Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

SolarVillage Tamera

wird verwaltet von B. Kovats (Kommunikation)

Über uns

Tamera plant den Aufbau des Solarvillage: ein verallgemeinerbares Siedlungsmodell für Friedensdörfer. Es soll Forschung in Energietechnologie, Architektur, Ökologie und sozialem Wissen verbinden, dass das praktische und theoretische Wissen für Nachhaltigkeit und weitestgehende Autarkie entsteht.

Entstehen wird ein Testfeld in einem Bereich von Tamera, ein 1:1 Anschauungsmodell.

Unser Ziel ist der Aufbau der Technologie „Solar Power Village“, ein mit einfachen Mitteln aufgebautes, ökologisch und ökonomisch wertvolles solares Gesamtsystem.
Dieses soll im täglichen Leben der Projektgruppe angewendet und verbessert werden.

Das Kernstück, das Energietreibhaus mit der Heißölküche, soll hier mit dem Scheffler-Spiegel, den Parabol-Spiegel-Kochern SK14 und Kochkisten als solare Sommerküche aufgebaut werden. Neben der Produktion von Wärme zum Kochen soll das heiße Öl auch einen Stirlingmotor in Gang setzen, der sowohl elektrischen Strom als auch mechanische Energie bereitstellen kann. Ergänzend soll später eine Biogasanlage integriert werden.

Teil des Experimentes ist es auch, in Zusammenarbeit mit Sepp Holzer (Permakulturspezialist) die Selbstversorgung voranzutreiben.

Die zeitliche Umsetzung:
Zur Sommeruniversität (29. Juli bis 7. August) wird die solare Küche fertiggestellt und Vorführungen der Sitrling Maschinen möglich sein.

Bis Mitte Oktober ist das Testfeld ganz verwirklicht: Das Gewächshaus zur Produktion von heissem Öl, die Kollektoranlage mit Vakuumröhren, die Stirling Wasserpumpe wird einen Wasserkreislauf in Bewegung halten, der 1.5kWel Stirling wird 24 Std am Tag Elektrizität, mechanische Kraft und Kühlung zur Verfügung stellen. In der Küche wird mit heißem Öl, mit Dampf, mit dem Scheffler-Spiegel und anderem direkt solar gekocht.

Der Teich wird fertig sein und die Projektgruppe erste und inspirierende Erfahrungen gesammelt haben in dem Zusammenleben mit einer zukunftsorientierten Technologie.

Kontakt

Monte do Cerro
7630
Colos
Portugal

Kontaktiere uns über unsere Webseite