Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logo 250x250

Institut für Afghanistik & Stärkung der Digitalen

wird verwaltet von N. Nazrabi (Kommunikation)

Über uns

Das Institut für Afghanistik ist ein sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut mit Forschungsaktivitäten auf interdisziplinären Forschungsgebiet Afghanistik (Siehe Definition). Als ein sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut befasst sie sich mit Projekten, Forschungsarbeiten mit interdisziplinären Bezug zu Afghanistan.

Zu den Forschungsgebieten gehören Teildisziplinen wie Linguistik, Fachdidaktik, Migrationsforschung in Zusammenwirkung mit empirischer Identitätsforschung, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie Geschichte.

Einsatz für sozial-politische Handlungsfelder für eine starke Bürgergesellschaft

Ebenfalls richtet es sein Augenmerk auf sozial-politische Handlungsfelder für eine starke Bürgergesellschaft. Dazu gehören Aktivitätsschwerpunkte, wie politische Weiterbildung, Aufklärung, Wissenstransfer, Konzeption und Umsetzung von Aufklärungs-- und Informationskampagnen für die Stärkung der Bürgerrechte bis hin zum konkreten Handeln für gesellschaftliche Veränderungen in Afghanistan mit Unterstützung von Informations-- und Kommunikationstechnologien.


Aktionsplattform für kreative Ideen bezüglich der Bürgerechte

Als bürgergesellschaftliches Institut arbeiten wir an Veränderungen, formulieren Forderungen, bringen engagierte Köpfe zusammen und repräsentieren die Stimme der Bürgergesellschaft in Afghanistan und Deutschland.

Das Institut für Afghanistik versteht sich als Aktionsplattform für kreative Ideen und ungewöhnliche Projekte. Es sieht sich als eine Oase für Persönlichkeiten, die sich leidenschaftlich für ihre Ideen einsetzen.

Es stellt seine Infrastruktur, finanzielle Mittel, Manpower und weitreichende Netzwerke für engagierte Persönlichkeiten zur Verfügung, um an der Gestaltung, Konzeption, Planung und Umsetzung von Ideen und Projekten zu arbeiten.

Unser Handeln
Information ist Wissen und Macht in Aktion

Die neue Quelle der Macht geht nicht mehr von wenigen Personen mit Informationen aus, sondern eher Information in den Händen von vielen.

Diese Informationen zusammenzustellen, in kompakter Form zu verdichten, zu überprüfen und zu visualisieren, gilt als INSAF’s vorrangiges Ziel.

Kompakt, verlässlich und formgerecht Informieren

Fundiertes Wissen und kontextualisierte Informationen werden die Verringerung von Ungewissheit aufgrund gesicherter Fakten hervorbringen, um u.a.
Entscheidungsprozesse zu verstehen,
eigene Meinung zu bilden,
Mechanismen und Hintergründe besser nachzuvollziehen,
Folgen besser einzuschätzen,
seine Rechte und Pflichte besser wahrzunehmen,
in einen Dialog zu treten.
Diese Prozesse in Gang zu setzen, sind Grundlage und Ziel unserer Arbeit.

Aufklärung durch Vernetzung

Durch Vernetzung von Köpfen und Persönlichkeiten können Ideen aus allen Fachdisziplinen dazu beitragen die Ursachen und Wirkungen von gesamtgesellschaftlichen Problemen und Lösungen nachhaltig und langfristig herauszuarbeiten.

Die Lösung von historischen, sozialen und ökonomischen Ungleichheiten, sowie Geschlechterungleichheiten können nur durch intensiven und kontinuierlichen Wissenstransfer verstanden, definiert und artikuliert werden. Ebenfalls führt Vernetzung zu einem Wissenstransfer sowie zu einem Wissensaustausch.

INSAF als eine Interaktions-fokussierte und Aktions-orientierte Plattform vernetzt Themen aus der Praxis mit der Wissenschaft, den Medien und der Bürgergsellschaft.

Damit legt das Institut den Grundstein für kreative, innovative und perspektivische Lösungsansätze.

Aktionsorientierte Plattform

INSAF versteht sich als Interaktionsplattform für aktionsorientierte Projekte. Es setzt Impluse beim Wiederaufbau von Afghanistan, beschleunigt die Umsetzung dieser Projekte, hält nachhaltige und langfristige Projekte im Gang und nimmt die Rolle von Chang-Bringern ein.

INSAF’s Handeln ist geleitet durch den Drang Menschen durch fundierte Informationen (Wissen, Nachrichten, Fakten, Daten) auf dem laufenden zu halten, ihre Zielgruppen durch Informationskampagnen aufzuklären und letztlich zum Handeln aufzufordern.

Das Institut versteht sich als Initiator und Impulsgeber für Ideen aus Wissenschaft, Medien und Bürgergsellschaft, in Kombination von digitalen Kommunikationstechnologien.

Mit Entscheidungsträger arbeiten

Es verleiht Ideen konkrete Formen und Gestalt.?? Ebenfalls analysiert INSAF aktuelle Herausforderungen, stößt wissenschaftliche Diskussionen hinsichtlich eines friedlichen Afghanistans an und fordert Entscheidungsträger zum Handeln auf.

Die Arbeit des Instituts fokussiert sich auf Medien, Entscheidungsmacher, engagierte Persönlichkeiten und Wissenschaftler. Das Institut koopiert mit NGOs, Persönlichkeiten aus der Öffentlichkeit, Kulturschaffenden und universitären Institutionen.

Verlässlicher Partner mit langfristigem Engagement

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllen ihre Aufgaben mit interkultureller Kompetenz und sind in ihrer Arbeit hohen Qualitätsansprüchen verpflichtet.

Das Afghanistik Institut bemüht sich, die Bildung, den Austausch, den Dialog und die Zusammenarbeit der verschiedensten Organisationen zu fördern und entwickelt hierzu entsprechende Angebote.
Zugleich ist es offen für Vorschläge, die an das Institut herangetragen werden.

Kontakt

Heinrich Stra.12
64293
Darmstadt
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite