Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb mewalogo

MEWA (Muslim Education and Welfare Association)

wird verwaltet von C. Kleimeyer (Kommunikation)

Über uns

MEWA wurde im Jahre 1985 gegründet und 1986 offiziell in Kenia registrert. 1993 wurde MEWA in den Status einer Nichtregierungsorganisation erhoben.

Das Hauptbüro MEWAs findet sich in Majengo, einem Stadtteil Mombasas in der Coast-Provinz der Republik Kenia.

Von seinen kleinen Anfängen als Gruppierung junger Muslime, die danach strebten den Bildungsgrad der Bevölkerung Mombasas anzuheben, mauserte sich MEWA zu einer stark verzweigten Wohltätigkeitsorganisation die mithilfe ihrer sieben Gremien die verschiedensten Themenbereiche gemeinnütziger Arbeit abdeckt. So kümmert sich MEWA beispielsweise um die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung Mombasas und unterstützt die an Zulauf gewinnende Frauenbewegung in der Hafenstadt. Weiterhin hat sich MEWA dem Kampf gegen Drogen und deren Missbrauch verschrieben und versucht, ganz im Sinne der Gründungsmitglieder, den Bildungsstandard vor Ort anzuheben.

Bei der Ausübung seiner vielfältigen Tätigkeiten stützt sich MEWA vor allem auf folgende Projekte: In einer Bücherei direkt neben der Hauptstelle MEWAs haben bis zu 50 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Information aus dem weit gefächerten Buchangebot zu sammeln oder Nachforschungen im Internet anzustellen. Im Bereich der Gesundheitsvorsorge sticht vor allem das Krankenhaus hervor, das zugleich das größte Projekt MEWAs darstellt, und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung auf einem niedrigen Preisniveau anbietet.

Durch seinen großen Hafen und seine strategische Position ist Mombasa ein Hauptschauplatz internationaler Drogenkriminalität und der daraus resultierenden Probleme. Um dieser immer weiter um sich greifenden Gefahr Einhalt zu gebieten, gründete MEWA eine Drogenentzugsklinik in Mtopanga, einem Vorort Mombasas. Hier erhalten Drogenabhängige und ihre Familien die Möglichkeit ein drogenfreies Leben zu beginnen. Darüber hinaus bietet MEWA Kurse für Schüler und Studenten an, um sie auf ihr späteres, von Computern geprägtes, Berufsleben vorzubereiten.

Seit seinen Anfangsjahren stützt sich MEWA vor allem auf seine zahlreichen Mitglieder, die hauptsächlich aus der muslimischen Gemeinde Kenias entspringen. Nichtsdestotrotz stehen die Dienste der verschiedenen Einrichtungen MEWAs jeder Person offen, unabhängig von ihrer religiösen Weltanschauung.

Neben dieser Unterstützung durch die Bevölkerung hat MEWA inzwischen auch starke Partnerschaften mit anderen wohltätigen Organisationen aufgebaut (United Nations Office Drugs and Crim [UNODC], Gesundheitsministerium der Republik Kenia, Rotes Kreuz, British Council etc.).

Für weitere Informationen können sie gerne einen Blick auf unsere Homepage (http://www.mewa.or.ke) werfen oder uns via E-Mail (secretariat@mewa.or.ke) kontaktieren.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Verzögerung

  C. Kleimeyer  29. Juli 2012 um 15:31 Uhr

Aufgrund eines Buchungsfehlers konnte das Geld leider nicht rechtzeitig versandt werden. Inzwischen haben wir den Kontakt zu einer Korrespondenzbank in Deutschland hergestellt und hoffen dann bald anfangen zu können.

Wir bitten um Entschuldigung für die Verzögerung!

 

weiterlesen

Kontakt

Mwabundu Rd.
Mombasa
Kenia

Kontaktiere uns über unsere Webseite