Deutschlands größte Spendenplattform

Amaro Foro e.V.

wird verwaltet von Merdjan J.

Über uns

Der Verein Amaro Foro e.V. bietet als Jugendorganisation von Roma und Nicht-Roma Angebote für Jugendliche und Kinder an, die Empowerment, Mobilisierung, Selbstorganisation und Partizipation fördern. Gleichzeitig bietet er Beratung und Unterstützung für Menschen in prekären Lebenslagen und stärkt die Vernetzung von Regeldiensten, Bildungsträgern und politischen Akteuren zur verbesserten Integration im Kiez und in Berlin. Er fördert Potentiale in der Community und setzt sich für die Prävention vor Ausgrenzung, für Chancengerechtigkeit, gesellschaftliche Teilhabe und gegen Antiziganismus ein.

Der Schwerpunkt der Kinder- und Jugendarbeit liegt auf sozialraumbezogenen Angeboten, die Autonomie und Handlungskonzepte der Kinder und Jugendlichen stärken und ihre Integration in bestehende Angebote fördern. Projekte der Kunst- und Musikpädagogik sowie der politischen und gesellschaftlichen Bildung werden angeboten und längerfristige Kurse, Treffen und Ateliers unterhalten. Ergebnisse der Projekte werden in den öffentlichen Raum getragen und dort präsentiert (z.B. auf Straßenfesten).

Der Schwerpunkt der sozialen Arbeit liegt in der Beratung und aufsuchenden Arbeit zur Verbesserung der Lebenssituation hinsichtlich von Aufenhalt, Bildung, Gesundheit, Unterkunft und Erwerbstätigkeit, sowie auf der Vermittlung der Zielgruppe in schon bestehende Unterstützungssysteme und Regeldienste. Mitarbeiter_innen aus der Zielgruppe selbst, bzw. mit entsprechenden Sprachkenntnissen (Romanes, Rumänisch, Bulgarisch, Serbo-Kroatisch, Bosnisch, Ungarisch, Polnisch) ermöglichen es, die Lücken im bestehenden Unterstützungssystem zu schließen.

Die Vernetzungsarbeit von Amaro Foro e.V. bringt lokale Akteure, Bildungsträger, Regeldienste und politische Verantwortliche zusammen, um den Austausch, die Vernetzung und die Zusammenarbeit zu stärken. Zudem interveniert die Anlaufstelle bei antiziganistischen Vorfällen und fördert die Sensibilisierung der fachlichen und allgemeinen Öffentlichkeit für ein differenziertes und tieferes Verständnis der Lebenssituation, der rechtlichen Rahmenbedingungen und des Migrationsprozesses.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 14,62 € Spendengelder erhalten

  Merdjan J.  21. April 2021 um 18:13 Uhr

Gruppenveranstaltungen im geschlossenen Räumen sind leider aufgrund der Pandemie nicht erlaubt, aber es kommt der Frühling und Treffen können langsam auch im Freien stattfinden. Die Spenden werden also für Kleinigkeiten wie Kaffe und Kuchen für die Treffen verwendet.

weiterlesen

Kontakt

Weichselplatz 8
12045
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite