Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ansbach für Malawi e.V.

wird verwaltet von M. Schwarz

Der betterplace-Adventskranz: Wir legen 10 % auf jede Spende an den Adventssonntagen drauf. Mehr erfahren

Über uns

Malawi, ein Binnenstaat in Südostafrika, ist eines der ärmsten Länder der Erde. Die Lebenserwartung der Menschen beträgt hier gerade einmal 47 Jahre - das ist der niedrigste Wert weltweit.
Ansbach für Malawi setzt sich für die Menschen in Malawi und speziell der Region Mulanje ein. Dort ist die Lage besonders prekär, die Ernährungssicherheit ist dort niedriger als im Rest des Landes.
Mit den gesammelten Spenden unterstützen wir regelmäßig die Schulspeisungen in der Mulanje Middle School und das Krankenhaus Mulanje Mission Hospital. Daneben fördern wir gezielt einzelne Projekte - Zuletzt ein Dorf, in dem sich HIV-Erkrankte selbst organisieren. Als im Januar eine schwere Flut das Land heimsuchte, finanzierten wir den Wiederaufbau von über 90 sanitären Anlagen zur Seuchenprävention.
Der Verein besteht seit Ende 2013 und hat mittlerweile rund 50 Mitglieder und Interessenten. Alle Spenden werden zu 100 Prozent an die unterstützten Projekte weitergeleitet. Durch persönliche Kontakte können wir die sachgemäße Verwendung der Gelder sicherstellen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 526,50 € Spendengelder erhalten

  M. Jacobs  08. Juli 2020 um 17:47 Uhr

Da durch die aktuelle Corona-Krise ein Vortrag, wie man ihn bisher kannte, nicht möglich ist, hat sich der Verein „Ansbach für Malawi“ dazu entschieden, ihn einfach online zu präsentieren. Hierzu konnten sie dieses Jahr den Klinikleiter eines der Krankenhäuser, die im Land unterstütz werden, für eine Präsentation via Zoom gewinnen. Der Holländer Dr. Arie Glas lebt mit seiner Familie seit drei Jahren in Mulanje/Malawi und leitet das Klinikum, mit dem der Verein eng zusammenarbeitet. Ziel des Vortrages war es, den Menschen in Deutschland einen Einblick in die aktuelle Gesundheitslage zu gewähren, der sich natürlich durch Corona auch in Ostafrika stark verändert hat. 

Glas machte jedoch sehr deutlich, dass Corona auch in Malawi das Gesundheitssystem vor eine massive Herausforderung stellt, man jedoch in diesem Zuge nie vergessen darf, dass viele Länder in Afrika, sich neben Corona mit vielen weiteren tödlichen Krankheiten, wie Tuberkulose, HIV und Malaria auseindersetzen muss. Dementsprechend gilt es, die neue Pandemie auch mit den wenigen Mitteln, wie insgesamt 100 Intensivbetten und keine Beatmungsmaschinen im Land, unter Kontrolle zu bringen, jedoch nicht zu vergessen, dass die anderen oben genannten Krankheiten und auch Unterernährung nach wie vor die größten Herausforderungen bleiben.

Ansbach für Malawi unterstützt nun in der kommenden Woche die Arbeit des Mulanje Mission Hospitals. Insbesondere die höheren Kosten für medizinische Grundausstattung als auch ein Zelt für die Patiententannahme sollen unterstützt werden.

weiterlesen

Kontakt

Pfarrstraße 29
91522
Ansbach
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite