Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo for header

PLAY HANDBALL

wird verwaltet von Yannic D. (Kommunikation)

Über uns

Der Zweck von PLAY HANBDALL ist die Förderung des Sports und der Völkerverständigung durch bilaterale Partnerschaften und die Gleichstellung von Männern und Frauen durch die Stärkung und Promotion des Handball-Sport im In- und Ausland i. S. des § 52 Abs. 2 Nr.13, 18 und 21 der Abgabenordnung. Dies wird verwirklicht durch die Beschaffung von Mitteln für PLAY HANDBALL ZA zur Verwirklichung von o. g. steuerbegünstigten Zwecken. Darüber hinaus veranstaltet PLAY HANDBALL eigene Events, um auf Handball, die Gleichstellung von Männer und Frauen sowie den Austausch über soziale und kulturelle Grenzen hinweg Aufmerksam zu machen und um Mittel zu beschaffen.

PLAY HANDBALL ZA ist eine Sport- und Entwicklungsorganisation in Südafrika mit dem Fokus auf die Sportart Handball. Das Ziel ist es mit der Förderung und Verbreitung von Handball Kinder und Jugendliche aus den Townships für Sport zu begeistern und so ihnen Werte wie Teamgeist, Zusammenhalt und Fairness zu vermitteln. Zudem nutzt die Organisation Handball um speziell Mädchen und junge Frauen zu stärken und rassistische Grenzen zu überwinden. Um dies zu erreichen organisieren wir Events, halten Handball-Trainer-Kurse, bieten Freiwilligen-Einsätze als Trainer an und initiieren bilaterale Partnerschaften.
PLAY HANDBALL ZA entstand aus der Initiative von Nicola Scholl, ehemalige Frauen-Handball-Bundesliga-Spielerin, die das Potential und den Nutzen von Handball für die Jugend und insbesondere die Mädchen in Südafrika sah.

Wir glauben an die verbindende Kraft durch Handball! Durch die Bekanntmachung von Handball in Südafrika, werden vielfältige soziale, sportliche und berufliche Möglichkeiten für die Jugend geschaffen. Da Handball eine „neutrale“ Sportart ohne Geschichte in Südafrika ist und gleichermaßen von Frauen und Männern in der Welt gespielt wird, bietet der Sport die ideale Basis für einen interkulturellen Dialog. Um Handball zu spielen, sind nur ein Ball, ein Tor, ein Feld und ein paar Linien notwendig. Handball ist ein Sport für jedermann und überall!

Die Vision von PLAY HANDBALL ZA:

Mit und durch Handball fördern wir Mädchen und vermitteln Kindern und Jugendlichen Werte, die sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Dadurch schaffen wir die Basis für eine aufgeschlossene Gesellschaft, ohne kulturelle, geschlechterbezogene und rassistische Grenzen basierend auf Respekt, gegenseitiger Unterstützung und Verbundenheit.

Wie arbeitet PLAY HANDBALL ZA:

PLAY HANDBALL ZA bietet lokalen sozialen Sport-Organisation Dienstleitungen rund um die Entwicklung und Ausbildung des Handballsportes an. Dadurch werden die lokalen Partner befähigt, den Sport in ihren Gemeinden auszuführen. PLAY HANDBALL ZA ist es wichtig die lokalen Partner zu stärken, damit der Sport nachhaltig in den Gemeinden etabliert wird und somit neue Perspektiven durch den Sport geschaffen werden. PLAY HANDBALL ZA ist daher im Austausch mit etablierte nationale und internationale Partner im Handball. und bietet ihre Dienstleistungen lokalen NGOs an. PLAY HANDBALL ZA ist ein Kickstarter, Promotor und Wissenspartner für Handball in Südafrika.

Warum solltet ihr für PLAY HANDBALL ZA Spenden?

PLAY HANDBALL ZA bietet den Kindern und Jugendlichen aus den Townships und Gemeinden im Westkap die Möglichkeit eine neueSportart kennen zu lernen die Sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stärkt. Durch Handball werden ihnen spielerisch gleichzeitig Werte vermittelt wie Fairness, Teamgeist und Zusammenhalt. Außerdem bietet Sport im Allgemeinen eine sehr angenehme Abwechslung im Alltag dieser Kinder in der Sie Freude und Spaß erleben können. Bei einem nur sehr begrenzten Sportangebot in den Townships, wird den Kindern und Jugendlichen nicht nur eine Freizeitbeschäftigung geboten, sondern diese hält sie auch gleichzeitig fern von Drogen, Kriminalität und Gangs.

Wie wird die Spende eingesetzt?

Mit Hilfe eurer Spendengelder die über "betterplace.org" eingenommen werden, wird Handball-Ausrüstung (Bälle, Tore, Trikots, Lehrmaterial etc.) für die tägliche Arbeit der freiwilligen Trainer in den Townships gekauft. Zudem können wir dadurch unsere Service-Angebot erweitern und mehr Workshops für Handball anbieten, weitere Partner für den Sport ansprechen und gewinnen und mehr Events ausrichten. Das Handball-Equipment wird persönlich durch die Projektorganisatoren dieser Spendenaktion an die Organisation PLAY HANDBALL ZA übergeben. Die Spendengelder werden ausschließlich für diesen Zweck verwendet und nicht für die Finanzierung anderer Dinge verwandt.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

PLAY HANDBALL Junior Cup in Stellenbosch

  N. Scholl  15. Mai 2018 um 15:43 Uhr

Samstagmorgen in Idas Valey, Stellenbosch, man hört entfernt aufgeregte Stimmen, laute Musik und ab und zu das ertönen einer Pfeife. Eine Menge unbekannter Gesichter ausgerüstet mit Bällen und Trikots tauchen am 24. Februar um 9 Uhr auf dem Sportplatz der Brückner de Villiers Primary School auf. Verirrt hatten sie sich dort nicht, denn sie waren alle gekommen, um am ersten PLAY HANDBALL Junior Cup in Stellenbosch teilzunehmen. Das Jugendhandballturnier für Mix-Mannschaften unter 14 Jahren wurde von der Freiwilligen Carolin Held aus Magdeburg in Zusammenarbeit mit der PHZA-Koordinatorin Adri Katts und Unterstützung der Gemeinde von Idas Valley organisiert.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/022/593/185791/limit_600x450_image.jpg

8 Uhr, die Straßen sind noch leer, doch für die Freiwillige von PLAY HANDBALL ZA  steht ein langer Tag an. Neben dem Turnier hat Caro sich um zwei Teams von der Idas Valley Primary und der Brückner de Villiers Primary School zu kümmern. Letztere im Sportunterricht und an beiden mit einem Handball Nachmittagsprogramm unterstützt die Handballerin aus Magdeburg die kleine Gemeinde bei Stellenbosch in der Entwicklung von Handball und im Zusammenhang mit diesem die Förderung des sozialen Zusammenhalts über verschiedene soziale Schichten. Am vergangenen Wochenende sah das wie folgt aus: Um 10 Uhr standen insgesamt neun Mannschaften aus Lavender Hill, Idas Valley, der Deutschen Schule Kapstadt, Franshoek, Kayamandi, Mannenberg und Ottery auf der Platte, oder besser auf Asphalt-Netball-Feldern, die als guter Ersatz dienten.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/022/593/185793/limit_600x450_image.jpg



Drei Felder, drei Spiele, Anpfiff. Neun mix Teams aus Mädchen und Jungs bestreiten nun die ersten Gruppenspiele bis zur Mittagspause. Von einigen Teams sehr überrascht sah man schnell, in diesem Turnier ist alles möglich. Am Ende der Vorrunde standen die Platzierungen innerhalb der Gruppen fest und alle bereiteten sich für die finalen Spiele vor, wobei der zwischenzeitliche Regen mehr ein Segen, als ein Stimmungskiller war. Als Stärkung gab es für alle ein Lunchpaket und Musik um die Beine warm zu halten. Dabei war den meisten gar nicht nach Pause und es wurden währenddessen ein paar Freundschaftsspiele auf den Feldern veranstaltet. Viele Schaulistige aus der Gemeinde von Idas Valley gesellten sich über den Tag zu den Spielen und begannen spätestens nach dem zweiten Spiel, sich über den Schiedsrichter zu beschweren.

Weiter geht’s, es wird Zeit für die letzten Spiele. Letzte Kraft und doppelter Ehrgeiz brachten allen noch mehr Freude beim Zuschauen. Gerade bei dem Derby, Idas Valley Primary vs. Brückner de Villiers Primary, bei welchem sich erstere durchsetze, ging es heiß her. Die letzten Gegenüberstellungen des Tages: Mannenberg verliert in einem spannenden Spiel beim 7m-Werfen gegen Ottery und Franshoek gewinnt gegen die Makapula Highschool aus Kayamandi und steigt somit auf den ersten Platz. So schauten wir in müde Gesichter, nicht mehr unbekannt, als wir Urkunden und Medaillen verteilten, müde aber zufrieden. Ziel erreicht.

Aus Sicht von Caro, ging es bei dem Turnier nicht nur um den Sport an sich: „Es war mir wichtig die Community mehr mit Handball vertraut zu machen und durch all die helfenden Hände die ich hatte, ist mir klar geworden, dass diese definitiv hinter diesem steht! Handball ist kein Einzelsport.“

Mehr News auf unserer Webseite.

Auch als Freiwillige(r) in Handball Trainer in unserem Volunteer-Programm helfen! Informationen gibt es hier: http://play-handball.org/de/mitmachen-3/ oder einfach ein formlose Anfrage an info@play-handball.org senden.

Text: Caro Held

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/022/593/185794/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/022/593/185790/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/022/593/185792/limit_600x450_image.jpg



weiterlesen

Kontakt

Alexanderstraße 150
26121
Oldenburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite