Deutschlands größte Spendenplattform

Arbeitskreis Umwelt Mombach e.V.

wird verwaltet von J. Weidmann

Über uns

Der Arbeitskreis Umwelt Mombach e. V. wurde 1993 gegründet. Wichtigstes Ziel unseres Vereins ist es, die Naturschutzgebiete und Biotope in unserem Stadtteil, in Mainz und Umgebung zu erhalten und zu pflegen.

Insbesondere kümmern wir uns um den europaweit einzigartigen Mainzer Sand. Dieses FFH- und EU-Vogelschutzgebiet ist die Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen.

In der Rheinaue bei Mainz kaufen und pachten wir von der Landwirtschaft aufgegebene Flächen und wandeln sie in artenreiche Wiesen um. Durch den Bau von mehreren Teichen beiten wir den in der Rheinaue lebenden Amphibien, wie Teich- und Kammmolch neue Lebensräume.

Auch für die in der Rheinaue lebenden Störche sind die Wiesen ein wichtiges Nahrungsbitop. Damit die Störche ausreichend Nahrung finden werden die Wiesen regelmäßig gemäht und beweidet. Die Beweidung findet mit Exmoor-Ponys unseres Partners, der Gesellschaft für Naturschutz und Ornthologie Rheinland-Pfalz, statt.

Darüber hinaus beteiligen wir uns an der Pflege verschiedener Naturschutzgebiete in und um Mainz. So unterstützen wir die Pflege des Fluchtdammes im FFH Gebiet Laubenheimer Ried, der Naturschutzflächen am Rabenkopf in Wackernheim. Gemeinsam mit verschiedenen Partner und Schülern des Otto-Schott-Gymnasiums pflegen wir die Reliktflächen des "kleinen Mainzer Sandes" im Gonsbachtal, zwischen den Stadtteilen Mombach und Gonsenheim.

Ein weiteres Projekt unseres Vereins sind der Schutz der Mehlschwalben und Mauersegler in unserem Stadtteil.

Weitere Informationen gibt es unter www.akumwelt.de

Letzte Projektneuigkeit

Sieben junge Störche und eine große Chance

  J. Weidmann  25. Juli 2021 um 18:14 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/032/923/258990/limit_600x450_image.jpg
Storch bei der Nahrungssuche am Kreuzerhof.

Zwei wichtige und zentrale Flächen unserer Storchenwiesen stehen aktuell zum Verkauf. Mit einem Kauf der zur Zeit gepachteten Flächen habe wir die große Chance die horstnahen und für die Störche sehr wichtigen Flächen dauerhaft zu sichern. 

Dies ist in doppelter Weise wichtig. 

Nahrungsflächen nahe beim Horst helfen den Störchen ihre Jungen auch in Phasen mit schlechtem Wetter zu gut versorgen, ohne die Jungen zu lange alleine zu lassen. Kurze Anwesenheit ist dann wichtig, da die jungen Storchenküken von den Altstörchen gewärmt werden müssen. 

Wichtig ist auch die zentrale Lage der Grundstücke in diesem Bereich des Unterfeldes. Der Bereich am Kreuzerhof ist nun gänzlich beruhigt und von uns und unseren Partner betreut. Gehen die zentralen Flächen an andere Nutzer, kann sich dies grundlegend ändern. Der gesamte weit über einen Hektar große Bereich am Kreuzerhof könnte an Bedeutung für die Störche verlieren. Dies wollen wir durch einen Kauf verhindern. 

Der Bereich am Kreuzerhof ist nur 200 bis 300 Meter von den beiden Storchenhorsten am Umspannwerk Budenheim entfernt. In beiden Horsten sind in diesem Jahr insgesamt sieben Junge große geworden. 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/032/923/258989/limit_600x450_image.jpg
Flächen am Kreuzerhof - eine Oase für die Störche 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/032/923/259008/limit_600x450_image.jpg
Budenheim Umspannwerk - in diesem Jahr gibt es einen zweiten Horst

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/032/923/259007/limit_600x450_image.jpg
Vier Junge im langjährigen Horst am Umspannwerk Budenheim

weiterlesen

Kontakt

Obere Bogenstr. 56
55120
Mainz
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite