Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

OroVerde - Die Tropenwaldstiftung

wird verwaltet von Nina B.

Über uns

OroVerde (= Grünes Gold) wurde im Jahr 1989 von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Naturwissenschaften gegründet. Initiator war Prof. Dr. Wolfgang Engelhardt, langjähriger Ehren-Präsident des Deutschen Naturschutzrings (DNR), des Dachverbandes der Natur- und Umweltschutzverbände.

Die Stiftung konzentriert sich auf die Rettung der artenreichsten Ökosysteme der Erde: die tropischen Regenwälder. Sie legt ihren Schwerpunkt dabei auf die HotSpots der Biodiversität, also auf die Gebiete, deren außerordentliche Vielfalt als besonders schützenswert eingestuft ist.
- Zum einen mit Tropenwaldschutzprojekten konkret vor Ort. Hier hilft OroVerde bei der Einrichtung von Nationalparks, unterstützt Wiederaufforstungen und Projekte zur Einführung waldschonender Wirtschaftsweisen. Gemeinsam mit der Bevölkerung vor Ort werden Lösungen gesucht, die es ermöglichen, der Armut zu entgehen und zugleich den Regenwald als Lebensnetz zu schützen.
- Zum anderen macht OroVerde in Deutschland das Thema Tropenwaldschutz durch Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung (Wettbewerb „Schüler schützen Regenwälder“, Unterrichtsmaterialien) publik.

Letzte Projektneuigkeit

Küstenschutz mit Mangroven – deine Spende macht es möglich!

  Vivien B.  19. Februar 2020 um 18:04 Uhr

Liebe Baumfreundin, lieber Baumfreund,

ich habe gute Neuigkeiten für dich aus dem Alexander-von-Humboldt-Nationalpark in Kuba. 2016 hatte Hurrikan Matthew, der schwerste Wirbelsturm seit Jahrzehnten, hier – so wie im gesamten Osten Kubas – immense Schäden angerichtet. Im Rahmen der OroVerde-Baumpflanzungen werden im Nationalpark, neben anderen Baumarten, auch Mangroven wiederaufgeforstet.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/018/515/221689/limit_600x450_image.jpg Die Artenvielfalt des Alexander-von-Humboldt-Nationalparks gehört mit geschätzten 1800–2000 Pflanzen- und Tierarten zu den größten weltweit.

Unser großer Erfolg in der Mangrovenaufforstung dank deiner Hilfe:

97 Prozent der Mangrovensetzlinge, die in der im Nationalpark befindlichen Bahia de Taco gepflanzt wurden, sind gut angewachsen. Der verantwortliche OroVerde-Mitarbeiter Mauricio Santamaria erklärt hierzu: "Es gibt immer ein paar Setzlinge, die nicht anwachsen, weil der Standort zu trocken oder feucht ist oder die Wurzeln beschädigt sind. Dass die Setzlinge in Kuba so gut angewachsen sind, ist daher ein fantastischer Erfolg“ ­– der erst durch deine Spenden möglich gemacht wurde: Dafür ein großes Danke!

Mangroven gehören neben Korallenriffen zu den produktivsten Ökosystemen der Erde. Sie sind ein wichtiger und besonders effektiver Küstenschutz bei Hurrikans und Sturmfluten. Außerdem sind sie Kinderstube für viele Meerstiere, die später Korallenriffe bevölkern oder als riesige Schwärme durch den Ozean ziehen – und bilden damit die Lebensgrundlage vieler Küstenbewohner und der Fischer.

Der Begriff "Mangroven" beschreibt im Grunde ein ganzes Ökosystem und einen ganz besonderen Typ Tropenwald: Sie liegen an der Küste tropischer Regionen und werden zweimal am Tag von Meerwasser geflutet. Die Bäume hier müssen also mit nassen Füßen und einem wechselnden Salzgehalt zurechtkommen.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/018/515/221690/limit_600x450_image.jpg Kleine Mangrovensetzlinge brauchen starken Wurzeln, um nicht von den Gezeiten weggeschwemmt zu werden.

Übrigens: Die natürliche Vermehrung von Mangroven ist gar nicht einfach: Mangrovensamen keimen meist noch auf der Mutterpflanze! Die kleinen Keimlinge können schwimmen und lassen sich von der Strömung einfach zu einem passenden Platz tragen, um Wurzeln zu schlagen. In unserem Projekt wurden neue Keimlinge gezielt an den betroffenen Küstenabschnitten eingepflanzt und haben hier gut Wurzeln geschlagen. Ein fantastisches Ergebnis der Mangrovenaufforstung.

Mit deiner Spende sollen die Baumpflanzungen auch 2020 in Kuba sowie in Ländern wie Guatemala, Venezuela und der Dominikanischen Republik fortgesetzt werden: Sei dabei!

weiterlesen

Kontakt

Burbacher Str. 81
53129
Bonn
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite