagen von Veranstaltungen und immer wieder erneutem Planen konnten wir das Jahr 2021 mit einem neuen Format starten. Mit Unterstützung der Oper, des GOP und vieler weiterer Sponsoren und Unterstützer fanden im Frühjahr unsere ersten Kulturveranstaltungen "Little Help - Big Artists" statt. Dabei konnten wir mit Hilfe der Ticketverkäufe sowie Sponsoren sowohl die Kulturschaffenden unterstützen, als auch gleichzeitig Spenden für Hannoveraner in Not sammeln. 

Einen Spendenscheck über 500 Euro hat uns Dennis Wiedenroth, Leiter Manufactum Brot&Butter Hannover, überreicht. Manufactum hatte im Sommer diesen Jahres das typisch hannöversche Gersterbrot neu ins Sortiment aufgenommen und damit eine Spendenaktion gestartet. Im Aktionszeitraum floss ein Euro jedes verkauften Brotes in den Spendentopf. Die Spendensumme steht uns nun zur Unterstützung von Hannoveranerinnen und Hannoveranern zur Verfügung, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten sind. Wir freuen uns sehr und sind dankbar für diese tolle Aktion von Manufactum! Mit dem Geld können wir direkt und unbürokratisch Menschen aus Hannover helfen, die in Not sind. 

Aktuell erreichen uns besonders viele Anfragen – zum Beispiel für dringend benötigte Schulmaterialien in einer Familie, für die Bezahlung von Stromschulden, um einen Menschen vor Obdachlosigkeit zu bewahren oder für Kleidung für eine Frau, die vor häuslicher Gewalt ins Frauenhaus flüchtete. Um so dankbarer sind wir allen, die uns in den vergangenen Monaten weiter unterstützt haben. Nur durch die vielen kleinen und großen Spenden wird unsere Arbeit überhaupt möglich.
 

weiterlesen

Kontakt

Franziusweg 23a
30167
30159 Hannover
Deutschland