Deutschlands größte Spendenplattform

DLRG Bezirk Kreis Euskirchen e.V.

wird verwaltet von M. Wessel

Über uns

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit über einer Million Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Im Kreis Euskirchen ist die DLRG mIt über 1.000 Mitgliedern eine starke Gemeinschaft. Doch auch hier fehlt es leider oft an dringend benötigten Finanzmitteln.

In rund 2.200 örtlichen Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr über sechs Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland. Im Kreis Euskirchen engagieren sich knapp 100 Mitglieder freiwillig und ehrenamtlich bei der Bekämpfung des Ertrinkungstods.

Knapp 47.000 Mitglieder im Wasserrettungsdienst der DLRG wachen jährlich über zwei Millionen Stunden über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern. Im Jahr 2007 retteten die Wachgänger mit ihrem humanitären Einsatz 482 Menschen vor dem nassen Tod. Dennoch ertranken in Deutschland 484 Menschen im gleichen Zeitraum. Im Kreis Euskirchen ist es in den vergangenen Jahren unter den wachsahmen Augen der freiwillgen Rettungsschwimmer zu keinem Ertrinkungstod gekommen. So soll es natürlich auch bleiben.

Im Kreis Euskirchen betreibt die DLRG ehrenamtlich zwei Wasserrettungsstationen. An beiden Stationen kommen Motorrettungsboote zum Einsatz, deren Unterhalt durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert wird. Das Motorrettungsboot, das wir am Zülpicher Wassersportsee einsetzen ist mit bald 17 Jahren auf dem Buckel nicht mehr allzu lange einsatzfähig. Für 2009 ist die fällige Neubeschaffung geplant. Hierfür benötigen wir noch dringend Geld.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 399,75 € Spendengelder erhalten

  M. Wessel  14. Oktober 2021 um 12:47 Uhr

Liebe Spenderinnen und Spender,

es ist toll, was ihr bisher geleistet habt - Danke! Besonders interessant finde ich, dass eine Spende von euch oft auch gleich andere zu weiteren Spenden motiviert. Danke auch dafür!

Inzwischen wurden die kläglichen Reste des alten Bootes an eine Werkstatt zur Entsorgung verkauft. Danke an die Firma "United Marine" aus Wesseling, die uns einen guten Preis gemacht hat, der sicher über dem Marktwert des Schrotthaufens liegt.

Das erste Angebot eines finnischen Herstellers von stabilen Rettungsbooten aus Aluminium wird aktuell geprüft. Ein zweites Angebot aus den Niederlanden ist angefordert. In unserem Nachbarland wird ein neuer Prototyp eines Rettungsboots entwickelt, der ziemlich genau unseren Vorstellungen entspricht. Die Präsentation soll auf der kommenden Messe "boot" erfolgen. Mit ein bisschen Glück wird dieser Prototyp, der dann medienwirksam vorgestellt werden soll, sogar genau unser neues Boot sein.

Mit Hilfe der inzwischen auf unserem Konto eingegangenen Spenden werden wir im nächsten Schritt, verschiedene notwendige Ausrüstungsgegenstände wie z.B. Rettungswesten und ein Funkgerät kaufen können. Diese Beschaffungen sind unabhängig davon, in welches Boot sie eingebaut werden. Auf diese Weise können wir zudem die Investitionen auf die beiden Geschäftsjahre 2021 und 2022 verteilen, was uns kleine Steuervorteile bringen könnte.

Denn leider müssen wir nach wie vor mit langen Lieferzeiten für das Boot und vor allem für den Motor rechnen. Wer sich aktuell ein Auto kaufen will, weiß wovon ich spreche. Wir machen aus der Not eine Tugend und nutzen die Zeit, um das Optimum aus euren Spenden herauszuholen. Nochmals Danke!

Euer/Ihr Matthias
Projektverantwortlicher

weiterlesen

Kontakt

In den Benden 2
53879
Euskirchen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite