Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Freundeskreis FRIESE e.V.

wird verwaltet von T. Sprenger

Über uns

Der Freundeskreis FRIESE e.V., im Mai 2014 in Köln gegründet, unterstützt aus Deutschland den Aufbau der FRIESE-Werkstätten in Kolumbien. Worum es dabei genau geht wird hier im folgenden beschrieben.
FRIESE ist ein Projekt für und mit Menschen, die vor besondere Herausforderungen gestellt sind. Für Menschen, die durch aussergewöhnliche Verhaltensweisen, Besonderheiten in der geistigen Entwicklung, von der Gesellschaft als „behindert“ stigmatisiert und von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen werden.
Im Projekt wird nach ganzheitlicher Methode die individuelle Entwicklung und Gestaltung verschiedener Lebensbereiche gefördert. Ganzheitlichkeit bedeutet hier, dass ein Lernen unter Einbeziehung möglichst vieler Sinneskanäle ermöglicht wird. FRIESE versteht sich als inklusives Projekt. Jeder Mensch ist ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft und wird wertgeschätzt. Jeder Mensch bringt verschiedene Kompetenzen mit, die im Projekt voll entfaltet werden koennen.
FRIESE ist in drei Werkstattbereiche aufgeteilt:
In der Versorgungswerkstatt werden lebenspraktische Kompetenzen vermittelt, die jedem Teilnehmenden einen Weg in mehr Selbstbestimmung und Autonomie ermöglichen. In der Naehwerkstatt entstehen Beutel („La Duradera“) aus recycleten Stoffen, die als nachhaltiges Produkt Plastiktüten ersetzen. In der Gartenwerkstatt wird nach Gesichtspunkten der Permakultur unser Land bewirtschaftet. Damit wird ein Lehrraum für nachhaltiges Leben geschaffen.
Mit den im Projekt erworbenen Kompetenzen werden die Teilnehmenden langfristig auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Beschäftigung finden. Bei diesem Prozess begleiten unsere Mitarbeitenden vor Ort, stellen Kontakte her und unterstützen die Eingliederung in einen Betrieb.
FRIESE, eine Werkstatt der Innovationen wird zeigen, dass es sich lohnt neue Ideen zu leben. Dass jeder Mensch unsere Gesellschaft bereichert und Vielfalt eine Ressource ist, deren Wert sich im Erproben alternativer Lebensgestaltung erst voll entfalten kann.

Letzte Projektneuigkeit

Neues Jahr - neue Herausforderungen

  T. Sprenger  09. Januar 2021 um 18:58 Uhr
Wir sind angekommen in 2021! Der Arbeitsplan unter Pandemiebedingungen steht. Wir freuen uns aufgrund der Spenden des vergangenen Jahres auch einige neue Familien unterstützen zu können.

Vor Allem für Familien, die an entlegenen Orten leben, welche nur über Schotterpisten in bis zu 2 Stunden Fahrt vom Dorf zu erreichen sind, hat sich die Situation noch einmal verschärft. Wie schon in den vergangenen Monaten erprobt, werden wir aktuell Einzelangebote sowie verstärkt Hausbesuche anbieten.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/020/366/244047/limit_600x450_image.jpeg
Friese Mitarbeiterin Johanna unterwegs zu den Familien

Unser treuer Jeep Fidelina Brujula hat uns dabei stets ohne größere Pannen sicher ans Ziel gebracht. Nun stehen einige wichtige Reparaturen, wie beispielsweise die Erneuerung der Bremsscheiben, an.
Da wir das Fahrzeug coronabedingt momentan verstärkt für Fahrten zu den Familien nutzen, sind die Reparaturen unabdingbar geworden.
Wir freuen uns über jede Unterstützung damit wir auch weiterhin die Menschen erreichen können, die von der aktuellen Situation besonders gefordert sind.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/020/366/244048/limit_600x450_image.jpeg
Fidelina needs you
weiterlesen

Kontakt

Graf-Adolf-Strasse 18
51065
Koeln
Deutschland

G. Pena Chipatecua

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite