Deutschlands größte Spendenplattform

TERRE DES FEMMES e. V.

wird verwaltet von Ute O.

Über uns

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. - Wir machen uns stark für Frauenrechte weltweit.

Im Zentrum unserer inhaltlichen Arbeit steht die Bekämpfung von allen Formen von Gewalt gegen Frauen wie: Häusliche und sexualisierte Gewalt, Frauenhandel und Prostitution, Zwangsverheiratung und Gewalt im Namen der Ehre sowie weibliche Genitalverstümmelung. TDF klärt auf, wo Mythen oder Traditionen Frauen das Leben schwer machen, protestiert, wenn Rechte beschnitten werden und fordert eine lebenswerte Welt für alle Mädchen und Frauen – gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei!

Unsere Partnerorganisationen im Ausland sind lokale Fraueninitiativen und Frauenrechtsorganisationen, die ihre Aktivitäten auf der Graswurzelebene unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ umsetzen. Sie machen sich vor Ort dafür stark, dass traditionelle Werte und Praktiken, die sich zum Schaden von Mädchen und Frauen auswirken, verändert oder abgeschafft werden.

TDF fördert Frauenprojekte in Burkina Faso, Sierra Leone, Kamerun, Indien, Mali, Nicaragua und Afghanistan.

Letzte Projektneuigkeit

Grund zur Freude: Zweites alternatives Initiationsritual in Sierra Leone

  B. Hahn  29. Oktober 2021 um 15:48 Uhr

Ende 2019 veranstaltete die TDF-Partnerorganisation Amazonian Initiative Movement (AIM) das landesweit erste „ritual without cutting“, ein Übergangsritual, das für Mädchen und Frauen den Eintritt ins Erwachsenenleben markiert – ohne weibliche Genitalverstümmelung (FGM)! Der Distrikt Port Loko, in dem AIM seinen Sitz hat, machte mutig den Anfang. Nun, zwei Jahre später, findet das landesweit zweite alternative Initiationsritual statt. Aber nicht irgendwo. Das Undenkbare ist gelungen: Einer der am stärksten von FGM betroffenen Distrikte – Tonkolili – feiert es. AIM ist es in unermüdlicher Überzeugungsarbeit gelungen, etliche Familien und Gemeinden ins Boot zu holen: 300 Teilnehmerinnen haben sich bereits angemeldet.  

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/086/234/264257/limit_600x450_image.jpg
@ Amazonian Initiative Movement

AIM kämpft seit vielen Jahren für ein gesetzliches Verbot von FGM und gegen vehemente Widerstände von Seiten der Frauen-Geheimbünde (Bondo-Society), deren Mitglieder Initiationsrituale durchführen, die traditionell FGM beinhalten. AIM hat das feste Ziel, FGM zu beenden, und klärt dafür in Gemeinden, an Schulen und in der Politik über die Hintergründe und schlimmen Folgen von FGM auf. Mit der Einführung alternativer Initiationsrituale in Sierra Leone hat AIM einen großen Schritt in Richtung Mädchenschutz getan, ohne gesellschaftlich verankerte Traditionen abzuschaffen. Sogenannte Bondo-Schreine, d.h. Kultstätten, an denen Initiationsrituale (mit FGM) durchgeführt werden, ersetzt AIM zudem durch Schulen. Schulbildung und im Anschluss Berufsbildung schützen Mädchen und Frauen vor FGM – vor allem langfristig und mit Wirkung für die nächsten Generationen. Denn junge Frauen mit guter Schulbildung, Beruf und eigenem Einkommen sind unabhängig von männlichen „Versorgern“. Sie treffen selbstbestimmt Entscheidungen, kennen ihre eigenen Rechte und können sich informiert gegen Gewalt an Mädchen und Frauen – vor allem gegen FGM – stark machen! Sie gestalten die Gesellschaft nach eigenen Vorstellungen mit und werden ihre Töchter anders großziehen bzw. ihnen Werte vermitteln, die sie sich v.a. durch Bildung angeeignet haben. 

Erfolgreich appelliert AIM an die Bevölkerung, PolitikerInnen nicht zu erlauben, Bondo-Schreine zu bauen, sondern anstelle dessen von ihnen einzufordern, Mädchen qualitativ hochwertige Bildung zu ermöglichen. Schulbildung ist der erste Schritt, Berufsbildung der unerlässliche zweite. Bricht der Bildungserwerb nach der Schule ab, bleibt jungen Frauen die Unabhängigkeit verwehrt. Sie brauchen eine starke Basis, um selbstbestimmt leben zu können. Ein Beruf und ein eigenes Einkommen schaffen diese. Unterstützt unser Berufsbildungsprojekt, denn es verfolgt genau dieses Ziel! 



weiterlesen

Kontakt

Brunnenstraße 128
13355
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite