Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original soned logo 3.5cm internet

Southern Network for Environment and Development

wird verwaltet von F. Sdorra (Kommunikation)

Über uns

ENTSTEHUNG
SONED (Southern Networks for Environment and Development) e.V. ist ein gemeinnütziger entwicklungspolitischer Verein, der 1995 in Friedrichshain gegründet wurde. Er entstand als Partnerverein von SONED Afrika mit Sitz in Nairobi.

ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT
Wir arbeiten mit den Menschen in unterversorgten Gebieten zum Zweck einer nachhaltigen Entwicklung zusammen. Schwerpunkte unserer Arbeit in Afrika sind Umweltbildung, Gesundheitsaufklärung, Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, Förderung angepasster Technologien und die Integration von Jugendlichen.

Im Bereich Gesundheit und Erziehung soll traditionelles Naturwissen vermittelt werden und an die nächste Generation weitergegeben werden. Unsere Projektpartner sind von Anfang an aktiv in die Planung und Umsetzung eingebunden, wodurch Selbstverwaltung und Eigenverantwortung gestärkt werden. Dies führt zu langfristig erfolgreichen Strukturen und einer allgemeinen Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen vor Ort.

AUSLANDSPROJEKTE
Die Schwerpunkte der Auslandsarbeit befinden sich derzeit in Kenia und Nigeria. Auch in Burkina Faso wurden Bildungsprojekte umgesetzt. Kontakte bestehen weiterhin nach Ghana, wo aktuell gemeinsam mit dem Ghana Permaculture Institute ein 3jähriges Umweltbildungs- und Aktionsnetzwerk-Projekt geplant wird.

INLANDSARBEIT
In Berlin- Friedrichshain beteiligen wir uns an der ökologischen Sanierung der ehemaligen besetzten Häuser, arbeiten bei der Vernetzung von alternativen Kiezinitiativen, bemühen uns um Integration von MigrantInnen und organisieren afrikanische und internationale Kulturveranstaltungen, wie z.B. seit 2001 das regelmäßige Weltfest am Boxhagener Platz zu verschiedenen entwicklungspolitischen Themen. Neben der Bildungs- und Informationsarbeit engagieren sich einige Mitglieder seit 2008 in der Transition Town Initiative Friedrichshain (ttfk-berlin.de). Unter dem Vorzeichen von Peak Oil und Klimawandel erarbeiten wir umwelt- und menschenfreundliche Lösungen zusammen mit den Bürgern des Bezirks.

.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Talking about Africa

  M. Ziegler  01. Oktober 2018 um 23:20 Uhr

Nach einer ganzen Reihe von Workshops und Fortbildungen möchte Samuel, in den nächsten Wochen Einblicke in die Entwicklung und Potenziale in Afrika bieten. Zur Zeit bereiten wir die Veranstaltungen in Berlin vor. Wir halten euch und Sie auf dem laufenden.

weiterlesen

Kontakt

Kreutziger Straße 19
10247
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite