Deutschlands größte Spendenplattform

Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.

wird verwaltet von A. Schwermer

Über uns

Das Ökumenische Frauenzentrum Evas Arche e.V. ist ein soziokulturelles Begegnungszentrum mit einer mannigfaltigen Angebotsstruktur. In der Mitte Berlins gelegen ist es ein über Jahrzehnte bewährter Treffpunkt für unterschiedliche Frauen, ob jung oder alt, mit vielfältigen Lebens- und Arbeitsbiografien, mit diversen nationalen, kulturellen oder ggf. religiösen Hintergründen.

Die Vielfalt ist eine der großen Stärken von Evas Arche. Sie spiegelt das Erfahrungswissen und die (aktuellen) Bedürfnisse von Frauen in unserer Gesellschaft wider.

Die Arbeit von Evas Arche kennzeichnen drei Schwerpunkte:
• offene soziale Arbeit
• Kultur und Bildung
• Theologie und Spiritualität.

In diesen Bereichen engagiert sich Evas Arche für:
• die Verbesserung und Stärkung des sozialen und kulturellen gesellschaftlichen Klimas,
• die Förderung von Eigenverantwortung und Eigeninitiative,
• soziale und gesellschaftliche Geschlechtergerechtigkeit,
• die Förderung und Pflege eines interreligiösen und interkulturellen Austausches sowie
• ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft.

Die Arbeit von Evas Arche wird gefördert und unterstützt durch öffentliche Zuwendungsgeber, Stiftungen sowie durch private Spenden und Vereinsbeiträgen. Darüber hinaus lebt Evas Arche durch die Mitwirkung vieler Freundinnen.

Ohne die Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen könnte das Ökumenische Frauenzentrum viele Angebote nicht oder nicht in der bewährten hohen Qualität anbieten. In Evas Arche gibt es viele Gelegenheiten, sich für andere einzusetzen: Es beginnt bei Fahrdiensten, Hilfen bei der Frühstückszubereitung und endet in nicht vergüteter Referentinnentätigkeit. Das Team von Evas Arche freut sich über jede Spende – ob Zeit ob Geld.

Weitere Informationen zu den Projekten von Evas Arche sind auf www.evas-arche.de zu finden.

Letzte Projektneuigkeit

Gute Nachrichten zur ersten Jahreshälfte

  A. Schwermer  05. Juli 2022 um 10:05 Uhr
Liebe Freund:innen und Förder:innen

wie im Flug ging dieses erste halbe Jahr an uns vorbei - wir hoffen Sie konnten Schritt halten und einen kühlen Kopf bewahren!
Unser Projekt hat die großen Krisen der Welt im Kleinen gespiegelt und wir schauen auf eine bewegte erste Jahreshälfte zurück - Erfolge, die wir selbst gestaltet haben und Herausforderungen, die an uns herangetragen wurden.
Mehr denn je sind wir dankbar für das Netzwerk in Berlin und bundesweit sowie für die breite gesellschaftliche Unterstützung, die so viel Energie und Mut schenkt!

Taschenausgabe und Unterstützung durch Spender:innen
Insgesamt haben wir von Januar bis Juni 643 Welcome-Baby-Bags vergeben. Hinter jeder Tasche steckt eine Familie mit ihrer ganz persönlichen Geschichte: Flucht, finanzielle Krise, Wohnungslosigkeit, ...
 Den persönlichen Dank einer unterstützten Mutter finden Sie am Ende des Newsletters.
 
 Mehr als 545 Spendenpakete, -taschen und -kartons haben uns in der ersten Jahreshälfte erreicht, gefüllt mit hunderten Bodys, Jäckchen und Decken. Dank der Förderung durch die Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und Ihren ergänzenden Geldspenden konnten weitere Hygiene- und Pflegeprodukte zugekauft werden.

Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine:
Mit Ausbruch des Krieges haben auch wir uns gefragt, wie wir den Fliehenden aus der Ukraine helfen können. Die Welcome-Baby-Bags kommen ganz selbstverständlich allen Familien in einer Notsituation zugute und wir sind sehr froh, dass wir diesen Mehrbedarf dank einer finanziellen Unterstützung des Berliner Senats abdecken können. Seit März haben wir an monatlichen Extra-Packtagen je 30 Erstausstattungstaschen gepackt, die in Beratungsstellen und Entbindungskliniken vergeben werden. Unser ehrenamtliches Team hat hier Außerordentliches geleistet! Wir danken außerdem den Mitarbeiterinnen von Lansinoh, die ihren Engagement-Tag bei uns verbracht und tatkräftig mit gepackt haben!

