Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 noma parmed rgb

Gegen Noma - Parmed e.V.

wird verwaltet von J. Santarelli (Kommunikation)

Über uns

2008 wurde der Verein "Gegen Noma-Parmed e.V." gegründet. Seit 2013 wurde unser Verein dem DZI Spenden Siegel zuerkannt.

Unsere Hilfsorganisation bekämpft in West Afrika die schrecklichste Kinderkrankheit Noma.
Noma ist die Krankheit der Armut und der Kinder. Den Schwächsten, die fast
nichts mehr haben, raubt sie auch noch das Gesicht. In Afrika sind über 100.000 Kinder
betroffen. Bedingt durch Unterernährung und mangelnde Hygiene befällt NOMA zuerst den Mundbereich und zerfrisst das ganze Gesicht.
Wird nicht umgehend Hilfe geleistet, führt die Krankheit in 80% der Fälle zum entsetzlichen Tod. Dabei können wir mit einfachen Mitteln helfen, dass NOMA erst gar nicht entsteht. Durch Aufklärung, Prävention und die rechtzeitige Versorgung mit Antibiotika.

Dafür setzen wir in Burkina Faso Präventionsprogramme (Ausbildung von medizinischem Personal und Aufklärung der Bevölkerung) um.

Der Schauspieler Michael Mendl ist Schirmherr unseres Vereins und unterstützt uns seit dem Anfang.

Helfen Sie uns die Kindern in Afrika vor dieser Krankheit zu schützen!

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spenden Sie einmal, helfen Sie zweimal! Zum 10-jährigen Jubiläum von Gegen Noma-Parmed wird Ihre Spende von der DEAR Foundation verdoppelt!

  J. Santarelli  28. Juni 2018 um 19:19 Uhr

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/024/133/187739/limit_600x450_image.png
 
Was vor 10 Jahren mit einer großen Ambition (Kinder in Afrika vor der Krankheit Noma zu schützen) und einigen motivierten Menschen begann, hat Kreise gezogen, neue Unterstützer gefunden, und mit Hilfe zahlreicher Spenden trotz Höhen und Tiefen schon viel erreicht. 
 
Das Projekt „Begegnungen in den Alpen“ war Mitte 2008 der Startschuss für unser Engagement in Burkina Faso, Westafrika: Kinder unterstützen, die Hilfe benötigen, und vor allem die Krankheit Noma besiegen. 
Peter Melchin, Bergsteiger, Mitbegründer des Vereins und heute im Vorstand, hat mit seiner Alpenquerung von Wien nach Monte Carlo den Grundstein zum „Lauf der guten Hoffnung“ gelegt. Dieser Lauf wiederholt sich am 14. Juli 2018 zum 11. Mal von Oberstdorf nach Immenstadt und wird in diesem Jahr erstmals unter anderem vom Lion’s Club aus Kempten ehrenamtlich unterstützt.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/024/133/187740/limit_600x450_image.png
 
In den Jahren nach dem ersten „Lauf der guten Hoffnung“ setzte der Verein konkrete Maßnahmen in Burkina Faso um und konnte folgendes erreichen:
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/024/133/187742/limit_600x450_image.jpg 

sehr umfangreiche Aufklärungskampagnen in Bezug auf die Krankheit Noma, Aufklärung über allgemeine Hygiene, Zahn-Mund Hygiene und Ernährung in der Sahel Region: mehr als 500.000 Einwohner wurden durch mehrere Radio Kampagnen mit 6.000 Radiospots erreicht, 80 Theateraufführungen versammeln 67.000 Menschen,…  Ausbildung von 50 Ärzten, 1.100 traditionelle Heiler, 385 Krankenpfleger und Geburtshelferinnen, 30 Medienleute, 100 Mitglieder lokaler Vereine im Bereich Prävention von Noma und Zahn-Mund Erkrankungen bzw. Mangelernährung Medizinische Versorgung (inkl. chirurgische Behandlung) von mehreren Noma Fällen und Zahn Mund Erkrankten Kindern aus unserem Interventionsgebiet  Plädoyers bei 350 Meinungsbildern zur Veränderung der Vorurteile über die Krankheit Noma und zur vollen Unterstützung unserer Präventionsmaßnahmen  Entwicklung mit und für das Gesundheitsministerium in Burkina Faso von Präventionsunterlagen wie Plakate, Radiospots und ein Bilderbuch  Finanzierung von 2 Medizin Stipendien bei der katholischen Universität USTA  Aufbau einer Optiker und Ophthalmologie Praxis bei den Schwestern der unbefleckten Empfängnis: bereits mehr als 10.000 Augen-Erkrankungen behandelt und 700 OP realisiert.  Verteilung von 12.000 Mahlzeiten an unterernährte Müttern, Aufbau einer großen Solar-Anlage und Ausstattung des Kinder Krankenhauses von Dr Zala
Dank unserer Partnerschaft mit der Gesundheitsregierung von Burkina Faso von Anfang an sowie unseres nachhaltigen Engagements gelingt es uns jetzt endlich bestehende Strukturen als Relais für die Absicherung der Prävention von Noma in der Sahel Region zu integrieren.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/024/133/187743/limit_600x450_image.jpg

„The DEAR Foundation“ mit Sitz in der Schweiz verfolgt seit Jahren unser Engagement. Nun bietet sich uns die einmalige Chance, dass unsere Arbeit und unsere Ausdauer belohnt werden: „The DEAR Foundation“ verdoppelt unsere Spenden bis zu einem Maximalbetrag von 11.000 Euro. Dafür müssen die Spenden mit „Noma-Dear Foundation“ gekennzeichnet werden und bis spätestens 14. Juli 2018, dem Tag des diesjährigen Laufs der guten Hoffnung, unserem Konto gutgeschrieben sein oder klicken Sie einfach und spenden Sie mit zweifacher Wirkung!

Gegen Noma-Parmed e.V.
IBAN: DE96 5108 0060 0013 9440 01
BIC: DRESDEFF510
Weitere Infos finden Sie auf folgenden Websites:
http://www.lauf-der-guten-hoffnung.de/ldgh/
http://www.gegen-noma.de/
 
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.





weiterlesen

Kontakt

Oberstdorfer Strasse
87435
Kempten
Deutschland

Fill 100x100 original jjs

J. Santarelli

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite