Deutschlands größte Spendenplattform

Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.

wird verwaltet von A. Schwermer

Über uns

Das Ökumenische Frauenzentrum Evas Arche e.V. ist ein soziokulturelles Begegnungszentrum mit einer mannigfaltigen Angebotsstruktur. In der Mitte Berlins gelegen ist es ein über Jahrzehnte bewährter Treffpunkt für unterschiedliche Frauen, ob jung oder alt, mit vielfältigen Lebens- und Arbeitsbiografien, mit diversen nationalen, kulturellen oder ggf. religiösen Hintergründen.

Die Vielfalt ist eine der großen Stärken von Evas Arche. Sie spiegelt das Erfahrungswissen und die (aktuellen) Bedürfnisse von Frauen in unserer Gesellschaft wider.

Die Arbeit von Evas Arche kennzeichnen drei Schwerpunkte:
• offene soziale Arbeit
• Kultur und Bildung
• Theologie und Spiritualität.

In diesen Bereichen engagiert sich Evas Arche für:
• die Verbesserung und Stärkung des sozialen und kulturellen gesellschaftlichen Klimas,
• die Förderung von Eigenverantwortung und Eigeninitiative,
• soziale und gesellschaftliche Geschlechtergerechtigkeit,
• die Förderung und Pflege eines interreligiösen und interkulturellen Austausches sowie
• ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft.

Die Arbeit von Evas Arche wird gefördert und unterstützt durch öffentliche Zuwendungsgeber, Stiftungen sowie durch private Spenden und Vereinsbeiträgen. Darüber hinaus lebt Evas Arche durch die Mitwirkung vieler Freundinnen.

Ohne die Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen könnte das Ökumenische Frauenzentrum viele Angebote nicht oder nicht in der bewährten hohen Qualität anbieten. In Evas Arche gibt es viele Gelegenheiten, sich für andere einzusetzen: Es beginnt bei Fahrdiensten, Hilfen bei der Frühstückszubereitung und endet in nicht vergüteter Referentinnentätigkeit. Das Team von Evas Arche freut sich über jede Spende – ob Zeit ob Geld.

Weitere Informationen zu den Projekten von Evas Arche sind auf www.evas-arche.de zu finden.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 292,50 € Spendengelder erhalten

  A. Schwermer  04. März 2021 um 13:56 Uhr

In 2020 kam den Welcome-Baby-Bags eine besondere Rolle zu. Durch die coronabedingte Schließung vom Einzelhandel und Hilfsprojekten wie Kleiderkammern, Second-Hand-Shops, ...war es für Familien in Notsituationen erheblich schwieriger eine Erstausstattung für ihr Baby zu organisieren. Mit ihrer Spenden konnten wichtige Zukäufe für die Taschen finanziert werden. 

weiterlesen

Kontakt

Große Hamburger Str. 28
10115
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite