Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 toloha deutschland logo

Toloha Partnership Deutschland e.V.

wird verwaltet von K. Schäfer (Kommunikation)

Über uns

Wir sind ein gemeinnütziger Verein der versucht, zusammen mit den Menschen in Toloha (Tansania), die Lebensverhältnisse der lokalen Bevölkerung zu verbessern.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Kindergarten in Toloha, Tansania, an Dorfgemeinschaft übergeben

  K. Schäfer  19. Juli 2017 um 17:10 Uhr

Auf seiner diesjährigen Projektreise nach Toloha, Tansania, konnte Klaus Schäfer, Vorsitzender des Dehrner Vereins "Toloha Partnership Deutschland e.V.", eine schöne Aufgabe wahrnehmen. Gemeinsam mit Vertretern der Distriktverwaltung von Mwanga, Vertretern des Partnervereins "Toloha Partnership (USA)", Bischof Jotham Mwakimage aus Tanga, den Lehrern, der Kindergärtnerin und der ganzen Dorfgemeinschaft erfolgte am 11. Juli 2017 die Schlüsselübergabe und damit die offizielle Inbetriebnahme des neuen Kindergartens für das Dorf und sein Umland.

https://asset1.betterplace.org/uploads/project/image/000/041/754/167367/limit_600x450_image.jpg

Mit Hilfe von Spendengeldern war es dem Verein gelungen, innerhalb eines halben Jahres sein Versprechen wahr zu machen und den zweiklassigen Bau zu errichten. Mit einer Gesamtinvestition von etwas über 20.000 € wurde gleichzeitig ein beispielhaftes Sanitärgebäude errichtet, bei dem das Abwasser in einem zweistufigen, natürlichen Verfahren entsorgt wird. Der Wasseranschluss selber ist noch nicht fertig, wird aber in den nächsten Tagen in Angriff genommen. Die erforderliche Wasserleitung läuft nahe am Gebäude vorbei, so dass der Anschluss keine größeren Investitionen mehr erfordert.

Möglich geworden war der Bau nicht zuletzt durch eine großzügige Nachlass-Spende von Agnes Schäfer, der Mutter von Klaus Schäfer. Ihr Bild hängt jetzt in einem der Klassenräume und alle Dorfbewohner und ihre Kinder wissen genau: das ist "Mama Klaus". Groß war die Freude bei allen, die leuchtenden Augen und die Begeisterung der Kinder war ihren Gesichtern anzusehen.

https://asset1.betterplace.org/uploads/project/image/000/041/754/167368/limit_600x450_image.jpg

https://asset1.betterplace.org/uploads/project/image/000/041/754/167369/limit_600x450_image.jpg

Wie bei allen seinen Projekten arbeitete der Verein eng mit der Distriktverwaltung zusammen. Diese erteilte die notwendige Baugenehmigung und stellte einen Grundstock des Mobiliars - Schulbänke und Tische - zur Verfügung. Die Kindergärtnerin wird von der Dorfgemeinschaft bezahlt und vom Distrikt überwacht und ausgebildet. Zur Zeit werden dort nun ca. 50 Kinder betreut, zunächst in nur einem Klassenraum. Der zweite Raum steht vorübergehend für die kleine christliche Gemeinde vor Ort sowie als allgemeiner Versammlungsraum den Dorfbewohnern zur Verfügung. Klaus Schäfer, der das Dorf seit nunmehr über sieben Jahren kennt und fördert, sieht die weitere Entwicklung vor Ort sehr positiv, so dass auch der zweite Klassenraum bald für die Kinder benötigt wird. "Seit den Anfängen unserer Zusammenarbeit ist das Dorf an das staatliche Elektrizitätsnetz angeschlossen worden, hat im Rahmen unseres ersten großen Kooperationsprojektes eine neue Wasserversorgung erhalten und nun einen neuen Kindergarten. Junge Leute kehren angesichts dieser Entwicklung in das Dorf zurück, bauen eigene neue Häuser und sehen vor Ort wieder eine Perspektive für die Zukunft."

Auch der Verein hat noch große Pläne: Im nächsten Jahr soll unter Federführung der US-Partnerorganisation eine kleine Klinik für praktizierende Ärzte entstehen. Hierzu laufen gerade Gespräche mit der Distriktverwaltung und dem Gesundheitsministerium. Der Kindergarten soll eine Deckenkonstruktion für die Klassenräume erhalten und an die Stromversorgung angeschlossen werden. Der Außenbereich soll mit Spielgeräten gestaltet und mit einem Zaun gesichert werden.

Eine Privatinitiative sucht nach Investitionspartnern für den Aufbau einer Lodge und weiterer touristischer Infrastruktur, denn der tierreiche und wunderschöne kenianische Nationalpark "Tsavo West" grenzt unmittelbar an das Dorf am Jipe See. Auch hier laufen bereits erste offizielle Gespräche mit allen beteiligen Behörden und Verwaltungen. Mit diesem Projekt könnten viele Arbeitsplätze vor Ort geschaffen und gesichert werden!

https://asset1.betterplace.org/uploads/project/image/000/041/754/167370/limit_600x450_image.jpg

Wir werden auch weiterhin mit Aktionen und Verkaufsständen um Unterstützung bitten, denn die Kinder benötigen ständig Unterrichtsmaterial, Kleidung und Schuhe. Helfen Sie mit, den Kindern von Toloha eine gute Zukunft zu sichern! Ihre Mitarbeit und Ihre Spende sind herzlich willkommen. 

Der Verein freut sich auf weitere Unterstützung aus der Bevölkerung, die bisher schon großartig mitgeholfen hat die Projekte zu verwirklichen. Auch wer Interesse an einer Beteiligung bzw. Investition in das beschriebene touristische Vorhaben hat, kann sich gerne direkt an den Verein bzw. den Vorsitzenden Klaus Schäfer wenden.

weiterlesen

Kontakt

Fronstr. 11
65594
Runkel
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite