Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Village Scribe Association

wird verwaltet von A. Wertlen

Gemeinsam helfen in Zeiten von Corona: Wir legen 10 % auf jede Einzelspende drauf. Mehr erfahren

Über uns

Die Village Scribe Association (VSA) ist eine lokale Nicht-Regierungsorganisation (NRO) in Grahamstown, Südafrika, die mit unterprivilegierten, staatlichen Schulen zusammenarbeitet, um EDV-Kenntnisse an Schulen zu fördern. Zu diesem Zweck haben wir 2010 die soziale eLearning Plattform awarenet entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse der Schüler und Lehrer im Joza Township in Grahamstown angepasst ist.
Die VSA ist aus einer Idee von Anna und Ron Wertlen entstanden, um Perspektiven und Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung im Eastern Cape von Südafrika zu schaffen. Nach und nach konnte dieser Plan durch die Unterstützung vieler Partner und Sponsoren, durch jahrelange Recherche und die Durchführung internationaler, staatlich geförderter Projekte in die Tat umgesetzt werden. Wir sind davon überzeugt, dass Bildung der Schlüssel zu Fortschritt, Veränderung und nachhaltiger Beschäftigung ist. In gleichwertige Bildung zu investieren, ist unbedingt notwendig, um die politische und ökonomische Situation des Landes zu stabilisieren. Die große Mehrheit der Schüler, die in Südafrika von der Schule abgeht, bleibt in Folge der schlechten Ausbildung arbeitslos. Auch wenn viele Schulen Computerräume zur Verfügung haben, bleiben diese aus diversen Gründen ungenutzt, haben keinen Internetanschluss, oder die Lehrer sind nicht ausgebildet, um mit ihren Schülern an Projekten zu arbeiten, die Online-Recherche oder digitalen Austausch beinhalten. Auch zu Hause haben viele Kinder weder Computer, noch Internet, da sie in den ärmeren Vierteln, den Townships, leben. Die Fähigkeit, Computer und das Internet sinnvoll zu nutzen, ist ebenso unerlässlich für einen erfolgreichen Start der Schüler ins Berufsleben wie gute Lese- und Schreibkenntnisse. Junge Menschen mit guter Ausbildung haben bessere Chancen, Armut und Arbeitslosigkeit zu entkommen. Unser Ziel ist eine gleichberechtigte Gesellschaft, in der die Menschen das Gefühl haben, dass ihr Wissen und ihr Know-how gebraucht werden. Wir wollen unsere Schüler und ihr Umfeld stärken und unabhängiger machen, indem wir ihnen Technologien zur Verfügung stellen und zeigen, dass ihre Taten einen Unterschied machen.

awarenet
awarenet ist eine eLearning Plattform und ein Social Media Tool, welches unseren Schülern einen persönlichen und geschützten Raum bietet, um das digitale Netzwerk auszuprobieren und erste Erfahrungen im Bloggen, Diskutieren und in der online Projektarbeit zu sammeln. Die Kinder lernen sich selbst darzustellen, sich zu vernetzen, zu kommunizieren, Bilder hochzuladen, Präsentationen zu erstellen und Videos zu bearbeiten. Unsere Koordinatoren und Trainer besuchen ihre Klassen wöchentlich und arbeiten mit ihnen an diversen Projekten zu Themen wie Gesundheit, Musik, Sport, Geschichte und soziales Engagement. Ihre Hauptaufgabe ist es, diese Projekte mit Hilfe von awarenet zu gestalten, sodass online und offline Arbeit miteinander verbunden werden können. Dazu gehören die Teilnahme an Sportevents, das Organisieren von öffentlichen Konzerten, das Fördern von sozialem Engagement sowie das Schreiben von Zeitungsartikeln, um das Gelernte anzuwenden und unsere Arbeit nachhaltiger zu machen. Des Weiteren bieten unsere Koordinatoren und Trainer an, awarenet Server in bestehenden Computerlaboren zu installieren, Einführungsworkshops für Lehrer abzuhalten und sie dabei zu unterstützen, awarenet in ihren täglichen Unterrichtsalltag einzubauen. Die Plattform ist so entwickelt worden, dass auch Schulen in ländlichen Gegenden mit instabiler Stromversorgung und schlechtem Internet awarenet nutzen können, da sie auch offline funktioniert. awarenet ist ein open-source Programm und kann an jeder Schule und in jedes Nachmittagsprogramm an Schulen integriert werden. Da auf die teilnehmenden Schulen keine Kosten zukommen, bietet awarenet viele Chancen für Schüler, Lehrer und auch andere NROs im Bildungssektor.

Joza Youth Hub (JYH)
Schüler, deren Schulen keinen Computerraum zur Verfügung haben, kommen nachmittags zu uns ins Joza Youth Hub, einem Community Centre im Herzen des Joza Townships, das wir mit einigen weiteren NROs teilen und in welchem ein gemeinsames Computerlabor eingerichtet wurde. Es ist ein toller Platz zum Lehren, Lernen, Erfahrungen sammeln und Zusammenarbeiten. Die anderen NROs bieten beispielsweise Musikstunden, kreatives Schreiben, Lesekreise oder Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen an. Die Kinder lieben es, ihre Zeit hier zu verbringen und umgeben von Freunden kreativ zu sein. Das Joza Youth Hub bietet ihnen eine Möglichkeit ihre Nachmittage sinnvoll und abseits der Straße zu verbringen.

Schulen und Schüler
Im Moment arbeiten wir mit sieben Schulen zusammen, die in das awarenet Programm eingebunden sind. Wir bevorzugen in kleinen Gruppen von maximal 14 Schülern zu arbeiten. Das macht es uns während der Stunde einfacher, auf die Bedürfnisse und Probleme der einzelnen Schüler einzugehen. Eine awarenet Session dauert je nach aktuellem Projekt zwischen 60 und 90 Minuten. Geplant ist ein Pilotprojekt in 2016, um eine Gruppe unserer besten Schüler mit einer Klasse in Deutschland zu vernetzen, sodass sie online gemeinsam an Projekten arbeiten können. Unser Ziel ist es, ihren jugendlichen Enthusiasmus zu nutzen und diesen in Wissen und interkulturelle Kompetenz umzuwandeln. Für die VSA ist es besonders wichtig auch die Lehrer in unser Programm mit einzubeziehen und wir versuchen sie zu ermutigen, awarenet in ihre regulären Schulstunden bzw. Nachmittags-AGs zu integrieren. Ab 2016 werden unsere Seminare für Lehrer auch staatlich zertifiziert sein (SETA). Gemeinsam mit der TU Dresden werden wir einen awarenet Lehrplan für Lehrer entwickeln, der Teil dieser Seminare sein wird. 2012 wurden wir bereits mit dem Judges Award der Microsoft Innovative Teacher Awards ausgezeichnet, und die VSA erreichte die finale Runde der Impumeleo Social Innovation Awards.

Freiwilligendienste und Praktikanten
Da wir eine regionale NRO sind, haben wir derzeit nur zwei Vollzeit-Koordinatoren. Um trotzdem unsere geplanten Ziele zu erreichen und eine dynamische Weiterentwicklung zu gewährleisten, sind wir Partner des Deutschen weltwärts Programms, welches vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt und finanziell gefördert wird. Jedes Jahr kommen zwei deutsche Freiwillige über das South African German Network (SAGE Net) zu uns. Die Freiwilligen bleiben mindestens ein Jahr, unterstützen unsere Koordinatoren, gestalten den Unterricht mit den Schülern und entwickeln ihre eigenen Projekte. Sowohl unsere deutschen Freiwilligen als auch die südafrikanischen Schülern genießen und profitieren davon junge Leute aus dem Ausland zu treffen und lernen viel durch die Zusammenarbeit.
Des Weiteren haben wir einen Praktikanten eingestellt, der schon während seiner Schulzeit an der Mary Waters High School in Grahamstown an unserem awarenet Programm teilgenommen hat. Er ist für die Instandhaltung unseres Computerlabors zuständig und immer zur Stelle bei technischen Problemen.
Außerdem arbeiten wir im Rahmen des Community Engagement Programms regelmäßig mit der Rhodes University in Grahamstown zusammen. Die Studenten arbeiten dann für bestimmte Zeit mit uns an einem Projekt und unterstützen unser Team bei der Arbeit.

Letzte Projektneuigkeit

Awarenet Highlights 2019

  Paula Lambeck  27. Januar 2020 um 15:27 Uhr

Auch 2019 ist wieder viel passiert in unserer Organisation! Hier eine kleine Übersicht:

„core group program“ erfolgreich gestartet:

In Zusammenarbeit mit den Organisationen Upstart und Inkululeko haben wir dieses Jahr ein neues Projekt gestartet: Jeden Tag bieten wir einer Schülergruppe Unterrichtseinheiten an unseren Computern an. Im Fokus steht dabei neben der Verbesserung der Medienkompetenz auch die Unterstützung in schulischen Aspekten durch Wiederaufgreifen der Lehrplanthemen mithilfe von Onlineressourcen. Vor jeder Unterrichtseinheit erhalten die Schüler von uns ein kleines Mittagessen, um sich vom anstrengenden Schulalltag zu erholen und neue Energie zu sammeln. Zusätzlich veranstalteten wir im vergangenen Jahr zwei Teambuilding-Camps, wo viele Schüler stark über sich hinausgewachsen sind. 

Lesen Sie gerne mehr in unseren Blogposts:

https://www.awarenet.org/2019/02/05/awarenet-upstart-core-grade-9-group-a-success/

https://www.awarenet.org/2019/08/01/new-core-groups-at-awarenet-from-inkululeko/

https://www.awarenet.org/2019/12/19/core-group-students-review-their-year-with-awarenet/

https://www.awarenet.org/2019/09/17/food-programme-at-awarenet-with-a-recipe/

„School Cooperation Project“:

Um auch nachhaltig einen Einfluss zu haben, fördern wir seit diesem Jahr nicht mehr nur Schüler, sondern geben auch an mehreren Schulen Nachmittagskurse für interessierte Lehrer. Die Schulen in den Townships haben oft viele digitale Ressourcen, welche aber aufgrund von fehlendem Wissen im Umgang mit diesen Geräten kaum genutzt werden. Das wollen wir ändern!

https://www.awarenet.org/2019/09/02/awarenet-a-new-project-school-cooperation-project/

Awarenet bereitet den Weg zum Job:

Luvuyo (26) konnte jahrelang keinen Job finden, doch mithilfe unseres kostenlosen Internetzugangs erstellte er sich einen E-Mail-Account, verschickte zahlreiche Bewerbungen und erhielt nach einigen Wochen endlich eine feste Zusage. Seitdem ist er fest angestellt und nimmt es sogar auf sich nach der Arbeit Kindern in seiner Nachbarschaft den Umgang mit Computern beizubringen – eine großartige und inspirierende Geschichte!

https://www.awarenet.org/2019/05/23/luvuyo-finds-job-and-inspiration-to-community-project-through-awarenet/

Erfolgreicher Tag der offenen Tür:

Auch dieses Jahr öffnete der Joza Youth Hub im Mai wieder seine Türen, um der Community einen kleinen Einblick in die Arbeit der verschiedenen Organisationen zu geben. Neben viel Musik, Gesang und Tanz gab es ein Computerquiz, verschiedene Wettbewerbe und natürlich jede Menge Spaß – ein voller Erfolg!

https://www.awarenet.org/2019/05/22/joza-youth-hub-open-day-2019/

Das Team wurde erweitert:

Anfang des Jahres vergrößerten wir unser Team durch zwei neue Mitarbeiter, welche vor allem für unser „School Cooperation Project“ zuständig waren und an zahlreichen Townshipschulen Lehrern den Umgang mit Computern beibrachten. Im August erreichten uns dann unsere neuen Freiwilligen aus Deutschland, welche unsere Organisation für ein Jahr unterstützen werden. 

https://www.awarenet.org/2019/05/24/ict-project-intern-at-awarenet/

https://www.awarenet.org/2019/05/28/daksha-naran-joins-the-awarenet-team-as-project-co-ordinator/

https://www.awarenet.org/2019/06/17/paula-lambeck-joins-the-awarenet-team-as-a-volunteer/

https://www.awarenet.org/2019/06/17/new-volunteer-phillip-arriving-in-august/

Das größte Kunstfestival Afrikas in Grahamstown:

Auch dieses Jahr besuchten wir mit unseren Schülern das „National Arts Festival“ in der Stadt. Die Eindrücke bei den atemberaubenden Shows wurden dann von den Schülern in Rezensionen festgehalten.

https://www.awarenet.org/2019/08/02/awarenet-learners-at-the-art-festival/

Unsere Computerlabs werden viel genutzt!

Seit kurzem erfassen wir alle Nutzer unserer Computerräumlichkeiten und wurden dabei stark überrascht: Im November konnten wir innerhalb von nur 7 Tagen 319 indivuelle Nutzer erfassen – eine riesige Zahl!!!

Mehr Daten finden Sie in unserem Blogpost:

https://www.awarenet.org/2019/11/14/the-open-lab-in-numbers/

 

weiterlesen

Kontakt

Cnr Ncame and Sani St
6139
Grahamstown
Südafrika

Kontaktiere uns über unsere Webseite