Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Refiks Spendenaktion

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 original batisado u. anja 069

16.09 In Frankreich angekommen

R. Dogan
R. Dogan schrieb am 17.09.2011

Ich bin am 15.09 in Trier losgefahren und bin sehr zuegig ,immer der Mosel entlang, nach Perl gefahren. In Perl bin ich dann einem Schild fuer eine Pansion gefolgt weil auf dem Schild eine Jakobsmuschel war. Das war das beste was ich machen konnte denn dort leben Frau und Herr Lamberti . Die beiden waren mir von anfang an sehr sympatisch . Nachdem ich von meiner Aktion berichtet hatte waren sie sofort begeistert und haben mir das Zimmer mit Fruestueck fuer nur 10 Euro gegeben .Auf die 10 haben die Lambertis noch 20 Euro draufgepackt und auf betterplace.org gespendet. Frau Lamberti hat mich herzlichst aufgenommen und wir hatten sehr schoene Gespraeche . Ich habe die beiden in mein Herz geschlossen . Am naechsten Morgen haben wir ordentlich zusammen gefruehstueckt und frau Lamberti hat mir noch eine sehr schoene Jakobsmuschel geschenkt  . Als Jakobspilger muss man auch aine haben. Die Lambertis gaben mir sehr viel Kraft und Energie und auch die Bestaetigung fuer meine Weiterreise. An dieser Stelle nochmal einen grossen Dank an die Lambertis . Ich habe das Gefuehl ich werde immer fitter denn ich bin am 16.09 von Perl ,ohne Pause ,30 Km bis nach Thionville in Frankreich gefahren. Nach einer kleine Pause bin ich dann schnell nach Metz weiter gefahren ,davon bin ich ca,7 Km durch Regen gefahren . Die Anja , meine Freundin und Lebensgefaehrtin, hat mir berichtet das Metz eine sehr schoene historische Altstadt haben soll ,deswegen wollte dort mal frueher als sonst ankommen . Nachdem ich mein Lager aufgebaut habe sind mir 2 Hollaender aufgefallen denen ich von meiner Sache erzaehlt habe . Da hat sich der Mann . das waren ein Paar , sofort Haare und Bart schneiden lassen . Bei einem Glas Wein haben die beiden erzaehlt das sie an einer alten Muehle in Gauda wohnen und er auch Mueller ist . Samstags mahlt er Mehl als Touristen Atraktion.  Metz ist wirklich schoen . Ich habe mir ein wenig angesehen und bin jetzt auf einem Campingplatz direkt an der Mosel und mein Zelt steht unter einer uralten Trauerweide die mich vor Regen schuetzt . Ich bin Samstag den 17.09 in Metz geblieben um mich etwas auszuruhen was auch bitter noetig war . nachdem ich mir die Stadt angesehen habe , bin ich ueber den Markt geschledert und habe Baguette , Kaese und Wein gekauft. Na dann auf einen gemuetlichen Abend bevor meine Reise morgen weitergeht.