Deutschlands größte Spendenplattform

Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V.

wird verwaltet von M. Renner

Über uns

Der ASB ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mit unserer Hilfe ermöglichen wir den Menschen, ein größtmögliches Maß ihrer Selbstständigkeit zu entfalten und zu wahren. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.

Seit seiner Gründung im Jahr 1888 bietet der ASB Dienste an, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren. Zum Beispiel in der Altenhilfe, im Rettungsdienst, der Ersten Hilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener.

Auch wer sich freiwillig engagieren möchte, findet beim ASB eine passende Möglichkeit, aktiv zu werden. Zum Beispiel als Katastrophenschützer oder Rettungssanitäter, als Mitglied eines Besuchsdienstes oder Lesepate, als Besuchshundeführer oder Schulsanitäter.

Mehr als 1 Million Menschen bundesweit teilen die humanitären und demokratischen Grundsätze des ASB. In 16 Landesverbänden, mehr als 220 regionalen Gliederungen und rund 120 gemeinnützige Gesellschaften unterstützen sie den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft und ihren persönlichen Einsatz.

Der ASB hilft auch im Ausland. Nothilfe, Wiederaufbau, Katastrophenvorsorge und internationale Partnerschaften in Mittel-und Osteuropa – das sind die Säulen, auf denen die ASB-Auslandshilfe steht.

Der ASB unterzieht seine Projekte einer regelmäßigen Evaluierung und Prüfung. Bei der Durchführung von Hilfsmaßnahmen richtet sich der ASB nach internationalen Standards. Durch regelmäßige Monitoring-Besuche sowie Prüfungen der Zuwendungsgeber wird die Wirksamkeit und Effizienz der ASB-Projekte ständig überwacht.

Im Netzwerk "Aktion Deutschland Hilft" (ADH) bündelt der ASB seine Kräfte, um schneller und effizienter Hilfe zu leisten. Finanzielle Unterstützung erhält der ASB u.a. von der Europäischen Kommission, dem Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), den Vereinten Nationen (UN) sowie von deutschen und internationalen Stiftungen. Auch die Spenden engagierter Bürger ermöglichen es dem ASB, dort Hilfe zu leisten, wo Menschen in Not sind.

Letzte Projektneuigkeit

Einmal dem Sohn das Meer zeigen und gemeinsam Fischbrötchen essen

  Maren Windfelder  25. September 2020 um 09:48 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/083/977/234709/limit_600x450_image.jpg

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der ASB-Wünschewagen,

unser Wünschewagen-Fahrgast Erwin wünschte sich, einmal seinem jüngsten Sohn Nico das Meer zu zeigen und mit ihm und seiner Lebensgefährtin ein Fischbrötchen am Strand zu Essen. Das Wünschewagen-Team aus Franken erfüllte Erwin seinen letzten Wunsch und begleitete ihn und seine Familie auf eine wunderbare Reise nach Graal-Müritz. Es war ein ergreifender Moment für die kleine Reisegruppe, als Erwin an den Strand geschoben wurde und mit der Hand das Wasser und den Sand spüren konnte. Und natürlich ließ er sich das Fischbrötchen am Strand und das Abendessen in der „Boje“ bei einem wunderschönen Sonnenuntergangs besonders gut schmecken. Für Erwin war es ein sehr emotionales Wochenende, er freute sich riesig, noch einmal das Meer gesehen zu haben, und verabschiedete das Wünschewagen-Team am Ende der Reise glücklich und erfüllt mit den Worten „Danke meine Guten“. 

Einzig und allein dank der Wunscherfüller-Spenden konnten wir Erwin diese letzte Reise ermöglichen und die Rechnungen für die Tankfüllungen, das Abendessen in der „Boje“ und die Übernachtungskosten im ASB-Pflegeheim Lindenhof bezahlen.

Nun möchten wir weiteren Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen letzten Wunsch erfüllen. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn ihr uns tatkräftig unterstützt und zum Wunscherfüller werdet. Herzlichen Dank!




weiterlesen

Kontakt

Sülzburgstraße 140
50937
Köln
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite