Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Camino Seguro/ Safe Passage

wird verwaltet von Christian O. (Kommunikation)

Über uns

Camino Seguro/ Safe Passage kümmert sich um die Kinder, die auf der städtischen Müllhalde in einem der unsichersten Viertel der Hauptstadt Guatemalas aufwachsen. Die Menschen leben hier unter extrem schwierigen Bedingungen z.T. in selbst errichteten Hütten. Tag für Tag durchforsten Hunderte von Menschen die Müllhalde auf der Suche nach wieder verwertbaren Materialien, mit deren Verkauf sie versuchen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Camino Seguro möchte den Kindern von der Müllhalde eine Alternative zu dem von extremer Armut, Drogenmissbrauch, Kriminalität und Gewalt geprägten Alltag bieten. Eine umfassende Schulausbildung stellt für Camino Seguro den Schlüssel zur Verbesserung der Lebensverhältnisse dar. Den Kindern soll ein regelmäßiger Schulbesuch ermöglicht werden, durch den sie aufgrund eigener Anstrengung ihre Lebensverhältnisse verbessern können. Außerdem bietet Camino Seguro den Kindern einen Zufluchtsort aus der schmerzhaften Realität, an dem die Kinder die für sie so notwendige Unterstützung finden und ihr soziales und physisches Wachstum gefördert wird.

Insgesamt leben etwa 1000 Kinder rund um die Müllhalde, von denen mittlerweile 600 durch das Projekt aufgefangen werden. Die Kinder bekommen eine warme Mahlzeit und können (häufig als erstes Familienmitglied) zur Schule gehen. Nach der Schule werden sie im Projekt von guatemaltekischen Lehrkräften und Volontären bei ihren Hausaufgaben betreut und können zusammen spielen und Sport treiben. Außerdem erhalten die Kinder und ihre Familien ärztliche Betreuung und die Unterstützung von Sozialarbeiten.

Obwohl die Kinder aufgrund ihres Schulbesuchs als Arbeitskräfte ausfallen, ist das Projekt von den Eltern mittlerweile akzeptiert. Um wichtige Anreize zu schaffen, hat sich Camino Seguro hier etwas Besonderes einfallen lassen: Die Familien, deren Kinder regelmäßig zur Schule gehen, erhalten als Belohnung einmal im Monat ein Essenspaket mit Grundnahrungsmitteln.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 533,32 € Spendengelder erhalten

  Christian O.  27. November 2018 um 16:28 Uhr

Dear friends of Camino Seguro / Safe Passage,

Thank you so much for all your contributions.

Please read Ed's story to see what has been achieved thanks to your gifts and donations.

Meet Edinzon, a sixth-grade student. In his own words:

Edinzon at age 12
My name is Edinzon, I’m 12 years old, and I’m the sixth of eight siblings. My mom supports us by working in the garbage dump, mainly collecting plastic bottles to sell. One of my sisters also works inside the dump, and I’ve been a part of Safe Passage since I was 2 years old.

Edinzon at age 6


What I like the most about coming to school is Crew because we have fun while we learn. I use most of my energy during the Crew because we get to go outside and do fun activities that help us practice using our values, such as trust and leadership.

My favorite class is math because I like solving math problems. I like Expeditionary Learning because we don’t have too much homework – instead, we work together and learn through action. I think we get to learn more with EL because we have different teachers that are specialized in different subjects. I also like having different teachers because they all think and teach in a different way. My favorite teacher is Seño Yasmin because she is really patient and loving.

Edinzon and his peers on an expedition to the Natural History Museum

I’m proud of myself because now I’ve learned how to express myself in a better way. I’ve learned a lot here at school and I feel more confident about the things I say.

When I think about my community, what worries me the most is what happens inside the garbage dump. There have been many accidents there where people die, and I don’t want my mother and sister to be hurt in any way.

Edinzon and his family at Family Day celebrations


In the future, I want to be a lawyer so I can help other people. I’d like to come back to Safe Passage after I graduate and tell the other kids about my experience here and encourage them to follow their dreams.

Watch Ed's video
Watch our “Educating Edinzon” video to see what a day in the life of a Safe Passage student looks like, and hear from Edinzon himself about how Safe Passage has helped him. 

All the best

Christian

weiterlesen

Kontakt

Proyecto il Camino Seguro - Calle del Hermano Pedro #4
SAC 03001
Antigua
Guatemala

Kontaktiere uns über unsere Webseite