Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Tierschutz Pfotenfreunde-NRW e.V.

wird verwaltet von Udo L.

Über uns

Wir, der Tierschutzverein Pfotenfreunde NRW, sind im Bereich Inlandstierschutz tätig, und helfen bedürftigen Tieren. Wir sind überall dort zur Stelle, wo Hilfe benötigt wird, und „Not am Tier“ ist. Das gilt beispielsweise für Tiere, die herrenlos werden, weil ihre Besitzer in Pflegeheime müssen, oder Todesfälle, genauso wie Urlaub und ausgesetzte Tiere. Ebenso helfen wir Bedürftigen dort, wo Futter benötigt wird.
Wir haben Pflegefamilien für die Tiere, in denen sie bis zur Weitervermittlung liebevoll betreut werden. Und wir sorgen dafür, daß die Tiere die nötige medizinische Versorgung erhalten, und gesund und munter leben dürfen.
Dies alles ist nur möglich durch den Zusammenhalt von vielen Beteiligten und Mitgliedern, von Spenden – in welcher Form auch immer, Geldspenden sowie Sachspenden und Futtermittelspenden.
Wir setzen uns ein für die Tiere und machen uns stark für sie – um den Schwachen zu helfen, die Hilfe benötigen. Es ist Tag für Tag eine neue Herausforderung, der wir uns immer wieder gerne stellen, denn wenn man die Dankbarkeit in den Augen der Tiere sieht, dann weiß man wofür man das alles macht. Jedes Wesen verdient Liebe, Geborgenheit, Schutz, Wärme und ein Zuhause. Wir sind da für die Tiere, um ihnen dieses zu geben.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 179,99 € Spendengelder erhalten

  Udo L.  04. September 2019 um 17:46 Uhr

Erst einmal lieben Dank für die vielen Spenden.    Dadurch, dass Wuppertal kein Tierheim mehr hat, bekommen wir natürlich einiges an Tieren rein. Diese müssen alle tierärztlich untersucht werden und ggf. behandelt werden. Dieses Jahr hatten wir leider mehrere Notfälle, wo uns die Tierarztkosten fast aufgefressen hätten.
Ein Kater, der fast verhungert zu uns kam und trotz Aufbaumittel leider nicht überlebte.
Ein Kater mit schlimmen Schilddrüsenproblemen, die man in den Griff kriegen musste und als das gelungen war, starb er leider an Nierenversagen.Das kostete über 500€. Dann hatten wir eine liebe Hündin, die schon 13 Jahre alt war. Sie starb leider an einem Schlaganfall, obwohl wir sehr schnell beim Tierarzt waren. 
Dann machen wir noch die Tiertafel, wo wir jeden Monat 1,4 t Futter plus Leckerchen und Zubehör aufbringen müssen.
Wie Sie sehen, kostet alles viel Geld.

weiterlesen

Kontakt

Heckinghauser Str. 6
42289
Wuppertal
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite