Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Welthaus Bielefeld e.V.

wird verwaltet von S. Herrmann

Über uns

Wer wir sind

Das Welthaus Bielefeld ist ein entwicklungspolitischer Verein, in dem sich ehrenamtliches und hauptamtliches Engagement für globale soziale Gerechtigkeit und eine zukunftsfähige Entwicklung verbinden. In unseren Mitgliedsgruppen leisten viele Menschen ehrenamtlich Öffentlichkeitsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen oder zu Ländern Afrikas und Lateinamerikas, unterstützen Partnerprojekte, singen im “Woza-Chor” oder engagieren sich im fairen Handel.

Die hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen tragen wesentliche Teile der Bildungs- und Lobbyarbeit, organisieren Kulturveranstaltungen, gestalten die Entwicklungszusammenarbeit mit unseren Projektpartnern, sind verantwortlich für das Fundraising und die Verwaltung. Ein ehrenamtlicher Vorstand entscheidet über die Richtlinien der Arbeit in Abstimmung mit der Mitgliederversammlung des Vereins.

Das Welthaus Bielefeld ist eine Nichtregierungsorganisation, die Wert auf ihre Unabhängigkeit legt, aber die Kooperation mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen sucht. Wir sind als gemeinnütziger Verein und als Träger der Jugendhilfe anerkannt und führen das DZI-Spendensiegel.

Was wir wollen

Unsere Tätigkeiten sind getragen von der Überzeugung, dass die Lebenssituation der Menschen in Entwicklungsländern eng mit den politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen der Industrieländer verbunden ist. Aus diesem Grund bildet unsere eigene Gesellschaft unser bevorzugtes „Projektgebiet“. Die Lage der besonders benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern bildet den Ausgangspunkt unserer Arbeit. Dazu gehört auch die kritische Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Globalisierung.

Orientierungsrahmen für alle Aktivitäten des Welthaus Bielefeld ist eine sozial gerechte und ökologisch zukunftsfähige Entwicklung im Sinn der Nachhaltigkeit. Dazu gehört:

die Verwirklichung der Menschenrechte
die Realisierung einer Welt(wirtschafts)ordnung, die soziale Gerechtigkeit ermöglicht
die Stärkung der gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Rolle der Frau
die Förderung des kulturellen Dialogs
der Abbau von Rassismus weltweit

Uns ist klar, dass Ziele wie die Realisierung einer gerechten Weltwirtschaftsordnung nur langfristig und im Zusammenwirken mit anderen politischen Kräften erreichbar sind. Wir wollen sie aber als Richtschnur unserer Arbeit nicht aus den Augen verlieren. Unser Gesamtkonzept verbindet die lokale Entwicklungszusammenarbeit mit Partnern im Süden mit Bildungs-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit im Norden. Dabei sind wir durch viele Netzwerke mit Einzelpersonen, Organisationen und Initiativen weltweit verbunden.

Letzte Projektneuigkeit

Bielefeld is(s)t fair!

  S. Herrmann  23. Oktober 2020 um 12:05 Uhr

Im Rahmen unsere Spendenkampagne „Ernährungskrise bekämpfen“ haben wir auch in diesem Jahr die Aktion „Bielefeld is(s)t fair“ durchgeführt.
Dafür bekamen wir Unterstützung von engagierten Unternehmen aus Bielefeld. Vom 11.09. – 25.09. spendeten sie einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf bestimmter Produkte für unsere Arbeit. So konnten die Kund*innen hochwertige, regionale und faire Produkte genießen und gleichzeitig Gutes tun.
Der Erlös aus der Aktion kommt unseren Projekten im Kampf gegen die  Ernährungskrise zugute. Wir unterstützen damit die Kleinbäuer*innen  unserer Partner*innenorganisationen MPA in Brasilien und ADECAP in Peru. Gemeinsam mit ihnen setzen wir uns vor Ort für eine unabhängige und nachhaltige Landwirtschaft ein.
Wir freuen uns, dass 10 Bielefelder  Unternehmen sowie die Händler*innen des Siggi-Wochenmarktes die Aktion unterstützt haben.
Zum Abschluss der Aktion gab es am 25.09. eine Tombola auf dem Siggi-Wochenmarkt. Die zu gewinnenden Preise wurden von den Markthändler*innen gespendet. So kamen weitere 430,00 € für unsere Projekte zusammen.
Wir sind begeistert über die vielfältige Unterstützung für unsere Aktion und hoffen, sie im nächsten Jahr in einem noch größeren Rahmen durchführen zu können.

Ein großes Dankeschön alle Beteiligten der Aktion:

Bäckerei Backsüchtig, Biohof Bobbert, Coffee-Bike Bielefeld, Gut Wilhelmsdorf, Jacques‘ Weindepot Babenhausen, Kaffeewelt Eisbrenner, Köckerhof Hofladen, Köckerhof Gemüseverkauf, Lebensbaum Bioladen Jennifer Kumar, Unverpackt-Laden Losgelöst und natürlich die Wochenmarkthänder*innen des Wochenmarktes auf dem Siggi-Platz

Unsere Kampagne gegen die Ernährungskrise läuft weiter und freut sich über Spenden!


weiterlesen

Kontakt

August-Bebel Straße 62
33602
Bielefeld
Deutschland

Claramarie S.

Nachricht schreiben

J. Schuchmann

Nachricht schreiben

Sarmite Brestrich

Nachricht schreiben

Silan Deniz Baran

Nachricht schreiben

Friederike Bruder

Nachricht schreiben

Alexandra Luermann

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite