Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo

Pavillon der Hoffnung e.V.

wird verwaltet von Lutz S. (Kommunikation)

Über uns

Der Verein "Pavillon der Hoffnung in Leipzig e.V." ist ein gemeinnütziger Verein, der auf Basis christlicher Werte vor allem bedürftige Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, von ihrem Glauben und von ihrer Situation in Leipzig erreichen möchte. Nahezu ohne öffentliche Förderung sind wir insbesondere auf steuerlich absetzbare Spenden für die Sachkosten für unsere sozialen Angebote als auch für den Ausbau und den Erhalt der Räumlichkeiten angewiesen. Viele Ehrenamtliche wirken mit.
Einmal im Monat veranstaltet der Pavillon der Hoffnung zusammen mit der Andreasgemeinde und dem Senfkorn e.V. eine Geburtstagsfeier für ca. 120 Bedürftige und Einsame. Zum jährlichen „Weihnachten fürs Volk“ kommen inzwischen 600 Gäste direkt am Heiligen Abend in die Messehalle zu Gänsekeule mit Klößen und einem persönlichen Geschenk. Sie erfahren Nähe und dass sie wertvoll und geachtet sind.
Eine Kleiderkammer bietet Bedürftigen kostenlose Kleidung.
Bis 2016 möchte die Stadt Leipzig im unmittelbaren Umfeld der Alten Messe ca. 1.000 Flüchtlinge unterbringen. Ein Begegnungscafé für Ausländer und Einheimische im Pavillion wird bereits heute sehr gut frequentiert; und es ist abzusehen, dass dieser Bedarf rasant wachsen wird.
Fast jedes Jahr findet in der Organisation durch den Pavillon der „Markt der Hoffnung“ auf dem Leipziger Marktplatz statt, bei dem 21 Werke, Vereine und Gemeinden vor allem aus Leipzig den bedürftigen Menschen der Stadt Leipzig Zeit, ihre Arbeit (z.B. Frisieren, Schminken, Massieren) sowie Essen und Trinken schenken.

2008 kaufte der Verein „Pavillon der Hoffnung“ eine ehemalige Messehalle auf der Alten Messe Leipzig. Seitdem hat der Verein an einem zentralen Ort innerhalb Leipzigs ein soziales und ökumenisches Zentrum aufgebaut. Zu den Mietern zählen u.a. christliche Gemeinden, die christliche August-Hermann-Francke Grundschule, der christliche Verein Senfkorn e.V., ein Büchertisch und eine christliche Bibliothek. Die Kunst- und Musikschule „Kulturwerk M14“ möchte Musik, Kirchenmusik, Tanz und bildende Kunst an Kinder und Erwachsene weitergeben. Auch im Café und der Pension „Alte Messe“ soll der Geist christlicher Nächstenliebe deutlich werden.
Das Domizil des Pavillons der Hoffnung ist zu einem Zentrum gewachsen, in dem größere Veranstaltungen, regelmäßige Gottesdienste, Kultur, Kunst, soziale Hilfeleistungen, Konferenzen und Seminare stattfinden. In der 1.300 m² großen Halle traten Andrea und Albert Frey auf, es wurden Musicals und Konzerte aufgeführt. Es gab Lesungen, z.B. von Samuel Koch über sein Leben nach dem Unfall bei „Wetten dass?“.
Der Pavillon der Hoffnung entfaltet inzwischen eine positive Ausstrahlung auf die ganze Stadt Leipzig. Mehrere hundert bedürftige Menschen werden jeden Monat durch seine Aktivitäten erreicht. Dabei wird er nicht nur selbst aktiv, sondern will zusätzlich mit der ehemaligen Messehalle und ihrer Küche auch Raum bieten für soziales Engagement weiterer Vereine, Gemeinden und Initiativen in Leipzig.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 48,75 € Spendengelder erhalten

  K. Sattler  27. Juni 2018 um 09:37 Uhr

Die Gelder werden für die Sanierung der Armenküche zur Fortsetzung bestehender und neuer sozialer Projekte eingesetzt. Die Sanierung umfasst u.a. die vollständige Erneuerung des Fußbodens.

weiterlesen

Kontakt

Puschstraße
04103
Leipzig
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite