Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo comboni

Comboni-Missionare,Ellwangen

wird verwaltet von F. Ullrich (Kommunikation)

Über uns

Die Comboni Missionare in Ellwangen sind eine deutscher Zweig des Comboni-Ordens.
http://www.comboni.de/

Die Aufgabenbereiche der Comboni-Missionare heute sind in Anlehnung an ihren Gründer:

Verkündigung des Evangeliums
solidarischer Einsatz für Geschwisterlichkeit und Menschenrechte,
missionarische Bewusstseinsbildung in Kirche und Gesellschaft,
Förderung ganzheitlicher menschlicher Entwicklung.

Dies bedeutet auch Ausbildung in Schule und Handwerk, medizinischer Hilfe, soziales Engagement in Zusammenarbeit mit den Ortskirchen.

Heute arbeiten annähernd 3500 Frauen und Männer der Comboni-Familie in über 40 Ländern der Erde.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Frohe Weihnachten !

  F. Ullrich  18. Dezember 2017 um 18:15 Uhr
Liebe Freunde und Unterstützer,

der letzte Bericht liegt fast ein halbes Jahr zurück. Das heißt aber nicht, dass die Arbeit ruht, schon gar nicht in Matany!

Ich hatte einen regen Email- und telefonischen Austausch über technische Fragen und Instandhaltung, gelegentlich täglich.

"Es ist keine Kunst ein Krankenhaus in Afrika zu bauen, aber es über Jahrzehnte in Betrieb zu halten, das ist die Herausforderung",

diesen Satz gebrauche ich immer wieder.

Sauerstoffanlage, Autoklav, Röntgenanlage, mittlerweile mit einem hohen technischen Standard, brauchen Wartung und Ersatzteile. Dies ist eine andauernde Aufgabe und Herausforderung. Matany braucht also verlässliche Partner, die nicht müde werden, darin zu unterstützen. Mit der Sauerstoffanlage habe ich das in den letzten Tagen dankbar erfahren dürfen.
Oder die Herstellung eines Heizelementes für einen Autoklaven von 1972 in der Ausbildungswerkstatt der Firma Veit war ein solches Beispiel.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/016/133/177848/limit_600x450_image.jpg
Der italienische Hersteller hatte keine technischen Unterlagen mehr, mit Engagement konnte das wichtige Teil bei der Firma Veit Bügelsysteme nachgebaut werden.


Welche Pläne gibt es?

Bei meinem letzten Aufenthalt gab es ca. 15 Patienten mit Oberschenkelbrüchen im Streckverband auf der Station. Das bedeutet: 12-16 Wochen Immobilisierung im Bett, Risiko der Lungenentzündung, Lungenembolie, Druckstellen...
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/016/133/177871/limit_600x450_image.jpg


Nach einer Oberschenkelnagelung als Operationsverfahren kann der Patient im günstigsten Fall am nächsten Tag aufstehen, das wäre doch eine Perspektive!

Dazu ist weiteres OP-Instrumentarium erforderlich. Die beschaffte sterilisierbare Akku-Bohrmaschine ist ein ganz wichtiger erster Schritt gewesen. Der Autoklav hilft bei den unabdingbaren hohen Hygieneanforderungen. Für die OP-Planung hilft die neue Röntgenanlage .

Der Plan: Beschaffung von Instrumenten, um den Knochen vorzubereiten Beschaffung von Instrumenten, um den Nagel einzubringen Beschaffung spezieller Nägel, möglichst kostengünstig Schulung des Personals.
Nun bitte ich Sie weiter um Ihre Unterstützung. Der eingestellte Bedarf (Instrumente) stellt Bausteine dar, mit denen wir einkaufen können.

Danke für alle bisherige Unterstützung, Ihren langen Atem und die Liebe zu den Menschen in Karamoja.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.
Ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2018.

Ihr 
Friedrich Ullrich


















weiterlesen

Kontakt

Rotenbacher Str. 8
73479
Ellwangen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite