Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original protest

Unter Druck- Kultur von der Straße e.V.

wird verwaltet von J. Markowsky (Kommunikation)

Über uns

Unter Druck lädt im Rahmen der Kältehilfe 15 Obdachlose von November bis März jeden Donnerstag ein. Für 1.Quartal 2016 auch am Samstag. Die Gäste erhalten abends eine warme Mahlzeit, einen geschützten warmen Schlafplatz und morgens ein Frühstück. Alkoholfreie warme Getränke stehen bereit. Dusche, Waschmaschine und Trockner stehen zur Verfügung. Bettwäsche, die nach jeder Benutzung gewaschen und getrocknet wird, sorgt für Hygiene beim Schlafen. Zwei Betreuer (Fachkräfte der Sozialarbeit ) schlichten auftretende Konflikte unter den Gästen und sind die ganze Nacht ansprechbar. Vermittlung in weitergehende Hilfen sind selbstverständlich. Die Gäste schätzen die freundliche gemütliche Atmosphäre und freuen sich auf den gemeinsamen Videoabend vor dem Schlafen.

Ein allgemein praktizierender Arzt ist Mitglied des Vereins und steht den Gästen für medizinische und pflegerische Versorgung zur Verfügung.

Bis zum 31.Dezember 2009 wurde das Nachtcafe von Unter Druck- Kultur von der Straße e.V. durch einen Zuwendungsbescheid des Bezirksamts Mitte finanziert. In diesem Jahr 2012 wird das Nachtcafe durch den paritätischen Wohlfartsverband DPW finanziert, doch ab Januar 2013 fehlen dem Verein Unter Druck dafür die Mittel.

Die Öffnungstage der Nachtcafes sind so aufeinander abgestimmt, dass Obdachlosen jeden Tag der Woche ein geschützter warmer Schlafplatz zur Verfügung steht

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Hey Vagas es geht weiter! Hier die prallen Termine vom September

  Oliver B.  20. September 2018 um 01:16 Uhr

 Hey Vagas und Weltverbesserer,

 Ich möchte mich zunächst bei allen Spendern und Unterstützern für eure Großzügigkeit herzlich bedanken.
Mit eurer Hilfe können wir bereits die erste Ausgabe des Vagazins drucken.
Ich bin Stolz auf die gemeinsame Leistung. Lasst uns zusammen weiter machen.

Hier die geplanten Aktivitäten:

Donnerstag 20.9. 15h Flashmob Skandal Obdachlosigkeit elise otto platz im wedding um 15uhr wir freuen uns über eine zahlreiche Beteiligung

Samstag 22.9. 18h Theater Unter Druck - das treffen 2018 auf dem Kesselberg (https://www.kesselberg.info/)

Donnerstag 27.9. 19h Eröffnungsfeier der Ausstellung von mio und dietlind Alexanderplatz, Bahnsteig der U5

freitag 28.9. ab 14h falten, sortieren und heften von vagabumm, 1. Ausgabe der Zeit- und Streitschrift zum Vagabundenkongress 2020. Czentrifuga, Markgrafendamm 24C
helfende Hände sind sehr willkommen sonntag 30.9. 14-19h

Vagabumm wird Veröffentlicht Neonkunst, Herrfurthstrasse 23, Neukölln https://de-de.facebook.com/neonkunstberlin/

ausserdem:
Unsere Webseite https://vaga2020.de/ ist wieder online.
Wir sind dabei Inhalte einzupflegen, relevante Berichte, Links oder Bilder bitte an vaga2020@posteo.de schicken und wir stellens rein.

und zu guter letzt:
unsere Spendenkampagne auf betterplace ist gut angelaufen, ist jetzt jedoch etwas ins stocken geraten.
Wir sind bis 30. September Teil der Spendenmeisterschaft vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, wenn wir da gut abschneiden gibts noch eine hohe Gewinnprämie obendrauf, die wir sehr gut für unser Projekt benötigen würden. Also gerne den Link grosszügig weiterleiten und supporten. thanks! https://www.betterplace.org/de/projects/64311-wir-haben-was-zu-sagen-vagabundenkongress-2020 so, das wars erstmal mit der infoflut. 

VAGAYEAH 


weiterlesen

Kontakt

Oudenarder Straße 26
13347
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite