Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 sagenet logo 4c

South African German Network e.V. (SAGE Net)

wird verwaltet von S. Tietz (Kommunikation)

Über uns

SAGE Net macht sich als gemeinnütziger Verein stark für den Austausch zwischen Südafrika und Deutschland und bietet in Form eines Netzwerkes eine Plattform für unterschiedliche Kooperationen und dauerhafte Partnerschaften.

Durch unseren Freiwilligendienst für junge motivierte Erwachsene unterstützen wir soziale und ökologische Projekte in Südafrika.
Wir ermöglichen jungen Menschen einen­ spannenden, interkulturellen Aufenthalt in Südafrika. Durch nachhaltiges Engagement in den Partnerprojekten vor Ort ­gewinnen die Freiwilligen andere Perspektiven und Einblicke in die Entwicklungszusammenarbeit.

Wir begleiten den Lernprozess der ­Freiwilligen durch Vor­bereitungs-, ­Zwischen- und Nachbereitungsseminare sowie geschulte­ Mentoren vor Ort.
Wir fördern aktiv die Rückkehrer-Arbeit mit innovativem­ Konzept, mit ­professioneller Begleitung innerhalb eines Mentoren-Programms und mit ­Möglichkeiten zur ­Projekt­assistenz.
Wir integrieren südafrikanische ­Multiplikatoren in die Ausgestaltung unseres Freiwilligendienst-Programms.
Wir verarbeiten unsere Erkenntnisse aus dem weltwärts-Freiwilligendienst in der Forschung und in der Entwicklung unserer Programme.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 487,50 € Spendengelder erhalten

  S. Tietz  06. November 2018 um 17:00 Uhr

Diese Spende wird für Frau Waetzig verwendet, die gerade ihren Freiwilligendienst in Kapstadt absolviert. Das BMZ deckt zwar 75 Prozent der Kosten ihres Freiwilligendienstes, dennoch muessen die restlichen 20 Prozent über Spendengelder finanziert werden!

weiterlesen