Deutschlands größte Spendenplattform

Freunde der AIC Madagaskar e.V.

wird verwaltet von A. Sturm

Über uns

1988 beschlossen fünf Frauen in Manakara im Südosten von Madagaskar etwas gegen die Not der immer zahlreicher werdenden Straßenkinder zu tun. Aus dieser Gruppe ist die AIC Madagascar, Irak’I MD Vincent de Paul entstanden. Heute erreichen die Ehrenamtlichen der AIC an 16 Standorten mit ihren Projekten und Einrichtungen über 5000 Menschen, vor allem Frauen und Kinder. Die AIC Madagaskar ist ein eingetragener Verein, Mitglied der Association Internationale des Charités AIC (www.aic-international.org). Sie arbeitet mit einer Reihe nationaler und internationaler Organisationen zusammen, z.B. der Unesco, der Welternährungsorganisation und dem Kindermissionswerk Aachen. Ihr Ziel ist es, nicht Almosen zu verteilen, sondern langfristige Entwicklung zu fördern, insbesondere durch Gemeindeentwicklung, Bildung und Ausbildung für Frauen und Kinder.
Mit ihrer Arbeit setzen sie das Prinzip ihres Namenspatrons, des heiligen Vinzenz von Paul um,
dass Hilfe liebevoll, respektvoll, kompetent und gut organisiert sein sollte.
In einer der ärmsten Regionen ihres Landes, wo die Menschen hungern und die Kindersterblichkeit steigt, haben sie ein neuartiges Alphabetisierungs- und entwicklungsprojekt gegründet, gemeinsam mit den betroffenen Menschen.
Vorsitzende: Thérèse Razafindravao, mail: mathrasf@yahoo.fr
Verantwortlich für die Projekte: Rose de Lima Ramanankavana, ramanankavanarose@yahoo.fr

Der Verein der Freunde der AIC Madagaskar e.V. wurde im September 2012 gegründet. Sein Ziel ist es, die Projekte und Einrichtungen der AIC Madagaskar durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen, dabei arbeitet er eng und in regelmäßigem Kontakt zusammen mit den Ehrenamtlichen in Madagaskar. Die Mitgliedsbeiträge und Spenden kommen ohne Verwaltungskosten bei den Menschen in Madagaskar an. Der Vorstand arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 39,00 € Spendengelder erhalten

  A. Sturm  27. Oktober 2021 um 11:29 Uhr

Mit Hilfe des Alphabetisierungsprogramms Tsiry haben seit seiner Gründung vor 10 Jahren über 7000 Kinder und Erwachsene Lesen Schreiben und Rechnen gelernt. Am Ende der Ausbildung erhalten die Erwachsenen eine kleine Starthilfe für eine Einkommen schaffende Aktivität. Die Kinder bekommen während ihrer Schulzeit eine tägliche warme Mahlzeit, meist die einzige am Tag und bitter notwendig in Madagaskar, einem der ärmsten Länder der Welt, das ganz aktuell von einer Hungerkatastrophe bisher unbekannten Ausmaßes betroffen ist, verursacht durch den Klimawandel, zu dem das Land nur wenig beigetragen hat. Eine Mahlzeit für die Kinder kostet 0,07 €. Sie können ausrechnen, wie viele Kinder mit Ihrer Spende satt geworden sind.

weiterlesen

Kontakt

Am Düngelbruch 58
44625
Herne
Deutschland