Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo pam

Freundeskreis Peru Amazonico e.V.

wird verwaltet von Mario B. (Kommunikation)

Über uns

Der Verein „Freundeskreis Peru Amazonico e.V.“ setzt sich für die Entwicklung einer ökologischen Landwirtschaft im Amazonasgebiet Perus ein. Wir unterstützen die lokale Bevölkerung dabei, eine umweltfreundliche Wirtschaftsweise aufzubauen, die auf den Schutz des Regenwaldes Rücksicht nimmt. Die wirtschaftliche Lage der Landbevölkerung soll verbessert werden. Gleichzeitig soll nicht noch mehr Wald abgeholzt werden. Nachhaltiges Wirtschaften kann somit einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz leisten. Dazu gehört auch die Hilfe beim Organisieren von genossenschaftlichen Zusammenschlüssen, um die Kleinbauern vor der Abhängigkeit von einzelnen Zwischenhändlern zu schützen. Weiterhin gibt es noch humanitäre Hilfeleistungen, d.h. die Lieferung von Medikamenten gegen Tropenkrankheiten, insbesondere gegen Leishmaniose. Und es gibt als Daueraktivität den Einsatz für die berufliche Fortbildung der Jugend auf dem Lande.

Gegründet haben den Verein Menschen, von denen die meisten in jungen Jahren selbst als Entwicklungshelfer tätig waren und dieses Engagement in ihrem Leben fortsetzen wollten. Der Anfang war eine private Geburtstagsfeier im Jahre 1989. Dabei verstärkten die Gründer ihre Verbundenheit untereinander und zu den Menschen in Peru. Manche hatten in Peru geheiratet, es gibt einige bi-nationale Ehen. Im Laufe der Jahre sind immer mehr Menschen Mitglied geworden, die die Arbeit des Vereins für wichtig halten und unterstützen wollen. Daneben gibt es eine wachsende Zahl von Förderern.

Aus persönlichen Bindungen haben sich Projekte ergeben, die im Lauf der Jahre immer größer wurden. Unser Motto lautet "Menschen stärken - Natur schützen". Das Arbeitsprinzip ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wir erfinden keine Ziele und Projekte von Deutschland aus, um sie den peruanischen Partnern aufzudrängen, vielmehr reden wir miteinander, was zu tun ist. Schließlich wissen die Peruaner selbst am besten, was sie brauchen. Diese Zusammenarbeit über Kontinente hinweg funktioniert sehr partnerschaftlich, sie hat sich in der langen Zeit seit 1989 bewährt.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Interesse an Küchenherden nimmt zu

  Mario B.  25. Januar 2017 um 12:34 Uhr

Nach und nach kommt die Verbreitung der verbesserten Küchenherde in Gang. Nachdem wir Anfang 2016 noch bei 6 installierten Herden lagen, hat die Zahl bis Jahresende auf 16 zugenommen.  

Auch für das Handwerk in der Gegend ist unsere Aktion hilfreich. Unsere Herde kommen von einer Schlosserei "Carhua" aus Codo de Pozuzo. Sie ähneln denen, die in Deutschland vor 50 Jahren noch alltäglich waren. Sie sind aus Metall, ungefähr 56  x 98 cm groß, 70 cm hoch. Die Kochstelle hat Ringe für verschieden große Töpfe, ein Backofen ist ebenfalls vorhanden.

https://asset1.betterplace.org/uploads/project/image/000/037/903/156239/limit_600x450_image.jpg

https://asset1.betterplace.org/uploads/project/image/000/037/903/156240/limit_600x450_image.jpg





weiterlesen

Kontakt

Am Ziegelacker 18
74199
Untergruppenbach
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite