Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1488189166 german red cross logo 4c

Deutsches Rotes Kreuz e.V.

wird verwaltet von M. Weber-Kopal (Kommunikation)

Über uns

Die internationale Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung ist mit 190 Nationalen Gesellschaften die größte humanitäre Organisation der Welt. Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil dieser weltweiten Gemeinschaft, die seit über 150 Jahren umfassend Hilfe leistet für Menschen in Konfliktsituationen, bei Katastrophen und gesundheitlichen oder sozialen Notlagen, allein nach dem Maß der Not. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein. Unsere Idee wird weltweit von über 100 Millionen freiwilligen Helfern und Mitgliedern getragen. Allein in Deutschland engagieren sich circa vier Millionen Mitglieder.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen:

• Menschlichkeit,
• Neutralität,
• Freiwilligkeit,
• Universalität,
• Unparteilichkeit,
• Unabhängigkeit und
• Einheit.

Das DRK ist weltweit operativ im Bereich der humanitären Hilfe tätig – sowohl in akuten Notsituationen (Katastrophenhilfe) als auch in der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit. Derzeit arbeitet das DRK in ca. 50 Ländern in Afrika, Asien, Nahost und Lateinamerika. Schwerpunkte der Hilfsprojekte im Ausland sind:

• Katastrophenhilfe und -vorsorge,
• Trinkwasserversorgung,
• Basisgesundheit,
• Kampf gegen Epidemien inkl. HIV/Aids,
• Armutsbekämpfung sowie
• Rehabilitation und Wiederaufbau.

Als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation nimmt das DRK umfangreiche nationale Aufgaben wahr. Hierzu zählen unter anderem:

• Rettungsdienst und Erste Hilfe,
• Gesundheitsdienste inkl. Blutspendedienst,
• Altenhilfe inkl. Pflege und Besuchsdienst,
• Kinder-, Jugend- und Familienhilfe,
• Suchdienst und
• Jugendrotkreuz.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Syrische Flüchtlinge im Irak

  A. Kurek   06. März 2018 um 11:57 Uhr

Die tragische Situation Syriens der letzten sieben Jahre hat eine Flüchtlings- und Migrationskrise erschaffen, die als größte humanitäre Katastrophe der jüngeren Geschichte bezeichnet werden kann. Für eine ganze Generation von Kindern ist bewaffnete Gewalt und Flucht das einzige Leben, das sie kennen. Rund 5,3 Millionen Menschen haben ihre Heimat verlassen und 6,1 Millionen sind Binnenflüchtlinge im eigenen Land.

Das Flüchtlingscamp Domiz im Nord-Irak – das größte in der RegionDas hat auch die Nachbarländer, wie den Irak, sehr getroffen. Seit Beginn der Syrien-Krise 2011 sind rund 250.000 Menschen in den Norden des Landes geflüchtet. Dieser Bevölkerungszuwachs stellt den Irak, in dem aufgrund der vergangenen kämpferischen Auseinandersetzungen auch über drei Millionen irakische Binnenvertriebene auf der Flucht sind, vor besondere Herausforderungen. Im Vergleich zu anderen Ländern ist dieses Wachstum massiv. Eine anhaltende Wirtschaftskrise und die von vergangenen Konflikten gezeichnete Situation im Land, erschweren für alle Menschen im Irak die derzeitige Lage.
Seit Mitte 2014 unterstützt das DRK die Nothilfe des Irakischen Roten Halbmonds im Nord-Irak. Erst mit Winterhilfe wie Decken und Heizöfen aufgrund des extrem kalten Winters und später mit Sommerhilfe in Form von Luftkühlgeräten konnten wir die Not in den einfachen Flüchtlingsunterkünften lindern helfen. Mit Bargeldhilfen ermöglichte das DRK Familien, die geflüchtet sind oder zur aufnehmenden Gemeinde gehören, ganz persönliche Bedürfnisse zu stillen. Diese tragen dazu bei, die Eigenständigkeit und Würde der Betroffenen zu erhalten. Rund 1.000 besonders benachteiligte Familien, die unter ärmsten Bedingungen in Zelten hausen, erhielten Gutscheine für Baumaterial und technische Unterstützung beim Bau von festen Unterkünften. 
Suzan, 30, und ihr Sohn Avan, 5. Die vierfache Mutter erhält Unterstützung vom DRK.Flüchtlinge und Gastgemeinden sind von Krisen gleichermaßen betroffen

Die 30-jährige Suzan aus Dohuk beschreibt, wie sehr sich die Lebensbedingungen in ihrer Heimat verschlechtert haben: „In den letzten Jahren ist unsere Situation immer schlimmer geworden. Die Preise für Essen, Kerosin und Unterkünfte sind so stark gestiegen, dass ich wirklich nichts mehr bezahlen kann.“ Die junge Mutter hat vier Kinder, die sie alleine erzieht. Ihr Mann ist vor einem Jahr schwer krank verstorben. Heute lebt sie mit ihren Kindern in einem Zimmer im Haus ihres Schwagers.

Das größte Problem der meisten Betroffenen ist das fehlende Geld für die monatlichen Mieten. Mit der großen Nachfrage sind die Mietpreise um ein Vielfaches gestiegen. „Mittlerweile komme ich nicht einmal mehr nach mit der Miete für dieses eine Zimmer“, beschreibt Suzan. „Ich muss ohne Einkommen eine 5-köpfige Familie durchbringen“.
Ganzheitliche Unterstützung

Suzan und ihre Familie werden seit diesem Jahr mit Bargeldhilfen, sogenannten Cash Transfers, des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt. Mit dieser Hilfe kann sie Medikamente und Kleidung für ihre Kinder kaufen. Auch das Kerosin für den Heizofen, der im kalten Winter dringend gebraucht wird, kann sie so besorgen.

weiterlesen

Kontakt

Carstennstr. 58
12205
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 bp1495630345 weber kopal michael

M. Weber-Kopal

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite