Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Direkthilfe bei Armut und Not, schnell und bedarfsorientiert

Fill 100x100 default

a little help from my friends ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Menschen jeglicher Herkunft in sozialen Notlagen rasch und unbürokratisch zu helfen

D. Holm von A little help from my friends.e.V.Nachricht schreiben



„A little help from my friends e.V.“ wurde im November 2014 gegründet und ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein.

Triebfeder war die Erfahrung als Hausärztin, dass in Hannover unzählige Menschen jeglicher Herkunft unverschuldet in soziale Notlagen geraten und oft geringe Summen helfen könnten.
Selbst wenn es im Einzelfall zuständige, soziale Strukturen gibt, erfordert deren Unterstützung meist langwierige Anträge, Wartezeiten und entsprechenden Aufwand.

Vereinszweck ist es, hier rasch, unbürokratisch und bedarfsorientiert zu helfen.

Wie arbeitet „little help“?

Über ein wachsendes Netzwerk wohltätiger Einrichtungen, dazu gehören derzeit u.a. die Bürgerstiftung Hannover, kommunale Sozialdienste, Arztpraxen und die Bahnhofsmission, erfahren wir von Bedürftigen, die dort Hilfe suchen. Wenn die entsprechende Anlaufstelle keine Möglichkeit zur Unterstützung hat, erfolgt eine Anfrage an „little help“, am einfachsten über die Homepage (www.help-my-friends.de). Es gibt keine definierte Zielgruppe oder Form der Unterstützung, wir helfen dort, wo Hilfe gebraucht wird. In der Regel handelt es sich um Sachspenden (siehe Beispiele unten zwischen 50 Euro und max. 500 Euro).

Der Verein finanziert sich über Spenden. Jeder Betrag ist herzlich willkommen und steuerlich voll abzugsfähig. Am einfachsten zu verwalten sind Daueraufträge Jederzeit kündbar).

Informationen und einen vereinfachten Spendennachweis zum Herunterladen finden sich auf der Homepage (www.help-my-friends.de).

Aktuelle Beispiele:

Übernahme von Rezeptgebühren dringend benötigter HIV Medikamente, Einkaufsgutscheine für eine alleinerziehende Mutter mit krankem Jungen, neue Matratze für einen Mann nach drei Bandscheibenvorfällen, Kinderwagen für eine afrikanische Familie, Zuschuss für einen Schwimmkurs (Herzenswunsch eines türkischen Mädchens), Kühlschrank für vielköpfige Familie, Beteiligung an Mietschulden einer psychisch schwerstkranken Frau, die sonst obdachlos geworden wäre

Hintergrund der Vereinsidee

Als Hausärztin begegnen mir täglich Menschen in schwierigen Lagen, wie eine ältere Patientin, die den Winter in Decken eingewickelt verbringt, weil die Rente die Heizkosten nicht trägt, ein junges Mädchen, das nicht mit auf Klassenfahrt fährt, weil die Mutter das Taschengeld nicht bezahlen kann oder ein Mann, der ab dem 20. des Monats mit 5 Euro lebt und kein Geld für die Rezeptgebühr dringender Medikamente hat.
Diese Patienten kommen nicht, um nach Geld zu fragen, ihre Armut offenbart sich während des ärztlichen Gespräches.
Vielen wäre mit kleinen Beträgen eine große Freude zu machen.
Der Gedanke war, das auf möglichst viele Schultern zu verteilen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten