Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Waisenkinder Tansania e. V.

wird verwaltet von A. Gritzmann

Über uns

"...weil jeder Junge ein Prinz ist,
und jedes Mädchen eine Prinzessin!"

Der Verein Waisenkinder Tansania e.V. wurde im November 2009 gegründet.
Wir sind eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, Waisenkindern das Wichtigste in unserem Leben zu geben - die LIEBE. Bei uns wachsen Mädchen in einem liebevollen Zuhause auf und besuchen die Schule. Hier haben sie die Möglichkeit traumatische Erlebnisse zu verarbeiten und neue Lebensenergie zu sammeln. Wir begleiten alle Mädchen bis zur Vollendung ihrer Ausbildung bzw. ihres Studiums.
In Tansania müssen Mädchen oft schon früh die Schule verlassen, um Geld für die Familie, z. B. als Haushaltshilfe, zu verdienen. Dort finden sie sich zum Teil in einer Situation mit häuslicher Gewalt, sexuellem Missbrauch oder HIV Infizierung wieder.

Unser Ziel ist es Waisenkindern Liebe, ein Zuhause und Bildung zu geben und junge traumatisierte Mütter bei ihrer Heilung zu unterstützen.

Unsere Vision ist Waisenkindern und jungen Müttern ein menschenwürdiges, eigenverantwortliches und unabhängiges Leben zu ermöglichen, damit Generationen gesichert werden. Die Philosophie unseres Handelns basiert auf humanistischen Grundsätzen, denen wir uns verpflichtet fühlen.

Der Verein Waisenkinder Tansania e. V. finanziert sich ausschließlich durch private Spendengelder und Patenschaften und ist über jede Form der Unterstützung sehr dankbar.

Herzlichst Ihre
Angelika Isabelle Gritzmann, Waisenkinder Tansania e. V.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 975,00 € Spendengelder erhalten

  A. Gritzmann  23. Januar 2020 um 08:57 Uhr

Das Jahr 2019 war ein sehr aufregendes Jahr für uns. Wir haben umgebaut und sind gewachsen und unsere Arbeit ist nun auch vor Ort auf der offiziellen Ebene fest etabliert. Waisenkinder Tansania e. V. ins Leben zu rufen war ein riesiger Vertrauensbeweis in Gott. Ich hatte nichts und hatte Angst, dass all dies scheitern könnte, denn am Anfang haben die Menschen nicht viel gespendet. Doch zum richtigen Zeitpunkt kam immer das nötige Geld.Das Wesentliche in diesem Jahr ist, dass alle unsere Kinder, die wir von Anfang an unterstützen ihre Traumata in ihr Leben integriert haben. Sie sind lebensfrohe, glückliche und gesunde Kinder und junge Erwachsene. „Große Liebe vermag kleine Dinge in große umzuwandeln und nur Liebe allein verleiht unseren Taten Wert.“ (Sr. Faustyna Kowalska)Ich bin voller Demut und Dankbarkeit für das große Vertrauen und die Kraft und für Ihr Vertrauen und Ihre Hilfsbereitschaft, die Sie den Kindern Monat für Monat schenken. Jedes Mal, wenn ich ein Kind vor Ort treffe und seine Augen leuchten sehe, dann spüre ich, dass dieses Vertrauen, diese Hoffnung und dieser Glaube existieren. Das ist ein unfassbares Gefühl und das verleiht uns viel Kraft, um die Welt zu verändern. Doch das ist erst der Anfang.
Wir sagen Danke für 10 Jahre Waisenkinder Tansania e. V. und möchten uns bei allen, die uns auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben bedanken. Vor 10 Jahren schrieb ich ein Zitat, das uns bis heute begleitet:„…weil jeder Junge ein Prinz ist und jedes Mädchen eine Prinzessin.“Denn jeder Junge und jedes Mädchen unabhängig seiner sozialen Herkunft, Hautfarbe, oder seiner Behinderung ist ein reines, wertvolles und unschuldiges Wesen, - das eine liebevolle und vertrauenswürdige Bindungsperson haben sollte,- das in einem sicheren Zuhause aufwachsen sollte,- das eine Schulbildung erhalten sollte, die seinen Fähigkeiten entspricht und- das Rechte und Pflichten haben sollte, seine Gedanken frei äußern zu dürfen     und lernen, andere zu achten.Heute kann ich sagen, dass unser Zitat mehr denn je aktueller ist, und dass wir dran glauben, noch vielen weiteren Kindern aus ihrer Not zu helfen. 
Ich sehe Upendo, das damals 13-jährige Mädchen, das vor mir sitzt, ohne Hoffnung, und schon “erwachsen“ durch die harte Arbeit, die es täglich ausüben muss, um Geld für seine kranke Mutter und seine kleine Schwester zu verdienen. Letzten Monat hat Upendo ihren Bachelor of Education erfolgreich abgeschlossen und schon bald wird sie als Gymnasiallehrerin ihren Lebensunterhalt verdienen. Wir sind unheimlich stolz und dankbar, denn ohne Ihre Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, die teuren Studiengebühren zu bezahlen. Ganz besonderen Dank an dieser Stelle an Heike B. und Anne v. O..Suzi, Upendos jüngere Schwester hat im Oktober 2019, dank ihrer Patin ihr Medizinstudium beginnen können. Herzlichen Dank liebe Martina K.. Ein Medizinstudium ist einer der teuersten Studiengänge in Tansania.Ignisha führt ebenfalls sein Medizinstudium nach einjähriger Pause fort. An dieser Stelle herzlichen Dank an Whitney and Kelsey W..
Maria und Mariana studieren im zweiten Jahr Betriebswirtschaft und Celdius beginnt diesen Monat sein dreijähriges Studium im Finanzmanagement.
Nidga schließt im Dezember die zweite Klasse der Secondary School ab. Sie ist neben Maria nun die älteste im Haus und ist ein gutes Beispiel für die jüngeren Mädchen.
Mariams Schulleistungen sind immer noch hervorragend. Sie ist ein sehr fröhliches und glückliches Kind mit einem großen Herz. Mariam ist einfach ein Juwel. 
Kleine Upendos Schulwechsel war eine sehr gute Entscheidung, denn sie ist viel ruhiger geworden, ihre Noten sind viel besser und sie spricht auch gut Englisch.
Wir werden auch Dorkas von der staatlichen Schule nehmen und auf die internationale Schule wechseln. Diese gibt unseren Kindern eine gute Grundlage für ihre Ausbildung, bevor sie die Sekundarschule besuchen. In einer staatlichen Grundschule gibt es weit über 90 Schüler pro Klasse. Die Kinder werden geschlagen und die Lehrer sind schlecht qualifiziert.
Kleine Nasra ist ein richtiger Wirbelwind und große Nasra genau das Gegenteil. Beide Mädchen sind fröhlich und gesund und können durch Ihre Hilfe eine glückliche Kindheit erleben.
Unsere Kinder leben in einem sicheren Zuhause auf, werden regelmäßig medizinisch versorgt und bekommen eine langjährige konstante Unterstützung ihrer Schulbildung bis zur Vollendung ihrer Ausbildung oder ihres Studiums. Durch unsere liebevolle und fürsorgliche Betreuung und den familiären Umgang kann eine vertrauensvolle Beziehung zu jedem Kind aufgebaut werden. Vertrauen und ein liebevoller Umgang sind das Wichtigste für traumatisierte Kinder, denn mit Vertrauen können Ängste langsam abgebaut werden. Eine jahrelange Stabilisierungsphase mit positiven Erlebnissen und kreativen Arbeiten ist ein wesentlicher Bestandteil der Traumatherapie. Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch, ein deutscher Kinder- und Jugendpsychiater, Psychotherapeut und Psychoanalytiker, sagte einmal in einem Interview, wenn ein traumatisiertes Kind in einem absolut sicheren und gleich paradiesischen Umfeld aufwächst, kann die innere Heilung allmählich beginnen. Wir danken Ihnen vom Herzen für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Nur so können wir vor Ort diesen Kindern helfen und die so wichtige Arbeit fortsetzen. Ihre Spende schenkt den Kindern Hoffnung.
Zurzeit unterstützen wir 17 Kinder und Jugendliche in Not. - 6 Kleinkinder im Alter von 2 und 6 Jahren- 4 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren- 7 Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren.
Fünft der Jugendlichen leben in Hostels der Colleges, die voll von uns finanziert werden. 
Seit Kurzem unterstützen wir auch 12 weitere Kleinkinder aus dem Mutter-Kind-Haus mit Milch. Das Mutter-Kind-Haus ist ein Projekt, das Stella ins Leben gerufen hat. Die Kinder kommen uns oft besuchen zum gemeinsamen Spielen, Singen und Malen und wenn genügend Vanille-Pudding-Pulver vorhanden ist, dann kochen wir anschließend Vanille-Pudding oder wir backen einen Kuchen. Die Kinder lieben es!!!
Dieses Jahr hatten wir Besuch von Suzis Patin, Martina K. und ihrem Lebenspartner. Die Kinder wurden reich beschenkt mit Mal- und Lesebüchern, Farbstiften, Duplosteinen und einem Ausflug in den Vergnügungspark. Suzis Patin übernimmt komplett die Kosten des Studiums wofür wir und vor allem Suzi unendlich dankbar sind.
Im Oktober wurden Whitney, 7 Jahre alt, und Ester, 5 Jahre alt, in unserem Haus aufgenommen. Beide Mädchen sind nur 110 cm groß. Als sie ein Jahr alt waren, kamen sie zu den Großeltern. Das Jugendamt rief uns an, dass die Kinder Hilfe brauchen, da die Großeltern keine Mittel haben, um weiter für sie zu sorgen. Beide gingen alleine morgens aus dem Haus, um nach Nahrung zu suchen. Nun sind sie bei uns und sie sind überglücklich. Die Mädchen haben noch keinen Paten. 
Whitneys Bruder, 7 Jahre, zwang sein Hunger zum Diebstahl eines kleinen Telefons, das er für 2 Euro verkaufen wollte, um etwas zum Essen zu kaufen und als es wenige Minuten darauf aufflog, schlug ihn eine Menschenmenge zusammen. Er hätte nicht überlebt, wenn Stellas Sohn nicht zufällig vorbeigekommen wäre und ihn gerettet hätte. Der Junge lebt jetzt bei Stella. Er liebt es mit Wasserfarben zu malen. Sein Name ist William.Es ist ein Beispiel eines Kindesschicksals von unzähligen.
Eine Woche vor meinem Rückflug kam eine völlig entkräfte Großmutter in unsere Einrichtung und bat uns, ihre beiden Enkelkinder aufzunehmen. Nasra und Nasri sind Zwillinge und 2 Jahre alt. Die beiden waren unterernährt und unterentwickelt. Das Mädchen konnte nicht laufen, da seine Beine keine Kraft hatten, den Körper zu tragen. Der Junge war sehr schwach und schläfrig. Ihre Mutter ist nach der Entbindung gestorben und seitdem kümmert sich die Großmutter um die Kinder. „Mein Ehemann verließ mich kurz nachdem ich die Kinder aufnahm. Seitdem ist das Leben sehr hart. Eines Tages, als wir bereits Tage ohne Nahrung waren, ging ich in eine Schule und bettelte. Meine Kehle brannte und die Kinder saugten laut an ihren Daumen. Oft gibt es nur Wasser am Tag.“, erzählte uns die Großmutter. Es gibt eine starke Bindung zwischen der Großmutter und ihren Enkelkindern, deswegen haben wir beschlossen, die Kinder zu unterstützen und begleiten, während sie bei ihrer wundervollen Großmutter, die alles für die beiden aufgab aufwachsen. Unsere Sozialarbeiterin besucht die Familie wöchentlich, um sie mit frischen Lebensmitteln und Seife zu versorgen und zu schauen, wie es den Zwillingen geht.
Letzte Woche haben wir Saidat 2 Jahre alt aufgenommen. Ihr Vater ist gestorben und ihre Mutter ist arm und schwer krank und kann nicht mehr für ihr Kind sorgen. 
Mit uns wachsen Mädchen und Jungen trotz schwerer Schicksalsschläge sicher auf und können eine gesunde und glückliche Kindheit erleben. 
Aufgrund der positiven Entwicklung der inhaltlichen Arbeit und der wirtschaftlichen Stabilität der letzten Jahre ist Waisenkinder Tansania e.V. bereits heute ein innovatives, sinnvolles und notwendiges Projekt für traumatisierte Kinder in Tansania. 
Voller Dankbarkeit und Respekt für den Beitrag, den jede(r) Einzelne von uns leistet. 
Ihre,Angelika Isabelle GritzmannGründerin und Vorstandsvorsitzende, Waisenkinder Tansania e. V.

weiterlesen

Kontakt

Tannenweg 12
64711
Erbach
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite