Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Jambo Bukoba e.V.

wird verwaltet von Lena G.

Über uns

Jambo Bukoba fördert Kinder und Jugendliche in Bukoba (Tansania), indem wir vor Ort über HIV/AIDS aufklären, die Gleichberechtigung von Mädchen stärken und zu besserer Bildung beitragen. Wir schaffen die Rahmenbedingungen für Sportunterricht und die spielerische Förderung von Kindern. Denn Sport ist für uns das beste Mittel, um Kinder und Jugendliche stark zu machen: für den oftmals schweren Alltag, für den verantwortungsvollen Umgang mit sich und anderen und für ihr ganzes Leben.

Zu den größten Herausforderungen für junge Tansanier zählen unzureichende Bildungsmöglichkeiten, die Verbreitung von HIV/AIDS und Benachteiligung von Mädchen. Jambo Bukoba setzt Sport ein, um Jungen und Mädchen zu fördern und unter anderem für HIV/AIDS zu sensibilisieren. Durch die Spiele genießen die Kinder sorgenfreie Momente, akzeptieren Regeln und übertragen diese in Ihren Alltag.

Wie erreicht Jambo Bukoba die Kinder und Jugendlichen?
• Lehrerworkshops: Jambo Bukoba bildet Lehrer in fünftägigen Workshops namens „Lifeskills through games“ mithilfe unseres zweisprachigen Lehrerhandbuchs aus, wodurch wir bis jetzt über 482.000 Schülerinnen und Schüler erreicht haben.
• Sportliche Wettkämpfe („Bonanzas“): Jährlich veranstaltet Jambo Bukoba in allen acht Distrikten der Region Kagera Meisterschaften zwischen verschiedenen Schulen, wobei jeweils der Gewinner eine Renovierungsmaßnahme erhält. Im Januar jeden Jahres finden die „Final Bonanzas“ statt, wobei die acht Gewinner die gelernten Spiele vorführen, um den Siegerpokal zu erhalten.
• Sportmaterialien: Jambo Bukoba transportiert Sportartikel wie Trikots, Hosen, Schuhe und Bälle nach Tansania, um die Kinder besser auszustatten und so den Sportunterrricht zu fördern.
• Renovierungen und Erweiterungen von Schulen: Jedes Jahr werden in acht Schulen z. B. durch Erneuerung von Räumen oder neue Schultische bereits bessere Rahmenbedingungen für Unterricht geschaffen.

Wie hilft meine Spende den Mädchen und Jungen in Bukoba?
Ihre Unterstützung trägt zur Finanzierung der Ausbildung von Lehrern bei, ermöglicht Bauprojekte an Schulen und mehr. Jambo Bukoba erledigt alle Verwaltungsaufgaben weitestgehend ehrenamtlich. Mehr als 90 Prozent der Einnahmen werden direkt in Tansania eingesetzt.

Letzte Projektneuigkeit

Herzlichen Dank für eure großartige Hilfe!

  Petra G.  07. März 2019 um 20:42 Uhr

 Lieber Spender,

Jambo Bukoba und die Schulen in Afrika bedanken sich für deine Unterstützung im Rahmen unseres Erdbebenprojektes. Die Spende hat einer Schule in Tansania geholfen nach dem Erdbeben ein Stück Normalität zurückzugewinnen und den Kindern gezeigt, dass das Leben nach einem Rückschlag weitergeht.

Das Erdbeben:

Am 10 September 2016 traf ein Erdbeben der Stärke 5,9 auf der Richter-Skala die  Region Kagera in Tansania. Wenn die Lebensumstände davor auch nicht perfekt waren, so war das Leben doch von Freude geprägt. Das Erdbeben hat diese Lebensfreude erschüttert und vor allem die Kinder waren höchst verunsichert, als  sie ihre zerstörte Schule und Umgebung sahen.

Unser Earthquake-Projekt:

Für Jambo Bukoba war klar, dass jetzt schnelles Handeln gefragt ist und so wurde mit Hilfe von zwei Partnern und den vielen Spendern ein Trauma-Workshop und eine Bonanza (ein Sportfestival mit eigenen Jambo Bukoba-Spielen) eigens für die vom Erdbeben am schwersten betroffenen Schulen in Bukoba Rural und Bukoba Municipal organisiert. Das Motto der Bonanza war „Kuna Maisha baada ya tetemeko“ oder „Es gibt ein Leben nach dem Erdbeben“. Bei dieser Bonanza gab es Unterstützung in Form unserer Schulbauprojekte für 9 teilnehmende Schulen, um Lehrer- und Klassenzimmer, sowie die sanitären Anlagen wieder aufzubauen. Du hast dabei geholfen den Kindern zu zeigen, dass es weitergeht und ihnen damit
neue Hoffnung gegeben.


Mit den besten Grüßen aus München und Bukoba

Lieber Spender, 

nach Abschluss des Erdbebenprojektes geht es weiter mit unserem Projekt für Trinkwasser, Sanitär und Hygiene (WASH). Hierbei würden wir uns sehr über deine weitere Unterstützung freuen. 


 

weiterlesen

Kontakt

Lyonal-Feininger-Str. 26
80807
München
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite