Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Refiks Spendenaktion

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 original batisado u. anja 069

Bin jetzt in PALENCIA

R. Dogan
R. Dogan schrieb am 14.10.2011

11.10. Dienstag


In Los Arcos konnte ich sehr gut schlafen und habe mich mal wieder frueh auf den Weg gemacht. Ich starte von Tag zu Tag immer frueher , weil es mittag immer viel zu heiss ist.An diesem Tag wuste ich nicht so recht wo es hinging also bin ich einfach drauf los gefahren. Ich bin durch santo domingo de la Calsada gefahren und ab hier war mir alles bekannter weil ich den Jakobsweg 2008 bereits einmal gelaufen bin. Nach 50 Km In Villariba del bierco wurde es sehr heiss und ich stand mal wieder vor einem Berg. Ich habe beschlossen diesen Berg am Morgen wenn es schoen kuehl ist, in Angriff zu nehmen. Ich habe dann in der nachbar Herberge dann Einem Maedchen aus Deutschland und einem Koreaner die Haare geschnitten. Da der Koreaner nicht soviel Geld hatte habe ich das gratis gemacht.


12.10 Mittwoch


Der Berg war in der Kuehlen Morgenluft dann auch nur halb so schlimm .Von hier aus ging es direckt nach Burgos . Ich hatte schon seit ein paar Tagen leichte Zahnschmerzen die aber immer schlimmer wurden. Das Schmerzmittel was ich mir gekauft habe  hoerte langsam aber sicher auf zu helfen,also habe ich beschlossen in Burgos zum Zahnarzt zu gehen . In Bugos angekommen musste ich dann erfahren das ausgerechnet an dem Tag Feiertag ist und die Schmerzen haben sich bis ins Unertraegliche gesteigert . Ich hatte auch nur noch sehr wenig Geld und wusste nicht ob ich den Arzt ueberhaupt bezahlen kann. Ich habe dann ein sehr starkes Schmerzmittel empfohlen bekommen , das hat die Schmerzen zwar ertraeglich gemacht, aber es war dennoch Grenzwaertig. Also habe ich beschlossen am naechsten Morgen nach Hause zu fahren. Mein Freundin und Lebensgefaertin Anja hat mir aber sehr gut zugesprochen und mir Mut und Kraft gegeben das ich dann am naechsten Morgen doch zum Artzt gegangen bin.


13.10 Donnerstag


Ich bin sehr frueh zum Arzt gegangen und das ganze hat mich auch nichts gekostet .Ich habe ein starkes Antibiotika verschrieben bekommen was mich auch nur 1,80Euro gekostet hat. Ich bin noch am selben Morgen weitergefahren . Hier nochmal ein grosses Dankeschoen an meine Anja.Jetzt ging es richtung Meseta. Da ist es sehr flach . Es ist aber auf 800 Meter ueber NN. Hier kann ich richtig Km klopfen. Also auf nach Casrojeris . das waren nur 50 Km aber ich wollte mich noch einen Tag schohnen wegen meinen Zahn. Hier habe ich dann 2  Maedels aus Deutschland kennengelernt die waren begeistert von meiner Aktion und wollten auch gerne die Haare geschnitten haben . Wir haben zusammen gekocht , gegessen und zum Abschluss des Tages habe ich ihnen noch die Haare geschnitten und die beiden waren sehr gluecklich.


14.10 Freitag


Ich habe heute richtig Gas gegeben und habe nur wenige Pausen gemacht. bei dem Flachland und ohne Gegenwind konnte ich ganz locker 87 Km fahren . Ich bin um 16.00 Uhr in Sahagun angekommen . und dieses hier geschrieben Bis bald Euer Refik