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/282567/limit_600x450_image.png

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/276500/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/276499/limit_600x450_image.jpg

WBB-Standorte: Hospitationstag
Seit Ende des letzten Jahres sind an zwei weiteren Standorten in Deutschland WBB-Projekte im Aufbau. Im Mai war es endlich Zeit für einen ersten gemeinsamen Hospitationstag der Kolleginnen aus der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule aus Hofheim am Taunus, dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. aus Vechta und Evas Arche aus Berlin. Wir haben Themen zum erfolgreichen Projektaufbau, dem Etablieren von Vernetzungsstrukturen und der gemeinsamen Sichtbarkeit als Marke diskutiert.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/268871/limit_600x450_image.png

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/282568/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/282569/limit_600x450_image.jpg

Bundesnetzwerk: Fachaustausch und überregionale Vernetzung
Das im vergangenen Jahr gegründete Netzwerk „Ausstattungshilfen für Notsituationen rund um die Geburt“ verbindet engagierte, professionelle und interessierte Projekte und Institutionen aus ganz Deutschland. Mittlerweile sind 20 Menschen im Netzwerk aktiv. Bei einem gemeinsamen Fachaustausch im März ging es um gegenseitige Beratung und praktische Herausforderungen im Umgang mit Sachspenden.
Der nächste Fachaustausch findet im September statt. Projekte und Institutionen, die sich im Bereich praktischer Hilfen zur Geburt engagieren und teilnehmen möchten, sind herzlich willkommen!

Zuwachs im WBB-Team: Sachmittelmanagement und Lagerlogistik
Das WBB Team ist seit dem 01. Juni zu dritt! Chrisa Tzotzi, die sich bereits seit 2018 als Freiwillige und 2020 als Freie Mitarbeiterin engagiert hat, übernimmt nun die Bereiche Sachmittelmanagement und Lagerlogistik. Dazu gehören die Herausforderungen des wachsenden Projekts, den Einsatz der Sachmittel effizient und transparent zu steuern.
Wir freuen uns sehr, alle Aufgaben von nun an auf mehr Schultern zu verteilen und WBB gemeinsam weiterzuentwickeln!

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/666/282571/limit_600x450_image.jpg

Wir danken Ihnen ganz herzlich für die Unterstützung unserer Arbeit! Ihre Spenden und guten Wünsche werden von unseren Kooperationspartner:innen und den Familien gesehen - den Dank einer Mutter möchten wir stellvertretend direkt an Sie weitergeben: "[...] Ich wollte auch ein Feedback zur Tasche von Evas Arche geben:
 Das war wirklich sehr emotional für mich, zuhause angekommen, die Tasche auszupacken und zu sehen mit wie viel Liebe zum Detail sie zusammengestellt wurde!
 So tolle Sachen darin gehabt, so viel nützliche Sachen! Qualitativ hochwertig, super erhalten, mein Geschmack ...alles sehr bewegend! Hab dann erstmal eine Runde geweint und mir vorgenommen, dass wenn ich finanziell wieder besser dastehe, ich eine große Spende zurückgeben werde an diese tolle Stelle!
 Also vielen Dank an Sie fürs Möglichmachen!"
Welcome-Baby-Bags verabschiedet sich vom 18. bis 29. Juli in eine Sommerpause. Während dieser Zeit werden keine Taschen gepackt oder ausgegeben. Auch die Sachspenden-Annahme ruht vom 01. Juli bis 01. August.
 
Wir wünschen Ihnen einen schönen - langersehnten - und wohlverdienten Sommer! Bleiben Sie gesund!
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen und wir Sie auf dem Laufenden halten dürfen.
Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
 
Amelie Schwemer, Projektleiterin
Susanne Bodemann, Projektkoordinatorin,
Chrisa Tzotzi, Sachmittelmanagement & Lagerlogistik
weiterlesen

Kontakt

Große Hamburger Str. 28
10115
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite