Zum Hauptinhalt springenErklärung zur Barrierefreiheit anzeigen
Deutschlands größte Spendenplattform

Deutsches Rotes Kreuz e.V.

wird verwaltet von Isabelle Doll

Über uns

Die internationale Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung ist mit 192 Nationalen Gesellschaften die größte humanitäre Organisation der Welt. Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil dieser weltweiten Gemeinschaft, die seit über 150 Jahren umfassend Hilfe leistet für Menschen in Konfliktsituationen, bei Katastrophen und gesundheitlichen oder sozialen Notlagen, allein nach dem Maß der Not. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein. Unsere Idee wird weltweit von über 100 Millionen freiwilligen Helfern und Mitgliedern getragen. Allein in Deutschland engagieren sich circa vier Millionen Mitglieder.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen:

• Menschlichkeit,
• Neutralität,
• Freiwilligkeit,
• Universalität,
• Unparteilichkeit,
• Unabhängigkeit und
• Einheit.

Das DRK ist weltweit operativ im Bereich der humanitären Hilfe tätig – sowohl in akuten Notsituationen (Katastrophenhilfe) als auch in der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit. Derzeit arbeitet das DRK in ca. 50 Ländern in Afrika, Asien, Nahost und Lateinamerika. Schwerpunkte der Hilfsprojekte im Ausland sind:

• Katastrophenhilfe und -vorsorge,
• Trinkwasserversorgung,
• Basisgesundheit,
• Kampf gegen Epidemien inkl. HIV/Aids,
• Armutsbekämpfung sowie
• Rehabilitation und Wiederaufbau.

Als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation nimmt das DRK umfangreiche nationale Aufgaben wahr. Hierzu zählen unter anderem:

• Rettungsdienst und Erste Hilfe,
• Gesundheitsdienste inkl. Blutspendedienst,
• Altenhilfe inkl. Pflege und Besuchsdienst,
• Kinder-, Jugend- und Familienhilfe,
• Suchdienst und
• Jugendrotkreuz.

Letzte Projektneuigkeit

Weitere DRK-Hilfsgüter für Bevölkerung im Gazastreifen

  Sebastian Thurow  08. Februar 2024 um 09:17 Uhr
Um der notleidenden Zivilbevölkerung im Gazastreifen weiter zu helfen, haben wir am 06.02.2024 weitere 38,14 Tonnen Hilfsgüter auf den Weg gebracht. „Die humanitäre Lage im Gazastreifen ist katastrophal und die Zivilbevölkerung ist dringend auf Hilfe angewiesen“, sagt Christian Reuter, Generalsekretär des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). „Nach den ersten Hilfsgütertransporten aus Deutschland Anfang Januar ist es daher wichtig weiterhin Hilfe in den Gazastreifen zu entsenden”.  

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/128/126/320146/limit_600x450_image.jpg

In unserem Logistikzentrum in Berlin-Schönefeld haben wir 525 Familienzelte, 2.500 Decken, 6.400 Trinkwasserbehälter für Trinkwasser und 3.000 Wasserfilter auf vier Sattelzüge verladen. Von Brüssel aus werden die Güter dann im Rahmen der humanitären Luftbrücke der Europäischen Union weiter nach Ägypten geflogen. In Ägypten nimmt der Ägyptische Rote Halbmond die vom Auswärtigen Amt und aus Spenden finanzierten Hilfsgüter in Empfang, um sie schließlich an den Palästinensischen Roten Halbmond für die Verteilung an die Zivilbevölkerung im Gazastreifen zu übergeben. 

Bereits Anfang des Jahres hatten wir vom DRK mit Unterstützung unserer Schwestergesellschaften, dem Ägyptischen Roten Halbmond und dem Palästinensischen Roten Halbmond, wichtige Materialien in den Gazastreifen gebracht.  

Im Gazastreifen fehlt es praktisch an allem: an Medikamenten, Trinkwasser, Lebensmitteln, Zelten, Decken, Treibstoff und Kleidung. Vor Ort versucht der Palästinensische Rote Halbmond seit Monaten unter schwersten Bedingungen das Leid der Menschen zu lindern. Mit bedarfsgerechten Hilfslieferungen unterstützen wir nun zum wiederholten Mal die Arbeit unserer Schwestergesellschaft. 

Mit deiner Spende an das DRK ermöglichst du weitere Hilfen.
weiterlesen

Kontakt

Carstennstr. 58
12205
Berlin
Deutschland

Isabelle Doll

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite