Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

CARE Deutschland e.V.

wird verwaltet von A. Jansen

Über uns

CARE wurde 1945 in den USA gegründet, um Armut und Hunger in Europa mit über 100 Millionen CARE-Paketen zu lindern. Allein in Deutschland wurden damals zehn Millionen CARE-Pakete verteilt. Heute setzt sich CARE in 90 Ländern mit überwiegend einheimischen Kräften für die Überwindung von Not, Armut und Ausgrenzung ein und beteiligt insbesondere Frauen und Mädchen. CARE hat Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und hilft unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft. CARE ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und wurde in den vergangenen Jahren für seine transparente Berichterstattung immer mit einem der oberen Plätze des Transparenzpreises von PricewaterhouseCoopers ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr hat CARE über 72 Millionen Menschen weltweit unterstützt.

Letzte Projektneuigkeit

Folgen des Klimawandels- Hilfe und Prävention

  D. Altpeter  10. September 2019 um 12:31 Uhr

 Vor einigen Monaten trafen die Wirbelstürme Idai und Kenneth auf Mosambik,  in einer Stärke mit er das Land zuvor noch nie konfrontiert gewesen ist. Es ist der Klimawandel, der bereits in Teilen der Welt schon deutlich spürbar ist. So sind Länder im globalen Süden, wie Mosambik auch heute schon von extremen Wettervorkommnissen betroffen. Da viele Menschen in Mosambik vor allem von der Landwirtschaft abhängig sind, ist ihre Existenzgrundlage gefährdet. Neben dem Klimaschutz sind also auch Prävention und die Hilfe für Menschen, die bereits Opfer des Klimawandels geworden sind, eine wichtige Arbeit.

Wir bei CARE fordern daher nicht nur Klimaschutz, sondern setzen unseren Schwerpunkt auch auf die Prävention und Folgen des Klimawandels. Nach den verheerenden Zyklonen in Mosambik haben wir Nothilfe geleistet und waren für die Menschen vor Ort, die unsere Hilfe am dringendsten gebraucht haben. Wir haben Lebensmittel und Hygiene-Artikel verteilt und Notfall-Camps mit aufgebaut.

Doch damit ist unsere Arbeit nicht getan. Zur Überbrückung hat CARE temporäre Zeltschulen eingerichtet, die Kindern die Weiterführung des Schulunterrichts ermöglichen. Doch diese halten den immer wieder auftretenden Starkregen und Stürmen nicht dauerhaft stand. Aus diesem Grund beteiligt sich CARE daran 95 durch Idai zerstörte Klassenzimmer katastrophensicher wiederaufzubauen. Über 60 Kinder finden in einem Klassenzimmer Platz zum Lernen. Nur durch einen katastrophensicheren Aufbau können Gebäude wie Schulen aus anderen Extremwetterlagen standhalten. Gerade bei Bildungseinrichtungen ist es wichtig, dass sie dauerhaft Bestand haben, denn je mehr Zeit zwischen einer Katastrophe und dem Wiederaufbau einer Schule verstreicht, desto weniger Kinder kehren zum Unterricht zurück.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/069/083/211102/limit_600x450_image.jpg



Doch auch in anderen Teilen der Welt ist gerade die Prävention und Anpassung an die Folgen des Klimawandels unabdingbar. Wir bei CARE fördern das Pflanzen von Mangroven-Setzlinge, die nicht nur bei der Aufforstung helfen, sondern auch Küstengebiete vor Fluten schützen. Zusätzlich schult CARE lokale Partner darin, die ländliche Bevölkerung mit Wettervorhersagen und Handlungsempfehlungen zu unterstützen.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/069/083/211103/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/069/083/211104/limit_600x450_image.jpg

In unserem neuen Projekt „Folgen des Klimawandels- Hilfe und Prävention“ kommt deine Spende direkt Menschen zu Gute, die bereits heute unter den Auswirkungen des Klimawandels leiden.




weiterlesen

Kontakt

Siemensstr. 17
53121
Bonn
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite