Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1499855822 logo   kopie   mit hintergrund   kopie

VITAL e.V.

wird verwaltet von F. Borck (Kommunikation)

Über uns

VITAL e.V. engagiert sich seit 2010 im Vogtland für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen.

Solche Schäden entstehen nach Schlaganfall, Schädel-Hirnverletzungen oder Hirntumoren.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt die Betroffenen und ihre Familien zu begleiten und beim Umgang mit der neuen Lebenssituation zu unterstützen.

Allein im Vogtland sind pro Jahr rund 1200 Menschen betroffen, darunter auch immer mehr junge Menschen.

Herzstück des Vereins ist die Kontakt- und Beratungsstelle in Plauen.
Die zweite Säule ist die Selbsthilfe. Aktuell werden sechs Selbsthilfegruppen im Vogtlandkreist unterstützt.

Den dritten Schwerpunkt neben Beratung und Selbsthilfe legt der Verein auf Freizeit- und Bildungsangebote.
Diese finden im Rahmen verschiedener Projekte statt. Weitere Angebote in diesem Bereich sind z.B. Erholungsreisen, Tagesfahrten, Informationsveranstaltungen und Angebote zur Vermeidung weiterer Schlaganfälle, sogenannte Sekundärprevention.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Neue unabhängige Beratungsstelle - Teilhabe für Menschen mit Behinderung im Vogtlandkreis

  S. Marquardt  09. Juli 2018 um 16:39 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/012/512/188246/limit_600x450_image.png


Beratung ist unabhängig und kostenfrei

Seit dem 1.April 2018 bieten wir für den Vogtlandkreis die "Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung" an - kurz EUTB. Diese Beratung richtet sich an alle Menschen mit Behinderungen.

Zur offiziellen Eröffnung unserer EUTB-Beratungsstelle luden wir zu einem Pressegespräch in unser Büro am Albertplatz, Plauen ein.



Als Gäste waren mit dabei die Behindertenbeauftragte des Vogtlandkreises Dagmar Nauruhn und die Behindertenbeauftragte der Stadt Plauen Heidi Seeling sowie weitere Personen die die Beratungsstelle mit ihrer Kompetenz unterstützen werden – darunter die Logopädin Frau Lützenkirchen und Frank Marquardt der selbst eine körperliche Behinderung hat.

Die Beratungsstelle ist mit vielen weiteren Angeboten im Vogtlandkreis vernetzt.

Wir sprachen über die Möglichkeiten die die Beratung für Menschen mit Behinderung bietet und wie sich die Beratungsstelle in die bereits vorhandenen Angebote einfügt.

Die Beratung ist unabhängig und kostenfrei.
Auch Hausbesuche sind möglich.

Weiter Informationen erhalten Interessierte unter 03741 / 71 90 96 oder über info@vital-vogtland.de.

Peer Counseling - Erste Peer Berater für den Vogtlandkreis geschult


Von Betroffenen für Betroffene

Heute wurden in den Räumen des VITAL e.V. die ersten ehrenamtlichen Berater *innen der Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung geschult.

Auch die ehrenamtlichen Berater*innen unterstützen zum Beispiel bei folgenden Themen: Vor der Beantragung von Leistungen z.B. medizinischen Rehabilitation, persönlichem Budget etc. - Zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe:  z.B.  Teilhabe am Arbeitsleben, Wohnen, Kommunikation, Hilfsmittel, Freizeit Partnerschaft, Mobilität …


Es geht um Teilhabe

Ähnliche Erfahrungen mit Diskriminierungen machen fast alle Menschen mit Behinderungen. Insofern sind sie als Peers (= ähnlich Betroffene) zu bezeichnen.

In unserem Fall: wer dazu steht eine Behinderung zu haben und die gemeinsame Lebenserfahrung hat in der selben Gesellschaft mit der Behinderung zu leben kann Peer Berater werden.

Doch nicht jede behinderte Person ist als Berater geeignet Eine ausreichende Auseinandersetzung mit der Behinderung ist notwendig; persönliche Gefühle dürfen den Verlauf der Beratung nicht stören, sondern eigene Gefühle dürfen nur angemessen und reflektiert eingebracht werden
ISL e.V. Deutschland

Der Begriff „Peer Counseling“ kommt aus der „Selbstbestimmt Leben Bewegung“ (Independent Living) aus den USA der 60er Jahre und hat in den 70ern die Westdeutsche Krüppelbewegung beeinflusst. Seit dem 19. Oktober 1990 gibt es den deutschen Selbstbestimmt Leben e.V.

Abgesehen davon ist Beratung durch Betroffene seit ca. 40 Jahren in einzelnen Fällen ab und zu anzutreffen.

Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V.

weiterlesen

Kontakt

Albertplatz 1
08523
Plauen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite