Deutschlands größte Spendenplattform

Tierschutzverein für Berlin u. Umgebung Corp. e.V.

wird verwaltet von Bastian G.

Über uns

Seit 180 Jahren haben Tiere eine zuverlässige Stimme, wenn es darum geht für ihre Rechte zu kämpfen – den Tierschutzverein für Berlin und Umgebung Corporation e. V. Wir, der TVB, sind der Träger des Tierheims Berlin, Europas größtes Tierheim, am Rande der Stadt in Berlin Falkenberg. In der mehr als 22 fußballplatzgroßen „Stadt der Tiere“ beherbergt es mit seinen speziellen Tierhäusern nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch Exoten, Nager, Reptilien, Affen und sogar Nutztiere. Außerdem eine erstklassige Tierarztpraxis und ein angeschlossenes Reha-Zentrum. Rund 1.300 Tiere werden hier jeden Tag betreut und versorgt. Darüber hinaus macht der TVB in der Öffentlichkeit mit Hilfe von Kampagnen auf seine Arbeit aufmerksam. Wir kämpfen gegen qualvolle Experimente an Tieren genauso wie gegen die Zucht von Pelztieren oder die leidvollen Nutztiertransporte. Durch gezielte Medienarbeit und Kontakt mit den öffentlichen Ämtern setzt sich der TVB stetig für die Belange der Tiere, des Tier-, Natur- und Artenschutzes ein. Wir engagieren uns auch für die Straßenkatzen Berlins. Ihre Zahl wird auf mehrere Zehntausend geschätzt. Unsere Mitglieder füttern die Tiere und bringen sie ins Tierheim. Dort werden sie dann kastriert, um die unkontrollierte Fortpflanzung zu verhindern. Drei hauptamtliche Tierschutzberater kümmern sich in der gesamten Stadt um Tiere in Not und versuchen, die Lebensbedingungen der Tiere vor Ort zu verbessern. Finanziert wird das Tierheim Berlin fast ausschließlich durch Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Nachlässe.

Letzte Projektneuigkeit

Tot wegen Profitgier! 💔

  Bastian G.  28. Juli 2021 um 07:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unsere Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel ist vor einer Woche gestartet. Heute erfahrt Ihr die traurige Geschichte zu unserem zweiten Plakatmotiv, das Ihr in ganz Berlin sehen könnt. 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/058/391/259111/limit_600x450_image.jpg

Yumak wurde im Internet gekauft, war schnell todkrank. Den letzten Weg musste er bei uns gehen: Seine Besitzer gaben ihn in Seitenlage zum Sterben bei uns ab. Aus Po und Mäulchen lief braune Flüssigkeit. Drei Stunden später war er tot. Wir konnten ihn nicht mehr retten. Er starb elendig an Parvovirose - ein sinnloser, vermeidbarer Tod. Er hätte ein hübscher, stolzer kleiner Malteser werden können. Aber er war zum Tod verurteilt. Durch verbrecherische Händler, durch naive Käufer - die ihn dann obendrein noch im Stich gelassen haben. Ob sie sich wohl inzwischen wieder ein Tier gekauft haben ...? 😠

Helft uns, auf diese Zustände aufmerksam zu machen. Teilt unsere Beiträge auf Social Media, informiert Euch, sagt's weiter.

Mehr Infos zum Thema auf www.welpenhandel-stoppen.de

Euer Tierheim Berlin / Tierschutzverein für Berlin

weiterlesen

Kontakt

Hausvaterweg 39
13057
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite