Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 melek logo

Melek e.V.

wird verwaltet von N. Rachut (Kommunikation)

Über uns

Liebe Spender,

ich möchte diese Spendenplattform nutzen um die Tierhilfe Melek e.V. zu unterstützen.

Melek ist türkisch und heißt auf Deutsch Engel. Und das möchten wir für die Tiere sein! Wir helfen Straßen-/Strandtieren in der Türkei, in der Region um Manavgat. Der Verein besteht seit 2006, aber seit dem 26.02.2012 arbeitet der jetzige Vorstand zusammen und wir haben besonders seitdem enormen Zuwachs an Mitgliedern erhalten.

Seit Beginn des Jahres 2015 sind wir geprüft nach Sachkunde § 11 des Tierschutzgesetzes und arbeiten mit einer offiziellen Genehmigung seitens des Veterinäramtes.

Unser Hauptziel ist besonders die Kastrationen von herrenlosen Tieren (Hunde und Katzen) um eine planlose Vermehrung und dementsprechend noch mehr Leid zu verhindern. Zudem werden kranke oder verletzte Tiere von uns medizinisch versorgt. Entwurmen, Entflohen und Aufbringen von Salbe gehört da zur Tagesordnung, für schwierigere Fälle betreut uns der Tierarzt Dr. Koc. Unser Wunsch ist natürlich, die Tiere an Ort und Stelle zu lassen. Sie haben einen fast unbremsbaren Freiheitsdrang und durch punktuelle Fütterung sowie medizinische Versorgung, steht dem nichts im Wege. Viele ehrenamtliche Helfer betreuen die Tiere das ganze Jahr an ihren Futterstellen. Aber es gibt natürlich auch Ausnahmefälle: ein kleiner Welpe, der ausgesetzt wurde und alleine, ohne seine Mama, sterben würde; eine angefahrene Hündin, die mit ihrer zurückgebliebenen Behinderung keinen Platz in einem Rudel finden würde; oder eine Hauskatze, die nach dem Tod des Besitzers auf sich alleine gestellt wäre. Für diese Fellnasen suchen wir dann ein neues Zuhause. Manchmal ergibt sich dieses vor Ort, oder die Tiere dürfen nach Einhaltung der Einreisebedingungen nach Deutschland. Es gibt auch viele Urlauber, die einen lieben Strandhund gerne mit zu sich nach Deutschland nehmen möchten. Auch diesen Tierfreunden sind wir sehr gerne und unentgeltlich behilflich. Da wir mit mehreren Pflegestellen in der Türkei zusammen arbeiten, finden wir oft eine Lösung. Erfreulicherweise arbeiten wir sehr gerne auch mit anderen Tierschutzorganisationen zusammen. Seit dem letzten Jahr gab es einige erfolgreiche Aktionen; in dem wir uns gegenseitig helfen, helfen wir den Tieren. Gemeinsam sind wir stark!!!

Wir von Melek e.V. arbeiten alle ehrenamtlich, jeder Cent kommt den Tiere zugute. Wir finanzieren uns von Mitgliedsbeiträgen -diese betragen nur 3 € im Monat- und von Spenden. Da wir ein eingetragener Verein sind (Nr. VR 12638 AG Koblenz) dürfen wir auch Spendenquittungen ausstellen.

Wir freuen uns über Hilfe, im Namen der Straßentiere.

"Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die Welt verändert sich für dieses eine Tier." (unbekannt)

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendenaktion : Impfungen und Parasitenbehandlung

  N. Rachut  23. Februar 2018 um 21:37 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/016/550/182080/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/016/550/182079/limit_600x450_image.jpg


 
Höhere Anfälligkeit für Krankheiten
 
Gerade wenn Tiere unter nicht so guten Bedingungen leben, wie es bei den Hunden und Katzen, die auf der Straße leben müssen der Fall ist, sind diese besonders anfällig für Krankheiten.
Hinzu kommt, dass es das es in den südlichen Ländern einige spezielle Krankheiten gibt, die in Deutschland nicht auftreten.

Allgemein kommen bei Straßentieren vor allem folgende Krankheiten vor:

 Hund: Würmer, Parasiten, Parvovirose, Staupe, Räude, Leishmaniose, Ehrlichose, Anaplasmose,       Mikro- und Makrofilarien, Babesien, Borreliose,


 Katzen: Würmer, Parasiten, Katzenschnupfen, Panleukopenie, Leukose, Katzenaids

Wir sorgen dafür, dass die Katzen und Hunde die auf der Straße leben müssen regelmäßig geimpft werden und auch einen Schutz gegen Parasiten bekommen.

Viele der Straßenhunde und Katzen sind durch Räude betroffen, selbst schon die Welpen.
 
Räude – lateinisch Scabies – sind Milbenerkrankungen bei Tieren. Die kleinen Milben bleiben keineswegs bei ihrem Wirt sondern ziehen weiter, was eine enorm hohe Ansteckungsgefahr bedeutet. Übertragen wird die Räude durch Körperkontakt sowie durch den Kontakt mit dem Schlaf- und Liegeplatz des Hundes.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/016/550/182076/limit_600x450_image.jpg



Symptome und Krankheitsverlauf
Zu den möglichen Symptomen der Räude zählen in erster Linie Haarausfall und Schuppenbildung im Augen-, Vorderbein- und Mundwinkelbereich, gerötete Flecken auf der Haut, kahle Stellen im Fell sowie wunde Stellen vorwiegend zwischen den Zehen, auf der Nase und über den Augen. 
Gleichzeitiger Juckreiz verschlimmert die Sache noch um ein Vielfaches. 

 Auch hier sind wir auf eure Unterstützung angewiesen,  um die Impfungen, Medikamente und Mittel zu Prävention kaufen zu können.

Gemeinsam sind wir stark und so können wir das Leben der Fellnasen auf der Straße angenehmer machen.

weiterlesen

Kontakt

Kärlicherstraße
56218
Mühlheim-Kärlich
Deutschland